Frage von Kuecken, 123

Was stimmt mit meinem herz nicht?

Hallo ich bin 21 weiblich körperlich fit und soweit gesund. Ich bin niemand der sich sorgen um die Gesundheit macht oder so.. Aber in letzter Zeit stimmt etwas gewaltig nicht... Ich muss dazu sagen das ich seit meiner Geburt einen Herzfehler hab (da stimmt was mit ner herzklappe nicht) seit ca 4-5 Monaten leide ich regelmäßig an herzstolpern, hohen Puls (95-100) niedrigen Blutdruck (90/50) schwindelanfälle und Übelkeit außerdem Schweißausbrüchen und oft so heftige schmerzen in meiner brust das ich nicht atmen kann und mir am liebsten mein Herz raus reißen würde weil mir jeder Herzschlag richtige schmerzen bereitet... Mein Termin beim kardiologen ist erst Mitte Mai und bis dahin möchte ich nicht unwissend da sitzen... Ich erwarte keine konkrete Diagnose da man mir diese hier nicht geben kann aber ich wäre dankbar wenn mir hier jemand einen Anhaltspunkt geben könnte oder mir sagen kann was es sein KÖNNTE. Dafür danke ich schonmal im voraus :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von dinska, 78

Ich würde dir raten, wenn es dir mal wieder sehr schlecht geht, den Notruf zu wählen, dann müssen sie dir ja weiterhelfen oder dich notfalls ins Krankenhaus einweisen. Nimm das nicht auf die leichte Schulter und warte keineswegs bis Mitte Mai!

Antwort
von Taigar, 69

Hi Kuecken,

Und was genau stimmt mit der Herzklappe nicht? Du schriebst nichts von Medikamenten oder Rekonstruktionen oder dergleichen, von daher geh ich davon aus dass es sich um einen leichtgradigen Fehler handelt.

Bei dem Herzstolpern könnte es sich um Extrasystolen handeln die du vermehr spürst, die hat eig. jeder Mensch. Die meisten nehmen sie aber nicht Wahr bzw. erst irgendwann.

Der Puls ist mit 95-100 leicht erhöht, manche Menschen neigen zu einem leicht erhöhten Puls ohne das eine Herzerkrankung vorliegt.

Der Blutdruck ist in der Tat zu niedrig, du kannst mal versuchen mehr Salz aufzunehmen um den Blutdruck etwas zu pushen.

Der Schwindel könnte aus dem niedrigen Blutdruck resultieren und darauß die Übelkeit ..

Ist der Herzschmerz Atemabhängig?

Meine o.g Äußerungen sind nur MÖGLICHE Erklärungen, bitte also nicht als Fakt ansehen .. Du hast ja nach möglichkeiten gefragt ..

Wenn es das nächste mal wieder so Schlimm wird dann geh in ein Krankenhaus mit kardiologischer Abteilung. Die werden dich dann höchstwahrscheinlich aufnehmen und dann div. Untersuchungen durchführen.

Alternativ ganz Früh beim Kardiologen aufschlagen und darum bitten dass du Untersucht wirst da du bis mitte Mai so nicht warten kannst ..

Alles Gute

Kommentar von Kuecken ,

Also das mit der herzklappe ist eine (ich hoffe das ist jetzt richtig) mitralklappen Insuffizienz, früher habe ich mal Medikamente für etwas anderes bekommen und diese Medikamente waren ursprünglich herz Medikamente dadurch hat sich das gesamt Bild dieser Insuffizienz um einiges verbessert!  Seit ca 6 Jahren nehme ich diese Medikamente aber nicht mehr und langsam aber sicher hatte ich wieder Probleme.. Ja ich weiß mit dem Herz ist nicht zu spaßen allerdings hab ich es satt dauernd ins Krankenhaus oder zum Arzt zu müssen deshalb hab ich nichts unternommen war ja bis jetzt auch nicht schlimm!  Mein Puls ist normalerweise nicht sehr hoch eher im Bereich 60-70 da finde ich einen ruhepuls von 100 schon viel..  Die Schmerzen sind belastungsabhängig aber nicht durchs atmen..  Ich wohne im dritten Stock wenn ich also nach hause komme muss ich mich erstmal hinsetzen und sobald ich zur Ruhe komme fängt es an heftig zu drücken und mir wird heiß und kalt gleichzeitig manchmal brennt es richtig sowas hatte ich früher nicht... Ich mein ich bin 21..  Wäre ich jetzt 60 oder älter dann könnte ich verstehen das mein Herz evtl schwach ist oder so aber sich mit 21 ausruhen zu müssen nachdem ich in den dritten Stock gelaufen bin ist für mich unvorstellbar zumal ich eigentlich sportlich bin und jahrelang Fußball und Volleyball gespielt habe...  

Kommentar von Mahut ,

Wie stark ist deine Mitralklappen Insuffizienz? Wenn die Ärzte sagen du solltest die operieren lassen, mache es, denn die Lebensqualität ist danach, als ob nichts war.

Ich hatte eine Mitralklappen Insuffizienz von III/IV mit Prolops auf beiden Segeln. Habe eine neue Klappe bekommen, weil es anders nicht ging.

Man kann die Mitralklappe aber auch rekonstruieren, dh. Reparieren.

du solltest wie ich schon geschrieben habe, mal ins Herzklappenforum kommen, dort wirst du alles erfahren was du wissen musst.

http://www.die-herzklappe.de/forums/index.php?showtopic=7320parieren.

Kommentar von Mahut ,

noch ein Nachtrag, im Herzklappenforum findest du viele Menschen die auch in deinem Alter sind und erfolgreich operiert wurden, lese dich einfach mal durch.

Kommentar von Kuecken ,

Ich weiß es erst wenn ich beim kardiologen war also ob op oder nicht denn das letzte mal ist schon einige Jahre her das ich mich hab untersuchen lassen weil ichs einfach nicht ernst genug genommen habe..  Der andere Grund ist das ich einfach mächtige Angst vor ops habe... Ich mein man macht dann was am Herz das ist nicht ungefährlich und ich will ja noch ne ganze weile Leben... Wie heißt du denn in dem Forum wenn ich fragen darf? Kann man da private Nachrichten schreiben? Dann würde ich mich anmelden 

Antwort
von polarbaer64, 58

Was das ist, kann ich dir leider auch nicht sagen. Nur die Frage: Hattest du vor einiger Zeit eine Grippe? Ich arbeite mit Kindern und wurde die letzten Monate von einer Grippewelle nach der anderen überrollt. Eine Grippe, die nicht richtig auskuriert wurde, kann Folgeschäden bereiten. 

Ein Kind aus meiner Gruppe liegt bereits im Krankenhaus, da sie nach einer Grippe ständig über Bauchschmerzen klagt. Eine Bekannte von mir kam letztes Jahr nach einer Grippe ins Krankenhaus, weil sie Atemnot hatte: Herzmuskelentzündung... . 

Nur so, dass du mal darüber nachdenkst, ob das von einer Grippe kommen kann... . 

Gute Besserung!

Kommentar von Hooks ,

Ja, eine Grippe sollte richtig gut auskuriert werden. Hier nützt alles Heldentum nichts...

Antwort
von Mahut, 49

Hallo Kuecken,

wenn du was mit der Herzklappe hast, gehst du doch bestimmt in regelmäßigen Abständen zum Kardiologen.

Es gibt ein Forum für Herzklappen, ich stelle es dir mal rein, ich bin dort auch angemeldet, wir sind dort alle selbst betroffene und können dir bestimmt auf deine Fragen Antworten geben.

http://www.die-herzklappe.de/forums/index.php?showtopic=7320

du kannst natürlich auch unangemeldet zum Kardiologen gehen, wenn es dir schlecht geht, er darf dich dann nicht abweisen.

Antwort
von respondera, 4

Neben den bekannten Problemen, die du von Geburt an hast, würde ich zusätzlich einen Test auf Laktoseintoleranz machen. Auch diese kann zu Herzbeschwerden führen.

Antwort
von Hooks, 21

Noch eine andere Idee:

Hat man bei Dir den Vitamin-D-Wert gemessen? Vitamin-D-Mangel würde genau zum Zeitraum Deiner Beschwerden passen.

Wenn Deine Herzklappe schon nicht vernünftig arbeitet, sollte wenigstens das Zuliefererprogramm stimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community