Frage von Michael96, 69

Was tun gegen die Halsschmerzen?

Ich war vor ca. 2 Wochen schon mal erkältet. Die Erkältung habe ich meines Erachtens auskuriert aber habe nun seit 4-5 Tagen jeden Morgen leichte Halsschmerzen. Wenn ich in meinen Hals hineinleuchte ist es weder rot noch eitrig. Ich habe mit einer Lösung gegurgelt aber es kommt jeden morgen wieder. Tagsüber legt es sich dann. Es sind keine schlimmen Schmerzen, eher wie ein " sehr trockener Hals". Ich gehe auch arbeiten und betätige mich sportlich. Ich warte immer, wann die Erkältung ausbricht, aber es kommt nichts??? Was könnte das sein?

Antwort
von Mahut, 49

Schnarchst du vielleicht, davon können Halsweh und trockener Mund entstehen.

Wenn ich leichte Halsweh und einen trockenen Mund habe, nehme ich Emser Halspastillen, die helfen sehr schnell.

Antwort
von evistie, 58

Was könnte das sein?

Du sagst es doch schon selbst - "eher wie ein sehr trockener Hals"! Vielleicht schläfst Du ja mit offenem Mund und/oder schnarchst?

Ich warte immer, wann die Erkältung ausbricht, aber es kommt nichts???

Hört sich ja an, als wärest Du geradezu enttäuscht, dass die Erkältung nicht kommen will... hör auf, Dich ständig selbst zu belauern und auf Krankheitszeichen  zu scannen!

Ein Bonbon, morgens auf kratzigem Hals gelutscht, könnte Dein "Problem" bereits lösen.

Kommentar von Michael96 ,

Kann man damit trotzdem Sport treiben? Oder lieber schonen bis man keine Symptome mehr hat?

Kommentar von evistie ,

Wenn nicht einmal der Hals gerötet ist und Du Dich auch nicht "krank" fühlst, kannst Du natürlich Sport machen!

Antwort
von Hooks, 28

Möglich wäre auch ein Riboflavinmangel,  der verursacht u.a.  Halsschmerzen und Stellen im Mund. Ein Vitamin-B-Komplex wäre dann hilfreich. Gerade nach dem Stress der Infektion.

Kommentar von Hooks ,

Verstopft die Nase im Liegen, so daß Du durch den Mund atmest?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten