Frage von nutzer2307, 97

Was tun bei ständigen Pilzinfektionen im Genitalbereich?

Einen schönen guten Tag!

So langsam aber sicher bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich leide nahezu alle paar Wochen an Pilzinfektionen im Genitalbereich. Zuerst hieß es, ich würde mich zuviel waschen. Nun wasche ich mich nur noch ein- bis zweimal pro Woche im besagten Bereich, und trotzdem wird es mit den Infekten nicht besser. Dabei trage ich nur noch Baumwollunterwäsche, meide jeglichen Geschlechtsverkehr und esse auch keine Schokolade (die soll Pilzinfektionen ja fördern). Gibt es denn nichts, was dazu beiträgt, dass dieser Mist endlich mal aufhört?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 88

Hallo nutzer2307!

Vielleicht solltest Du mal zu einem Heilpraktiker gehen, der mit Bioresonanz-Therapie behandelt. Dort könnte man durch einen Test feststellen, welcher Pilz Dir genau das Leben schwer macht und dann ggf. ganz gezielt dagegen angehen - mit welcher Methode auch immer! Ich habe damit selbst sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich kann Dir so einen Test nur empfehlen. Schau bitte mal in diesen Tipp (incl. aller Ergänzungen!)

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/chronische-infekte-unklare-beschwerden-bio-...

Ganz viel Erfolg damit wünscht Dir walesca

Kommentar von walesca ,
Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Es freut mich, dass ich weiterhelfen konnte. Ich hoffe, Du konntest das Pilzproblem inzwischen in den Griff kriegen. LG

Antwort
von StephanZehnt, 77

Hallo Nutzer,

wenn Du bei Deiner Gynäkologin warst solltest Du unbedingt nachdem der Pilz behandelt worden ist einmal einige Dinge tun. Du schreibst das Du nur noch Baumwollunterwäsche trägst udgl. . Die Frage ist was nimmst Du zum waschen? Da gibt es Intimwaschlotionen oder zumindest seifenfreie Waschlotionen

Ein weiteres Problem ist, dass man unbedingt den Partner einbeziehen sollte bei der Pilzbehandlung. Nun schreibst Du zwar das Du z.Z. keinen Geschlechtsverkehr hast aber trotzdem ... ich weis nicht ob Du schon einmal den Waschlappen Schwamm odgl. benutzt den Dein Freund / Mann benutzt hat? Genau so Handtücher.

Nun das mit der Schokolade ist OK es ist aber auch sonst eine Zuckerarme Ernährung wichtig. Wenn Du den Pilz nach einer Behandlung evtl. endlich los hast solltest Du etwas tun für den Wiederaufbau der Scheidenflora. Ob das nun Naturjoghurt auf dem Tampon ist die es auch so zu kaufen gibt. Oder etwas aus der Apotheke wenn es hilft ist es gleich.

Ja und dann noch das Immunsystem. Solche Dinge wie Ingwer, Cranberries , Kiwis, Thymian Meerrettich... roh sind gut für das Immunsystem. Es gibt Aroniasaft wo man hin und wieder einmal etwas. Der ist zwar nicht billig ... So gibt es bei mir beim fernsehen halt getrocknete Cranberries und wenn ich eine warme Wurst esse neben Senf auch Meerrettich.

http://www.scheidenpilz.com/scheidenpilz/behandlung/chronischer-pilz/behandlung-...

Dies einmal grob zum Thema

Alles Gute Stephan

Antwort
von Mahut, 73

Hallo Nutzer2307, Es wurde ja schon viel geschrieben, dem stimme ich im Großen und Ganzen zu

Bei meiner Tochter war es früher auch so, jeden Monat hat sie den Pilz bekommen, bis ich mal mit zum Frauenarzt gegangen bin und genau nachgefragt habe., da hat meine Tochter eine neue Pille bekommen, und der Pilz hörte auf, also lag es an der falschen Pille. Vielleicht sprichst du deinem Arzt daraufhin mal an.

Gute Besserung Mahut

Antwort
von Esperanza, 71

Hallo Nutzer, nur ein- bis zweimal im Intimbereich waschen pro Woche ist sicher nicht der richtige Weg. Das könnte Pilzinfektionen auch noch begünstigen. Versuche mal ganz normale Kernseife im Intimbereich zu verwenden. Den Tip gab mir mal ein Gynäkologe vor ca. 30 Jahren und der Tip hat sich bewährt. Du solltest nicht nur Schokolade sondern auch alle anderen Süßigkeiten einschränken denn alles was Zucker ist kann Pilzinfektionen auslösen. Die Baumwollunterwäsche unbedingt beibehalten und auch keine String- Tangas anziehen. Diese fördern ebenfalls Infektionen. Ich wünsche dir dass du dein Problem in den Griff bekommst! LG

Antwort
von rulamann, 60

Gibt es denn nichts, was dazu beiträgt, dass dieser Mist endlich mal aufhört?

Doch,da hilft eigentlich nur der Gang zum Hautarzt!!

Viele Grüße rulamann

Kommentar von nutzer2307 ,

Da war ich doch schon - und das mehrfach! Mehr als die Aussage, dass das nicht normal sei und ich wieder einmal Vaginaltabletten- und Salbe nehmen müsse, kam von ihm aber nicht. Sowohl der Hautarzt als auch die Gynäkologin sind ratlos, was ja irgendwie auch verständlich ist bei der Häufigkeit der Infekte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community