Frage von MichaelS, 28

Was tun bei Aphten?

Hallo zusammen,

ich habe seid mehreren Jahren immer mal wieder Aphten im Mund und sie stören mich total beim Essen und Trinken. Noch dazu jucken und brennen sie teilweise extrem. Ich bin jetzt nicht jemand, der immer zum Arzt rennt wegen jeder kleinen Sache und versuche daher mit Hausmitteln zu behandeln. Das heisst, ich tupfe die betroffenen Stellen mit Teebaumöl ab, esse Rhabarberstückchen und spüle 3x am Tag mit Mündspülung. Aber ich habe das Gefühl, dass nichts so richtig hilft. Habt ihr ein "Wundermittel" für mich, das ich auch ganz einfach unterwegs anwenden kann?

Bin über alle Ratschläge dankbar.

Antwort
von Renate1903, 16

Bitte besorge Dir in der Apotheke entweder Zovirax-Gel, das Original in der blauen Tube, kostet um die € 8,--. Das ist das gleiche Medikament, daß man eigentlich äußerlich anwendet. Es gibt Generika von anderen Firmen, die aber m. E. nach eine andere Salbengrundlage haben und nicht so wirkungsvoll sind. Bitte grundsätzlich alles, was Aphten oder Herpes-Bläschen angeht, nicht mit dem Finger berühren und Salben NUR mit dem Wattestäbchen auftragen. So auch hier das Zovirax. Dünn mit dem Stäbchen aufgetragen, lindert es innerhalb von Minuten den Schmerzen, am besten abends vor dem Zubettgehen, dann sind die Aphten meistens morgens beim Aufwachen Geschichte.

Ansonsten laß Dir in der Apo eine Methyl-Violett-Lösung, 2 %ig anrühren, manche Apotheker nennen es auch PYOKTANIN. Das Zeug färbt wie die Hölle, also bitte bei Haut, Kleidung und Waschbecken vorsichtig sein. Auch hier nur mit dem Wattestäbchen auftragen, das Zahnfleisch wird ganz lila, deshalb auch am besten abends aufgeben. Wirkt super.

Am besten gewöhnst Du Dir, wenn Du damit Probleme hast, im Erkrankungsfall an, Handtücher nur einmal zu verwenden und die Wäsche so heiß wie möglich zu waschen. Oder Du nimmst zum Gesicht-und Händeabtrocknen Kleenex, Tempo, oder Vlieskompressen und entsorgst diese sofort. Die Übertragungswege kannst Du so am besten stoppen und die Erkrankungsdauer verkürzen. Gute Besserung.

Antwort
von Lexi77, 17

Hallo! 

Mir hilft bei Aphten immer das Kamistad Gel sehr gut. Der Wirkstoff sorgt für eine rasche Heilung und gleichzeitig hat das Gel auch einen leicht betäubenden Effekt.

Alternativ finde ich auch Salviathymol recht gut. Das kann man zum Spülen nutzen oder auch einfach auf die betroffenen Stellen tupfen. 

Gute Besserung! Lexi 

Antwort
von Mahut, 10

Ich habe immer Kamistad Gel im Kühlschrank liegen, nach bedarf trage ich es dann mit dem Wattestäbchen auf.

nach seht kurzer Zeit sind die Aphten dann Geschichte.

Antwort
von Hooks, 11
Antwort
von Magro, 8

Hallo Michael!

Ein Wundermittel gibt es wahrscheinlich nicht wirklich, aber doch Mittel, die gegen das Jucken und Brennen wirken. Schmerzstillende Gele oder Tinkturen helfen meist recht gut. Am besten, Du lässt Dich dazu in der Apotheke beraten.

Die Entstehung von Aphten kann unter Umständen mit dem Verzehr bestimmter Lebensmittel zusammenhängen. Hast Du denn besonders säurehaltig gegessen? Ich vertrage beispielsweise Ananas nur bedingt und habe nach ein paar Stückchen häufig gereiztes Zahnfleisch, manchmal bilden sich daraufhin sogar Aphten.

In einem anderen Forum wurde mir daher letztens die Seite http://www.gesunder-mund.de/ empfohlen. Hier gibt es Informationen zur Ursache und Behandlung von Aphten. Es wird auch beschrieben, was man zur Vorbeugung dagegen tun kann, das fand ich recht hilfreich.

Gute Besserung Dir!

Magro

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten