Frage von Skyscraper, 1.549

Was passiert, wenn ein Lungenflügel zusammenfällt?

Hallo,

könnt ihr mir erklären, was passiert, wenn ein Lungenflügel zusammenfällt? Merkt der Betroffene das? Wie fühlt sich das an? Tut es weh? Hat man dann Atemnot?

Vielen Dank <3

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 1.549

Hallo SC,

hier kannst Du alles zum Thema nachlesen http://www.medizinfo.de/lungeundatmung/pleura/pneumothorax.shtml

Natürlich merkt man das wenn die Atemfunktion deutlich eingeschränkt wird. Unter Umständen kann das Lebensbedrohlich sein wenn das nicht entsprechend behandelt wird!

VG Stephan

Kommentar von Skyscraper ,

Vielen Dank! Kann man dann auch ersticken? Das steht auf dieser Seite nicht.

Kommentar von Winherby ,

Doch das steht da, sogar fett geschrieben: 

Schwere Fälle sind lebensbedrohlich

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 1.262

Hallo Skyscraper, ein Lungenflügel fällt nicht einfach so zusammen. Schwere Lungenerkrankungen, die Du hier vielleicht ansprichst, sind ein Lungenemphysem oder eine Lungenembolie. Ersters bekommt man in der Regel, wenn man stark raucht. Eine Lungenembolie wird in der Regel durch verstopfte Lungenblutgefäße hervorgerufen. Unter den fett gedruckten Stichworten kannst Du selbst mal googeln, Atemnot hat man sicherlich in beiden Fällen. Da du hier im Forum schon mal wegen einer Pneumonie nachgefragt hast, stellt sich mir die Frage, ob Du vielleicht starke Raucherin bist. Dann gehörst Du auf alle Fälle in die Risikogruppe. Grüße Gerda

Kommentar von Skyscraper ,

Danke! Nein, ich rauche nicht.

Kommentar von Winherby ,

Was, bitte schön, hat denn das Rauchen mit einem Pneumothorax zu tun?  Genau, nämlich absolut garnichts!. 

Antwort
von Winherby, 1.008

Hallo,

das Zusammenfallen der Lunge wird auch Kollabieren der Lunge genannt, oder med. fachlich korrekt ist es der Pneumothorax.

Zum Pneumothorax kommt es in dem Moment, wo in die Pleurahöhle, oder auch Pleuraspalt genannt, Luft kommt. Das passiert gerne mal bei einem Splitterbruch einer Rippe oder auch bei einem Messerstich (man kann auch einen Schraubendreher nehmen ) .

Durch diese Luftzufuhr in den Pleuraspalt wird der zur Atmung nötige Unterdruck beseitigt und die Lunge folgt nicht mehr der Atemspannung des Zwerchfells, d.h. bei einem Pneumothorax kann man mit der verletzten Seite nicht mehr atmen. Weh bei einem Pneu. tut nur die Verletzung, die dazu führte. Der betroffene merkt das sehr deutlich :-)) LG, Winherby

Kommentar von Skyscraper ,

Danke!

Kommentar von respondera ,

Winherby! Pneumothorax - beste Antwort!

Kommentar von Winherby ,

@respondera: danke, sehe ich auch so, -nicht jeder erkennt das XD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community