Frage von Kathrin76,

Was versteht man unter einer Mikrobiologischen Therapie?

Beim Heilpraktiker ist mir dieser Begriff "unter die Augen gekommen" und ich kann leider überhaupt nichts damit anfangen. Kann mir jemand sagen, was man darunter versteht?

Hilfreichste Antwort von Borg13,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

"Symbioselenkung (auch Darmsanierung oder missverständlich mikrobiologische Therapie) ist im deutschprachigen Raum die Bezeichnung für mehrere alternativmedizinische Behandlungsformen, die die Zusammensetzung der physiologischen Darmflora (gemeint sind hier harmlose bzw nützliche Bakterien in Darm) derart verändern sollen, dass es zu positiven Effekten käme.

Gemeinsam ist bei den Symbioselenkungs-Methoden die Annahme eines krankheitsauslösenden "gestörten Mischungsverhältnises" verschiedener Bakterienarten im Darm.

Bestandteil von Symbioselenkungsmaßnahmen sind fast immer eine Diät oder eine Veränderung der Ernährungsgewohnheiten, zusätzlich stellt die Einnahme bestimmter Präparate eine Rolle bei der Symbioselenkung.

Dazu gehören sowohl Mittel mit anorganischen Substanzen (Magnesiumperoxid, Heilerde) und organische Substanzen wie Lactulose oder Mannit.

Unterschieden werden kann in der Symbioselenkung einerseits eine "enterale Therapie" oder "Orale Mikobiologische Therapie", bei der entsprechende Präparate eingenommen werden, und eine "parenterale Therapie", bei der das Präparat gespritzt wird.

Bei den verschiedenen Symbioselenkungsmethoden sind auch Analogien zum herkömmlichen aktiven Impfprinzip erkennbar, das im alternativmedizinischen Umfeld sonst überwiegend abgelehnt wird. So erinnert der Begriff "Autovaccine" daran.

Wissenschaftliche Belege für eine Wirksamkeit der Symbioselenkungsmethoden existieren nicht, mit der Ausnahme von Hinweisen für eine mögliche Eignung bestimmter probiotischer Lebensmittel.

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten daher keine Kosten für eine "Mikrobiologische Therapie" oder Symbioselenkung."

Daran verdient nur dein Heilpraktiker kräftig!

(ausführlich: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Symbioselenkung)

Kommentar von Kathrin76,

Klingt sehr interessant, danke.

Antwort von Lena101,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Als Symbioselenkung, besser aber als mikrobiologische Therapie bezeichnet, wird eine alternativmedizinische Therapie bezeichnet, mit der die Zusammensetzung der so genannten Symbionten im menschlichen Darm und damit die Darmflora beeinflusst werden sollen. Die Methode wird umgangssprachlich häufig auch als Darmsanierung bezeichnet.

Ob Bakterienpräparate überhaupt eine Wirkung entfalten, konnte bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Symbioselenkung

Antwort von Mucker,

Bei der Mikrobiologischen Therapie handelt sich um eine Immuntherapie zur gezielten Modulation des Immunsystems, d.h. das Immunsystem kann gezielt stimuliert oder supprimiert werden. Mikrobiologische Therapie bedeutet die Verabreichung lebender und / oder abgetöteter Mikroben, deren Zellwandbestandteile und / oder deren Stoffwechselprodukte. Da unser Abwehrsystem mit anderen Regelkreisen wie dem Intestinaltrakt, dem Nerven- und dem Hormonsystem sowie der Psyche eng verschaltet ist, werden über die Beeinflussung des gesamten Immunsystems auch die anderen Regelkreise in unserem Organismus in die Therapie einbezogen. Dadurch behandeln wir nicht nur die Symptome einer Krankheit sondern den ganzen Menschen und damit auch die Ursachen, die die Erkrankung ausgelöst haben. Die Mikrobiologische Therapie ist für mich zu einer Basistherapie zur Behandlung aller chronischen Zivilisationserkrankungen geworden. Sie ist nebenwirkungsarm, sie ist einfach durchzuführen. Kinder sprechen besonders gut auf eine probiotische Behandlung an. Quelle und mehr Info: http://www.das-gesundheitsportal.com/sites/mikrobiol.html

Kommentar von Lena101,

Eine Wirksamkeit ist wissenschaftlich nicht nachweisbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten