Frage von sonnenfrau21, 161

Wassertischfilter sinvoll?

Ich bin am überlegen, mir einen Wasserfilter zu kaufen, den man auf den Tisch stellen kann. Ich würde das gefilterte Wasser so trinken, für den Tee nutzen, oder zum koch verwenden. Sind solche Wasserfilter, wie zb die von Brita wirklich sinvoll, oder kann man sich das Geld für den Kauf besser sparen?

Antwort
von PROaqua, 161

Für Tee und Kaffee ist es nicht sinnvoll das Wasser komplett zu Enthärten. Bis zu einem Härtegrad von ca. 7° deutscher Härte bilden sich noch keine Schlieren und Ablagerungen am Tassenrand. Der Geschmack vom Kaffee ist bei 4-5°dH am Besten, ebenso die Ausbildung der Crema. Die Verkeimung von Wasserfiltern ist immer ein Problem, insbesondere wenn das Wasser dann eben nicht abgekocht wird. Auftischfilter halte ich persönlich für nicht ratsam.

Antwort
von help4you, 142

Meiner Meinung nach ist das wieder so eine "modeerscheinung" und Geld mache.

Nachdem ich diesen link gelesen habe rate ich dir davon ab.


Die Frage ist:warum willst du dein Wasser filtern?

Wegen Kalk?

-du kannst dich bei der Stadt/Gemeinde erkundigen wie "hart" also wie hoch der kalkhehalt in eurer Region ist.

Keime?

-werden werden beim kochen 70° fast alle abgetötet.(je nach keimart) 


Falls du unbedingt einen kaufen möchtest informiere und recherchiere vorher gut siehe zB link.

http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Keime-durch-Wasserfilter,wasserfilter106....

Kommentar von help4you ,

Mir ist da noch was aufgefallen...

Bei den tests wird nicht erläutert wie oft die filter benutzt wurden für den test. Bei einigen steht glaube ich in der gebrauchsanweisung bis zu 30x (je nach hersteller unterschiedlich)

Trotzdem bleibt diese keimbelastung mehr oder weniger egal ob nach 10 oder nach 30x.

Wollte das noch in den Raum werfen.

Antwort
von sonnenfrau21, 131

Ich teste das jetzt einfach mal, hab jetzt mal danach in Google gesucht und einen guten Überblick gefunden: http://wasserfiltertest.eu Bin ja gespannt... viel Geld ist da jedenfalls nicht kaputt. Mir ist bekannt, das es auch große Filter gibt, die im keller montiert werden, wo das Leitungswasser generell gefiltert wird, aber ich denke sowas brauche ich nicht unbedingt.

Antwort
von kreuzkampus, 115

Mich stören die Keimbildung, die ich nicht kontrollieren kann, und der mittlerweile irre Preis (4 € pro Monat=13 Cent pro Tag). Da meine Wasserleitungen bis hin zur Hauptstraße (200 m entfernt) neu sind und unser Wasser eine hohe Qualität hat, trinke ich mein Wasser aus der Leitung völlig unbeschwert.

Antwort
von pferdezahn, 106

http://www.purewaterandhealth.com - Google Mal gruendlich ueber destilliertes wasser, Wasserdestiller oder Wasserdampfdestilliergeraete nach. Die herkoemmlichen Wasserfilter, wie z.B. Brita, taugen alle nichts.

Antwort
von mircosommer, 105

schau mal hier

www.eurowasserfilter.info

bin total überzeugt davon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten