Frage von manowar4321, 947

Wechseljahre/letzte Regelbutung 15 Monate her

Hallo, Vor 15 Monate hatte ich meine letzte Regelblutung gehabt.Nun musste ich gerade feststellen, das eine sehr leichte Blutung besteht die auch unangenehm riecht..muss ich mich nun Sorgen machen und einen Arzt aufsuchen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 864

Ich würde dir Raten einen Gynäkologen aufzusuchen, denn nach 15 Monaten nach ausbleiben der Regelblutung, eine Blutung zu bekommen, ist nicht normal, das muss abgeklärt werden

Kommentar von bobbys ,

wieso ist das nicht normal?Ich habe sogar nach 72 Monaten noch eine Zwischenblutung gehabt.Nun lasst mal alle die Kirche im Dorf.LG

Antwort
von gerdavh, 861

Hallo, wenn Du schon über 15 Monate keine Regelblutung mehr hattest und nun eine Blutung vorliegt, die zudem noch unangenehm riecht, würde ich baldmöglichst zum Gynäkologen/in. http://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/gebaermutterkoerperkrebs/unters...

Ich will Dir mit dem beigefügten Link bestimmt keine Angst machen - da wird auch darauf hingewiesen, dass diese Blutung völlig harmlos sein kann, aber ich würde an Deiner Stelle mich noch heute um einen Termin bemühen, damit Du kommende Woche zum Arzt kannst. lg Gerda

Antwort
von bobbys, 757

Hallo,

das kann schon mal vorkommen während der Wechseljahre und die Blutung sollte dann auch wieder aufhören.Sollte es unerwartet zu einer Dauerblutung kommen ,dann bitte zum Arzt gehen .Auch wenn sich diese Zwischenblutungen häufen bitte zum Arzt gehen ,weil dann müsste man eine fraktionierte Abrasio durchführen.

LG bobbys

Antwort
von GeraldF, 733

Ja, Sie müssen damit zum Frauenarzt gehen.

Kommentar von bobbys ,

Warum? wenn es bisher einmalig war,das kann schon mal so sein während der Wechseljahre und solange es keine Dauerblutung ist oder mehrfache Zwischenblutungen sind besteht auch kein Anlass für eine fraktionierte Abrasio.Jeder Frauenarzt wird sagen,da warten wir mal ab.LG

Kommentar von GeraldF ,

Sie ist nicht in den Wechseljahren. Das Ende des Klimakteriums " Wechseljahre" ist definiert als 12 Monate nach der letzten (hormonell) gesteuerten Menstruation. Es handelt sich also um eine postmenopausale Blutung.

In 10% der Fälle ist ein Endometriumkarzinom die Ursache einer postmenopausalen Blutung.

In 90% der Fälle wird der Frauenarzt also sagen: "Da warten wir mal ab" - aber eben erst, nachdem er die Frau untersucht hat !

Kommentar von bobbys ,

@GeraldF.........Sie ist nicht in den Wechseljahren. Das Ende des Klimakteriums " Wechseljahre" ist definiert als 12 Monate nach der letzten (hormonell) gesteuerten Menstruation.

Die Wechseljahre finden in 4 unterschiedlichen Phasen statt. Und dazu gehört auch die postmenopausale Blutung und somit ist Sie immer noch in den Wechseljahren.LG

Kommentar von bobbys ,

Hier noch mal die 4 Phasen der Wechseljahre zur Erinnerung. Die Prämenopause,Perimenopause Menopause und Postmenopause.

Kommentar von GeraldF ,

Zur Terminologie: Die Phasen des Klimakteriums haben Sie richtig benannt. Die postmenopausale Phase endet aber 12 Monate nach der letzten regulären Blutung und mit ihr auch das Klimakterium. Es gibt Autoren, die zählen ein Intervall von 10 Jahren nach Menopause noch zum Klimakterium, aber das ist nicht die medizinische Definition. Unsere Fragestellerin hat 3 Monate nach Abschluss der Postmenopause geblute. Wenn man Fliegenbeinchen spalten möchte, dann müsste man die Blutung eigentlich als Post-postmenopausale Blutung bezeichnen (das macht natürlich keiner, im Gegenteil, man bezeichnet einfach alle Blutungen nach der Menopause als postmenopausal, egal wie lange es her ist).

Zum Inhaltlichen: Je später die Blutung nach der Menopause, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht nur etwas Harmloses ist. Wenn die Blutung jetzt aufhört und auch nicht sofort wiederkommt: Würden Sie der Frau allen ernstes raten, jetzt nicht zum Frauenarzt zu gehen, einfach abzuwarten in der Hoffnung, zu den 90% zu gehören? - wenn ja, dann wundert es mich. Das ist sonst nicht Ihr Stil.

Kommentar von bobbys ,

:-)

Antwort
von Amsel1, 703

Du kannst ja mal zur Sicherheit einen FA aufsuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community