Frage von menullat, 35

Weisheitszahn-OP vor oder nach langer Reise?

Hallo,

Es sollen zwei Weisheitszähne entfernt werden,

der im Unterkiefer ist links, horizontal, also komplett quer, teilweise durchgebrochen, d.h. man kann teilweise den Weisheitszahn sehen, aber er ist noch zum größten Teil mit Zahnfleisch bedeckt

weiterhin soll im gleichen Zuge der Weisheitszahn links im Oberkiefer gezogen werden, dieser ist gerade und zu 100% mit Zahnfleisch bedeckt, ist also noch gar nicht durchgebrochen, sondern noch unter dem Zahnfleisch.

Leider habe ich 11 Tage nach der Operation einen Langstreckenflug in die USA. Der USA Trip wird auch kein Entspannungsurlaub, sondern eine Art Roadtrip, sprich Auto mieten und dann viele Kilometer fahren etc.

Ist es sinnvoll die OP 11 Tage davor zu machen? Kann es da nicht zu Komplikationen kommen, wenn ich da in den USA bin? Das wäre ja sehr ungünstig. Alternativ könnte ich dann eben die OP nach dem Roadtrip machen, das wäre dann ca. 4 Wochen später.

Mein Zahnarzt rät mir es sofort zu machen, da innerhalb von 11 Tagen alles abgeheilt sein wird und mit Komplikationen nicht zu rechnen ist. Das bezweifle ich aber, daher frage ich hier nach.

Was soll ich tun?

Danke im Voraus.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo menullat,

Schau mal bitte hier:
Operation Weisheitszähne

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 35

Wenn Du jetzt keinerlei Schmerzen hast, also keine Nervenreizung durch Druck, oder auch keinerlei Entzündung vorliegt, wenn Du auch einwandfrei kauen kannst, dann lass es nach dem Urlaub machen.

Auch wenn der ZA die Erfahrung hat, dass nach 11 Tagen alles abgeheilt ist, würde ich kein Risiko eingehen.

Sollte der ZA aber der Meinung sein, in 11 Tagen+4 Wochen (also während des USA-Aufenthaltes) würde sich da an den Zähnen dramatisch etwas zum Negativen hin verändern, wenn es nicht jetzt sofort gemacht würde, na dann würde ich mir eine Zweitmeinung besorgen.

Ansonsten schönen Urlaub, Winherby

Kommentar von menullat ,

alles klar, danke. noch ne kurze rückfrage: also tatsächlich gab es da vor kurzem eine entzündung beim weisheitszahn, der zahn selbst hat NIE weh getan, jedoch das zahnfleisch bei der berührung, es war auch eiter vorhanden. ich habe daraufhin antibiothika und chlorhexamed bekommen und zu mir genommen und nun ist alles abgeheilt und kein eiter mehr vorhanden, schmerzen sind auch weg.

ist in diesem fall dann eine sofortige behandlung nötig? oder kann das auch noch warten?

habe halt angst, dass es da zu problemen kommen kann, z.B. direkt im flieger (15 stunden flug), das wäre die hölle!

Kommentar von Winherby ,

Tja, das halte ich für eine grenzwertige Situation. 

Es gibt ein Mittel, es ist völlig natürlichen Ursprungs, das wirkt extrem stark gegen Entzündungen. 

Dieses Mittel heisst Astaxanthin. Das könntest Du quasi vorbeugend nehmen, um eine erneute Entzündung zu vermeiden.

Ich füge zwei Links an, das eine zeigt genau dieses Produkt, das auch ich erfolgreich gegen meine multiplen Gelenksentzündungen nehme. 

Der zweite Link zeigt eine gute Erklärung des Astaxanthins. Auch viele weitere sehr positive "Nebenwirkungen" werden aufgezeigt. LG

https://www.amazon.de/gp/product/B006X1DCVO/ref=oh_aui_detailpage_o08_s00?ie=UTF...

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/05/25/astaxanthin/

Kommentar von Winherby ,

Danke für den Stern!

Antwort
von respondera, 19

Wenn du es vor der Reise nicht mehr machen lässt, dann nimm die Mundspülung mit (gibt es auch als Konzentrat) und evtl. vorsorglich vom Zahnarzt das Antibiotikum. Wenn er mitmacht . Die anderen beiden Antworter haben noch gute Produkte empfohlen. 

Sollte er vor der Reise auf die Operation bestehen, trotzdem die Pro und Contra besprechen. Auch mit einer Operationswunde kann es zu einer Entzündung kommen. 

Nach der Zahn Op: die ersten 24 Stunden gut kühlen,  48 Stunden auf Milchprodukte verzichten. Am besten Babybrei besorgen, ohne Milchprodukte. Auch der mit Reis schmeckte etwas komisch. Besser Fruchtbreie 

Antwort
von Hooks, 21

Also das bezweifle ich sehr. Meine Kinder haben länger damit herumgemacht.

Ich halte es immer für riskant, wenn eine Wunde bis zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeheilt sein muß. Meiner Erfahrung nach verhindert das ein bißchen die normale Heilung, weil man ja dann doch unter Stress steht.

Ich habe es jedenfalls schon ein paarmal erlebt, daß jemand gar nicht kommen konnte zu einem Fest oder halt Einschränkungen durch OP-Schmerzen hatte.

Wenn es jetzt auszuhalten ist, würde ich abwarten damit.

Mir hat jemand für die Zahnfleischwunden bei den Weisheitszähnen Salviathymol empfohlen, das wirkt sehr gut durch verschiedene Öle. Du kannst dass pur auftragen und verreiben. Ich würde das in meine Reise-Apotheke tun.

https://www.medizinfuchs.de/produktinformation/salviathymol-n-tropfen-100-ml-meda-pharma-gmbh-co.-kg-pzn-6181818.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community