Frage von Kolabohne, 31

Was war das? Schmerzen neben großen Zehnagel.

Hallo,

ich bin mit ziemlich starken Schmerzen neben meinem großen Zehnagel aufgewacht. Das Gelenk an sich war eigentlich nicht betroffen sondern halt die Berührung von meinem Nagel. Meine erste Vermutung war Gicht? Optisch konnte man jedoch nichts erkennen (nichts geschwollen oder rot) und die Schmerzen haben nach circa 1 Minute nachgelassen nachdem ich aufgestanden bin. Jetzt spüre ich es nach 10-15 Minuten so gut wie gar nicht mehr.

Was waren das für Schmerzen? Ich bin 21 Jahre alt, männlich, wiege 72-73kg bei einer Größe von 180cm und bin eigentlich ganz gesund (außer Schilddrüsenunterfunktion, aber gut eingestellt). Ich bin gerade mitten in einer Diät bzw. am Ende und hab vor 4 Wochen noch 78kg. Ich ernähre mich auch bewusst, zucker- und fetthaltige Sachen stehen nicht bei mir auf der Ernährung (außer ca. 50g Nüsse). Ich trinke nur Wasser. Sonst ernähre ich mich ziemlich eiweißreich und fettarm. Was noch besonders ist, denke ich, dass ich pro Tag so 150-300g Hähnchenbrustaufschnitt und ab und zu Dinkelflocken esse (Puringehalt? Harnsäure zu viel?) <- Ist das bedenklich?

Was waren das für Schmerzen? Ist das ein Gichtanfall? Der Schmerz ging circa 1-2 Minute lang intensiv und dann stark abgelassen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Kolabohne,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Arzt

Antwort
von Winherby, 22

Hast Du evtl. die Tendenz zu seitlich eingewachsenem Nagel am dicken Zeh? Wenn die Ecke des Nagels in den Wulst des seitl. Nagelbettes drückt, z. B. durch das Gewicht der Bettdecke, dann kommt es schon mal zu so einem Empfinden, ich hatte dies früher auch eine Zeit lang. Jetzt achte ich beim Nägelkürzen, dass ich dabei nicht hinter den seitl. Wulst abschneide, seither ist Ruhe.

Antwort
von Xsaelzbrot, 18

Womöglich eine Nagebettentzündung? Die muss ja nicht durchgängig schmerzen. Wenn du im Moment keine Beschwerden hast ist es ja gut. Du könntest vorsichtshalber eine Podologin aufsuchen und deine Füße begutachten lassen. Manchmal hilft es auch, wenn man einfach schon im Vorfeld Maßnahmen ergreift, z.B. eben die Fußpflege. Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von bethmannchen, 12

Das war ein Nichts. So was hat man mal, kenne ich auch. Du wirst "falsch gelegen" haben. Irgendwie, irgendwo hast du da wohl irgend einen Nerv längere Zeit gedrückt.

Wenn man auf den Klingelknopf drückt, klingelt es ja am anderen Ende. Davon bist du dann endlich aufgewacht. Zuletzt kam der Nerv dann wieder zu Ruhe und das Klingeln im Zeh ist weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community