Frage von Katzenfreundin, 1

Wassermangel im Körper

Hallo ihr lieben

ich bin jemand der sehr wenig trinkt. max 1 li (wenn ich einen guten tag hab 1,5l ) ich hab hin und wieder das problem das ich erst magenprobleme bekomme und auf die toilette muss und dann breiigen stuhl habe. später ist es dann so das ich einen mega ausgetrockneten mund/schleimhäute habe und zusätzlich wird mir übel. das artet dann richtig in panik aus. kann das ein smptom von wassermangel sein... ???

Antwort
von dinska, 1

Eine Diagnose kann nur ein Arzt stellen, lass dich untersuchen. Nur wenn nichts gefunden werden sollte, dann kannst du allein weitersuchen. Mit dem Trinken ist das so eine Sache. Ich kann auch den ganzen Tag nichts trinken und es fällt mir gar nicht auf. Deshalb habe ich mir angewöhnt mein Pensum früh bereitzustellen und ich habe ein Glas, das immer wieder gefüllt wird, wenn es leer ist, bis mein Pensum aufgbraucht ist. Seitdem habe ich das Gefühl, dass es mir besser geht.

Antwort
von Shivania, 1

Was Sie beschreiben können auch Angstsymptome sein. Gibt es momentan Probleme? Können Sie in Ruhe essen? Gönnen Sie sich Pausen? Gibt es ein belastendes Thema? Wenn der Verdauungstrakt nicht die nötige Ruhe hat, um seine Arbeit zu tun, dann wird unvollständig verdaut - und das kann verheehrende Folgen haben falls z.B. die Enzyme nicht richtig gebildet werden können - die gesamte Chemie kann durcheinander kommen und die von Ihnen beschriebenen Symptome verursachen. Was hier hilft ist: Mahlzeiten jeweils mit genügend Zeit und in aller Ruhe einnehmen.

Ob es am Wasser liegt testen Sie einfach - trinken Sie eine zeitlang mehr und beobachten Sie die Veränderung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten