Frage von Minoulalelu, 69

Was tun bei verstopften Nase?

Hallo, ich suche nach Tipps und Ratschläge was bei einer verstopften Nase hilft.

Seit ca. 3 Wochen kämpfe ich mit einer Erkältung.
Ich habe so ziemlich alles ausprobiert. Von pflanzlichen Mitteln wie Sinupret und Gelomyrtol bis hin zu Nasendusche und Inhalieren mit Kamille oder Salz. Es hilft nichts, da die Nase so zu sitzt.

War dann vor 2 Tag beim HNO. Der sagt ich habe eine Nasennebenhöhlenentzündung und verschreibt mir ein Antibiotika. Dies nehme ich nun seit 2 Tagen. Vom Allgemeinbefinden her geht es mir auch wesentlich besser. Aber mich quält die zusitzende Nase, da ich wirklich kein bisschen Luft bekomme. Nichtmal das inhalieren oder die Nasendusche funktionieren. Das einzige was kurzzeitig Linderung verschafft ist Nasenspray. Dies möchte ich aber aufgrund der bereits andauernden Erkältung nicht so häufig nutzen.

Vielleicht kennt jemand ein paar Hausmittelchen, die ich noch ausprobieren könnte.

Bedanke mich schon im voraus. LG

Antwort
von wooifal, 36

Hi, erstmal gute Besserung. Ich hoffe das Antibiotikum hilft weiterhin so schnell.

Trinkst du genug? Das klingt so banal aber ist wirklich wichtig, damit sich der Schleim lösen kann und die verstopfte Nase besser wird. Mir hilft und schmeckt frischer Ingwertee mit etwas Zitronensaft. Probiere das mal und ansonsten kannst du auch zu Salbeitee greifen.

Und das inhalieren ist eigentlich eine zuverlässige Art die Nase zu befreien. Vielleicht musst du etwas mehr Geduld haben. So 15 Minuten kann man schon mal unter dem Handtuch bleiben. Und probiere es mal mit Babix Inhalat (aus der Apotheke). Das sind spezielle ätherische Öle, die die Nase gut befreien. Das wirkt bei mir auf jeden Fall besser als nur Salzwasser.

Ansonsten kann ich noch Spaziergänge empfehlen. Durch die Bewegung und die frische Luft löst sich auch der Schleim etwas besser und es läuft:)

Antwort
von Magro, 26

Ich persönlich schwöre auf die Nasendusche. Bei akutem Schnupfen mach ich die schon so drei, vier Mal am Tag. Als meine Töchter klein waren, hab ich ihnen bei Erkältungen immer Zwiebelsäckchen gemacht. Die helfen auch ganz gut gegen verstopfte Nasen. Dazu einfach eine Zwiebel grob hacken, in einen Teefilter oder eine Socke geben, zubinden und ans Kopfende des Bettes hängen. Achtest Du denn auf eine gute Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer? Ein Duftlämpchen mit ätherischen Ölen kann auch angenehm sein.

Gute Besserung!

Antwort
von DrPille, 39

Die Hausmittel, die du aufgezählt hast, hätte ich dir auch empfohlen.

Da du immer noch unter starker Schleimbildubg leidest, versuche stark schleimbildende Lebensmittel wegzulassen, d.h. Brot und Co. und Milchprodukte.

Gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community