Frage von chrissi2811, 98

Wassereinlagerungen

guten tag

ich nehme das medikament cipralex 15 mg,so nach 6 wochen einnahme bei 15 mg bekam ich wassereinlagerungen in den beinen besonders schlimm nach der arbeit im sonnenstudio? die hosen sind manchmal ener,wenn ich länger feste am schienbein drücke ensteht eine delle! sollte man dehalb das medikament absetzen oder was kann man machen! sind die wassereinlagerungen schädlich?

danke und lg

Antwort
von gerdavh, 94

Hallo, Unter dem Punkt 4.1.3 (Nebenwirkungen) werden Symptome wie Schwellungen der Arme und Beine (Wassereinlagerungen = Ödeme) aufgeführt. Du solltest kommende Woche mit Deinem Arzt besprechen, ob dieses Medikament für Dich das Richtige ist. Wurden Deine Nierenwerte mal überprüft? Bei stark eingeschränkter Nierenfunktion darf dieses Medikament nicht verordnet werden. Eine eingeschränkte Nierenfunktion zeigt sich durch Wassereinlagerungen in den Beinen, die durch Hochlegen der Beine evtl. verschwindet bzw. morgens nicht vorhanden ist. Hier nochmal der Beipackzettel

http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-info...

Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von gerdavh, 78

Hallo, ich habe mir eben mal intensiv dieses Medikament näher angeschaut. Ich bin mir ganz sicher, dass die Pharmaindustrie noch sehr viele Alternativen zu bieten hat, die Dir bei Deiner Depression oder Angststörung helfen könnten. Bei derartig massiven Wassereinlagerungen (die Hose ist zu eng) solltest Du das Medikament wechseln. Natürlich nicht einfach auf eigene Faust absetzen, aber besprich das mit Deinem Arzt. Wenn er Deine Ödeme nicht ernst nimmt, gehe zu einem Kollegen. Eine Wassereinlagerung (Ödem) ist keine Krankheit, sondern ein Symptom, das etwas nicht stimmt. Hier ein ausführlicher Beitrag über Ödeme

http://www.netdoktor.de/symptome/oedem/

lg Gerda

Antwort
von Mahut, 61

du solltest nicht eigenmächtig deien Tabletten absetzen, gehe am Montag zum Arzt und lasse abklären woher das Wasser in den Beinen kommt.

Du kannst ja mal im Beipackzettel nachlesen, ob die Wassereinlagerungen, bei den Nebenwirkungen stehen.

Kommentar von chrissi2811 ,

ja es steht als selten drin,die ärzte sagen immer wäre nicht schädlich

Kommentar von gerdavh ,

Das hat überhaupt nichts zu sagen, dass dieses Symptom als "selten" aufgeführt wird. Ich bin zum Beispiel ein Mensch, der schon häufig Nebenwirkungen hatte, die unter der Ruprik "Sehr selten" aufgeführt waren. Vielleicht solltest Du mal den Arzt wechseln? Lass sicherheitshalber die Nierenwerte überprüfen, geh am besten zu einer Internistin. Die haben ein weit größeres Budget für zusätzliche Blutuntersuchungen als ein Allgemeinmediziner.

Kommentar von walesca ,

Recht hast Du, @gerdavh!! Auch ich gehöre leider zu den Menschen, die bei den seltenen Nebenwirkungen oft "hier" rufen. Selten heißt ja immerhin nicht unmöglich!!! Bei mir hängt die Wirkung sogar oft von unterschiedlichen Hilfsstoffen bei ein und dem selben Wirkstoff ab. Dann heißt es auch immer: ist doch dasselbe! Aber der Mensch kann eben sehr sensibel auf solche feinen Unterschiede reagieren - auch wenn es viele Ärzte nicht recht wahrhaben wollen und einen daher nicht ernst nehmen. LG

Kommentar von chrissi2811 ,

solltwe man das medikament dann absetzen wegen wassereinlagerungen? Im Kh sagten sie ja wäre nicht gut fürs gewebe und fühlt sich ja blöde an,andere ärzte sagen nicht schädlich, dazu kommt das dann nur noch venlafaxin in frage kommt aber da rast mein puls bei bewegung ist dann 110 120 oder mehr das soll aber besser sein als wasser laut arzt und man kann bedenkenlos betablocker dazu nehmen :-(

Kommentar von chrissi2811 ,

was würdet ihr machen? lg und dankeeee

Kommentar von walesca ,

Ich würde ruhig mal das andere Medikament ausprobieren. Ein etwas erhöhter Puls bei Bewegung ist nicht so tragisch, wenn er danach recht schnell wieder Normalwerte erreicht. Ich habe beim Lungensport auch immer einen Puls von 130 - 140, der aber schon nach 5 Minuten wieder okay ist. Lt. Therapeutin harmlos!! Wassereinlagerungen können dagegen viel problematischer werden und sich bis ins Herz oder die Lunge stauen und diese dann in der Funktion einschränken (hatte ich auch schon mal. Ist nicht gerade angenehm!). Es kann aber auch sein, dass Dein Körper eine Weile braucht, damit das Medikament ausreichend wirkt. Vielleicht lassen ja die Nebenwirkungen auch nach einer Weile wieder nach!! LG walesca

Kommentar von chrissi2811 ,

also habe das cipralex abgesetzt und die wassereinlagerungen sind ,weg nehme jetzt venlafaxin ein paar tage 75 mg bin aber müde habe augenränder etwas gereizt zeitweise und lustlos schlafe schlecht,mal sehen war mit cipralex entspannter selbstbewusster fröhlicher

Antwort
von mrshealthy, 52

Hey.

Ich würde dir raten das Medikament erst einmal abzusetzen und diesbezgl. deinen behandelnden Arzt aufzusuchen. Auf Dauer denke ich schon, dass sie dem Körper schaden, da es dich einfach nicht mehr so leistungsfähig macht und du dich schlapp fühlst.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten