Frage von sunnyday, 72

Weihnachtsgeld polnische Pflegekraft

Hallo zusammen. Würde gerne mit dem nächsten Gehalt einen Weihnachtsbonus an unsere Pflegekraft bezahlen. Leider habe ich nicht so viel Geld aber ich will auch nicht geizig sein, weil unsere Pflegekraft wirklich gut und sehr lieb ist. Was meint ihr ist angemessen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hermannheester, 72

Geiz ist nicht wirklich geil. Ein vertrauensvolles Verhältnis zur Pflegekraft jeder Nationalität ist wertvoll. Bin selbst ein und das seit 15 Jahren. Gratifikationen ersetzen nicht das Vertrauen und die Sympathie. Eine Aufmerksamkeit in Sachspenden reicht vollauf.

Kommentar von sunnyday ,

das ist gut mal von jemandem zu "hören" der sich auskennt, vielen Dank!

Antwort
von rulamann, 70

Da wir nicht beurteilen können was für dich viel oder wenig Geld ist würde ich meiner Pflegekraft soviel geben wie es für dich angemessen ist. Deine Pflegekraft(nehme ich jetzt einfach mal so an) weiß auch wie es um deine Finanzen steht und wird sich freuen wenn sie überhaupt was bekommt denn die meisten Pflegekräfte sind solche Großzügigkeiten gar nicht gewohnt, Also schenke ihr einfach, soviel wie du dir leisten kannst und sie wird sich freuen.

Gruß rulamann

Antwort
von xSnowballx, 65

Hallo, ich denke ich würde mich an dem normalen Gehalt der Pflegekraft orientieren. "Normal" wäre ja ein volles 13. Gehalt. Wenn das nicht geht wäre auch ein halbes Gehalt sicher denkbar. Grundsätzlich würde ich sagen, dass jeder Bonus bei Angestellten immer gern gesehen ist, insbesondere wenn man nicht damit rechnet. Ich denke als Minimum würde ich 200-300 Euro ansehen.

Kommentar von rulamann ,

Wenn dir 200-300 € nichts ausmachen dann ist das ja ok, aber wenn man schreibt,dass man nicht soviel Geld hat dann ist es viel.

Antwort
von Mariechen77, 62

Hallo, ich stehe vor dem selben "Problem". Denke mit 200-300 Euro bist du tatsächlich gut beraten. In Polen ist das sehr viel Geld und die Pflegekraft kann schöne Geschenke kaufen :)

Antwort
von sunnyday, 60

Ich habe der Pflegekraft 200 Euro gegeben und noch einen kleinen Geschenkkorb. Sie wollte das zuerst gar nicht annehmen aber nachdem ich sie überredet hatte, hat sie sich sehr gefreut und ich glaube sie weiß auch schon was sie gerne kaufen möchte :)

Antwort
von saguaro, 59

Wir haben unserer Pflegekraft einen halben monatslohn zusätzlich als Weihnachtsgeld ausgezahlt. Gedankt hat sie uns das indem sie nicht wieder kam...

Kommentar von Sternschnuppe88 ,

Sowas kann dir immer passieren und hängt sicher nicht mit dem Bonus zusammen ;)

Kommentar von sunnyday ,

Würde mal behaupten, das ist dumm gelaufen...

Antwort
von Sternschnuppe88, 57

Aber rein rechtlich gesehen, muss man keinen Weihnachtsbonus zahlen, sondern DARF?

Kommentar von Mariechen77 ,

Solange es nicht vertraglich vereinbart ist, bist du rechtlich zu keinen Sonderzahlungen verpflichtet. Allerdings gehört es bei der häuslichen Pflege mit zum guten Ton zumindest eine symbolische Zahlung zu tätigen.

Kommentar von Sternschnuppe88 ,

Achso, ok, danke für die Antwort :)

Kommentar von sunnyday ,

Ich würde Mariechen Recht geben. Auch wenn es nirgends so steht, sollte man die gute Arbeit der Pflegekraft monitär würdigen.

Kommentar von Sternschnuppe88 ,

Wir haben jetzt seit einem Monat eine Pflegekraft zu Hause und sehe erst jetzt was das für ein Knochenjob ist. Ich frage mich echt, wie man diese Arbeit überhaupt geldlich abgelten kann! Wir sind so Dankbar, dass alles so gut Funktioniert, dass wir gerne bereit sind mal nen guten Bonus zu zahlen.

Kommentar von Mariechen77 ,

Ja, sowas versteht man wohl nur, wenn man selbst mal in der Situation war  :)

Kommentar von SeeroseTati ,

Es ist so wie Mariechen und Sunny sagen.

Kommentar von Sternschnuppe88 ,

Dankeschön!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten