Frage von Snatiline, 14

was tun gegen diese Regelschmerzen?

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich meine Regel bekommen und habe fürchterliche Schmerzen. Schmerzmittel machen mich meistens müde, darum nehme ich sie tagsüber nicht gern. Gestern Abend gegen 22 Uhr habe ich doch eine Buscopan plus genommen. Heute morgen ging es mir wieder nicht gut. Gegen 9 Uhr habe ich die Schmerzen nicht mehr ausgehalten und wieder eine Buscopan plus genommen. Ungefähr 5 Minuten danach wurde mir übel, und ich musste mich übergeben. Vermutlich habe ich dabei auch die Tablette erbrochen. Ich habe es nun mit Wärmflasche und Frauentee versucht, aber es hilft nicht. Ich traue mich aber auch nicht, jetzt schon wieder eine Tablette zu nehmen, zumal mir auch noch sehr flau im Magen ist. Was kann ich gegen diese Schmerzen tum?

Bin für jeden Tipp dankbar!

Antwort
von walesca, 14

Hallo Snatiline!

Du solltest Dich mal beim Frauenarzt gründlich untersuchen lassen. Mögliche Ursachen können z.B. auch eine Endometriose sein, bei der sich Gebärmutterschleimhaut in den Bauchraum "verirrt", oder auch Verwachsungen im Bauchraum. Da wäre ggf. mal eine Behandlung bei einem Osteopathen sinnvoll, der sich mit Faszien-Behandlungen auskennt. Dazu schau bitte mal in diesen Tipp hinein.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-... (bes. Punkt 2b)

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Medicus92, 13

Hallo,

gegen Regelschmerzen hat sich das rezeptfreien Naproxen bewährt. Naproxen hemmt die Prostaglandine und lindert so den Schmerz.

Ein Besuch beim Gynäkologen ist trotzdem empfehlenswert, um ggf. weitere Ursachen abzuklären.

http://www.dolormin.de/produkte/dolormin-fuer-frauen.html?gclid=CN640_mGwMECFUPL...

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Kommentar von Snatiline ,

Danke, beim nächsten Mal werde ich Dolormin für Frauen probieren. Buscopan plus macht mich ohnehin immer recht müde. Gestern lag ich dann einen Großteil des Tages mit einer Wärmflasche im Bett und habe viel geschlafen. Jetzt geht es mir zum Glück wieder gut. Solche extremen Schmerzen kombiniert mit Übelkeit hatte ich wirklich noch nie, und ich habe seit ca. 25 Jahren meine Regel.

Na, und die Kontrolle beim Frauenarzt ist bei mir ohnehin fällig. Mal sehen, was dabei herauskommt.

Antwort
von StephanZehnt, 14

Hallo Sina,

ich würde mich einmal in der Apotheke beraten lassen

  • Mönchspfeffer kann bei einem unerfüllten Kinderwunsch helfen
  • Wiesenknopf hilft bei Blutungen
  • Yams hilft in den Wechseljahren
  • Johanniskraut beruhigt
  • Frauenmantel löst Krämpfe und entspannt bei Regelschmerzen

Nun wie wirksam ein Tee ist? Die Frage ist schon die Dosis das müsste dann aber schon eine Apothekerin abklären!

http://www.hufelandschule.de/uploads/media/Wichtige_Frauenkraeuter.pdf

VG Stephan

Antwort
von pferdezahn, 11

Am besten waere ein Besuch bei einem Frauenarzt oder-Aerztin. Gegen Menstruationsbeschwerden gibt es etliche Mittel, die man anwenden kann, allerdings ist vor Schmerztabletten abzuraten. Auch auf eine gesunde Ernaehrung solltest Du achten (keinen Kaffe, Alkohol und Nikotin), und vermehrt wasserhaltige Nahrungsmittel (frisches Gemuese und Obst) verspeisen. Google doch Mal ueber Regelschmerzen, da wirst Du garantiert viele Ratschlaege (auch Hausmittel) finden.

Antwort
von DerGast, 11

Warst du mittlerweile bei einem anderen Frauenarzt?

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/mein-zyklus-wird-immer-kuerzer-woran-kann...

Was sagt der Arzt dazu?

Antwort
von anjasahlmann, 11

Da hilft in der Tat so gut wie nichts wirklich

im Akutfall hat mir geholfen: Isomatte auf Fußboden legen und Waden entweder auf Gymnastikball oder auf STuhl ablegen das nennt sich Stufen-Lagerung

das immer den ganzen Tag über machen immer wenn nix mehr geht sozusagen

homöopathische Behandlung machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten