Frage von TineS,

Was steckt eigentlich hinter dem "Langzeitzucker"?

Was steckt eigentlich hinter dem "Langzeitzucker"? Das höre ich immer wieder, hab aber eigentlich keine Ahnung was das bedeutet. Ist das nur für Zuckerkranke relevant oder kann das auch bei anderen Erkrankungen wichtig sein?

Antwort von StudMed,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mit dem HbA1c hat es folgendes auf sich. HbA damit ist Hämoglobin gemeint, also der rote Blutfarbstoff, der auch für den Sauerstofftransport im Blut zuständig ist. Wenn jetzt über längere (!) Zeit zu viel Zucker, also Glucose im Blut ist, lagert sie sich an das Hämoglobin an. Das nennt man nicht-enzymatische-glykosylierung. Also es lagert sich Glucose einfach von selbst an, ohne dass ein Enzym das will und tut. Das passiert beim Gesunden auch gelegentlich, daher ist der Wert auch hier nicht gleich null. Aber bei Diabetiker sind die Glucosespiegel ja viel länger hoch, wenn er nicht richtig eingestellt ist. Das ist auch eine Methode, wie der Arzt feststellen kann, wie gut der Patient sich an die Vorgaben zum Lebensstil (also Essen, Bewegung, Insulin) hält, da man den Wert nicht selbst verändern kann durch irgendwelche Tricks. Dann vielen Patienten ist es natürlich zu peinlich zuzugeben, dass sie das mit der Ernährungsumstellung und dem Insulin vielleicht doch nicht ganz so ernst genommen haben. Soviel ich weiss ist der Wert nur bei Diabetikern relevant. Es gibt verschiedene Erkrankungen, bei denen der Wert falsch gemessen wird (Krankheiten, die mit der Blutbildung oder Hämoglobinbildung zu tun haben meistens) aber da nimmt man den HbA1c nicht als Diagnosemittel.

Kommentar von muflonschaf,

DH :)

Antwort von anonymous,

wie wird denn dieser langzeitwert gemessen?

Kommentar von gesfsupport4 Support,

Lieber Gast,

wenn Du selbst eine Frage stellen möchtest, kannst Du dies tun, indem Du Dir einen Account zulegst. Das ist kostenlos und anonym. Dann erscheint Deine Frage direkt bei den neuen Fragen und kann von allen anderen Usern direkt gesehen werden. Dadurch erhöhen sich Deine Chancen auf hilfreiche Antworten.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort von Lena101,

Der Langzeit-Zucker-Wert HbA1c ist nur für Diabetiker relevant.

Der HbA1c-Wert gibt Auskunft über die durchschnittliche Höhe des Zuckers in den letzten 6 - 8 Wochen und damit über die Qualität der Blutzucker-Einstellung.

Der Wert bei Gesunden liegt unter 6%.

Je höher der Wert ist, desto schlechter ist die durchschnittliche Blutzucker-Einstellung.

Bei Diabetes-Patienten ist ein Wert von unter 7% anzustreben.

Beispielsweise dokumentiert ein Wert von 10% eine sehr schlechte Zucker-Einstellung.

http://www.praxis-am-hansaplatz.de/Hba1c-Info.pdf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten