Frage von JuKa12, 97

Wechselwirkungen bei verschiedenen Globolis?

können Entzündungshemmende Globoli und Arzneimittel kombiniert werden

Antwort
von Bennykater, 73

Jeder Homöopath, der "klassische Homöopathie" nach Samuel Hahnemann betreibt, wird dir antworten, dass stets nur ein einziger Wirkstoff genommen werden darf - also keinesfalls ein Mittel mit einem anderen kombiniert werden darf.

Allerdings gibt es "die klassische Homöopathie" wie vor 200 Jahre nicht mehr allein, es haben sich mittlerweile zahllose Varianten und Abwandlungen dieser Heilmethoede   entwickelt, die sich untereinander auch widersprechen. In vielen Fällen werden sogar Kombinationspräparate angeboten, die mit der klassischen Homöopathie überhaupt nichts mehr zu tun haben. Die eine Ausrichtung sagt dir also ganz klar, dass du nichts kombinieren darfst - die andere Ausrichtung sagt dir, dass du zwischen den verschiedenen Mitteln 15 min. warten sollst, und wieder eine andere Ausrichtung sagt dir, dass du sogar Kombi-Präparate nehmen kannst, in denen mehrere Wirkstoffe gleichzeitig enthalten sind. Man kann sich also selbst aussuchen, für welche Richtung man sich entscheiden möchte. Jede nimmt für sich in Anspruch, Recht zu haben.

Um deine Frage korrekt zu beantworten: Es kommt auf das Mittel an. Was für Globuli nimmst du gegen Entzündung? Ist da überhaupt ein Wirkstoff noch nachweisbar? Welche Potenzierung hast du? Wenn es sich nicht um eine ausgesprochen niedrige Potenz handelt (Die D... oder C...Zahl hinter dem Namen des Mittels), ist in den Globuli kein Wirkstoff vorhanden, der sich mit einem anderen Mittel nicht vertragen würde. Die Kügelchen bestehen nur aus Zucker und Lösungsmittel, aus welchem der ursprünglich einmal enthaltene Wirkstoff wegverdünnt wurde. Und den kann man gefahrlos mit anderen Medikamenten kombinieren. Gute Besserung!

Kommentar von Bennykater ,

In diesem Vortrag wird gezeigt, wie Globuli hergestellt werden uns wie sich das mit dem Potenzieren verhält. Wenn du dich informieren magst, schau doch mal ab Minute 15 hinein:

https://www.youtube.com/watch?v=EwO8l9O69PM

Es sachlicher Vortrag, sehr zu empfehlen.

Antwort
von elliellen, 50

Nein, Globuli sollten nur mit Absprache des Homöopathen kombiniert werden.

Die Wirkstoffe der Globuli sind sehr empfindlich und man sollte bei homöopathischen Behandlungen nichts anderes nehmen, ohne es mit dem Homöopathen abzusprechen.  

Homöopathische Mittel wirken sehr gut und schnell, sofern man das richtige Mittel nimmt. Deshalb ist es wichtig, jemanden zu fragen, der sich gut mit Homöopathie auskennt.

Gut, dass du dich für die Homöopathie entschieden hast, auch ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Sie ist schonend und wirksam                           


Antwort
von brido, 64

Verschiedene Globuli können sich behindern (z.B. Aconitum und Belladona), einzelne können aber mit Medikamenten genommen werden. Wobei man nicht weißt was dann wirkt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community