Frage von welan, 1.207

Wechsel von Hormonpflaster zu einem anderen

Ich bin 57 Jahre alt und nehme seit einem Jahr das Hormonpflaster Estramon conti 30/90, leider gibt es dieses Pflaster zur Zeit nicht mehr. Meine Frauenärztin hat ein anderes Hormonpflaster namens Sequidot 50/250 mir alternativ verschrieben. Hat jemand Erfahrung mit diesem Päparat ? Bin etwas verunsichert , da ich mein altes Hormonpflaster sehr gut vertragen konnte und ich bedenken habe,ob dieser Wechsel verträglich ist . Lieben dank im Voraus

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von breeze, 1.204

Ich kenne Sequidot zwar nicht, beide Hormonpflaster haben aber die beiden Kernwirkstoffe Norethisteron und Estradiol. Daher sollte es eine gute Alternative sein.

Antwort
von anonymous, 1.080

Hallo, habe auch im Oktober 2013 von Estramon conti auf Sequidot umstellen müssen ( wg. Lieferstop Estramon). Hatte große Sorge, da in Sequidot höherer Wirkstoffgehalt ist. Allerdings sind die Pflaster in 2 Phasen ( 1+ 2. Woche / 3. +4.Woche) geteilt. Resumee bis heute: Ich vertrage es sehr gut, keine Zwischenblutungen mehr wie unter Estramon andauernd, allerdings eine vorgeplante Blutung alle 28 Tage aufgrund der unterschiedlichen Phasen. Selbst wenn Estramon wieder lieferbar wäre, ich würde nun bei Sequidot bleiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community