Frage von Loewenmaehne, 2

Was macht man bei trockender Haut und hoher Empfindlichkeit gegenüber Cremes?

Mir fällt bald keine Creme mehr ein, die ich noch nicht ausgetestet habe. Ich habe eine recht trockene Haut und möchte daher mit Cremes (oder wenn ihr andere Tipps habt?) dagegen ankämpfen. Leider bekomme ich von den meisten Cremes anschließend Pickel oder Juckreiz. Was könnt ihr mir empfehlen?

Antwort
von dinska,

Lass die Creme weg und nimm ein gutes Öl. Zum Beispiel Jojobaöl oder Mandelöl. Kannst diese in die noch leicht feuchte Haut einmassieren. Ich stelle mir mittlerweile meine eigene Creme her. Ich bestelle mir aus Kräuterhäusern Nerzöl und ähnliche und kaufe ganz normale Elkoscreme, dann gebe ich in einen Behälter 20 Eßlöffel normales Speiseöl und eine Löffelspitze Honig und stelle es in die Mikrowelle, 150 Sekunden, dann einen Kaffeelöffel Zucker verrühren und die Creme 250g dazu, mit dem Mixer verrühren bis alles schön cremig ist und zum Schluss 20-30 Tropfen von den anderen Ölen nur unterheben. Alles in Dosen abfüllen und in den Kühlschrank stellen. Damit creme ich mich von Kopf bis Fuß ein und fühle mich sehr wohl.

Kommentar von Hooks ,

Was ist Nerzöl? Ich kenne Nerze nur als Tiere auf Farmen, nicht in Kräuterhäusern.

Kommentar von dinska ,

Das ist ein Öl zur Pflege der Haut.

Kommentar von Hooks ,

Das denke ich mir. Aber woraus wird das gemacht?

Antwort
von StephanZehnt,

Hallo ..,

wenn man so etwas fragt ist es sinnvoll ein wenig mehr zu schreiben das heißt Hauttyp evtl. Alter...! Sonst steckt man eher in Vermutungen als das eine sinnvolle Antwort heraus kommt. Also Du schreibst von Pickel und Juckreiz und trockene Haut . Zu trockene Haut kann Pickel fördern. Ich weis auch nicht was Du für Pflegeprodukte benutzt? Aber ich würde einmal in die Drogerie gehen und Waschgel kaufen steht oft ph 5,5 drauf. Es sollte nicht das Allerbilligste sein da es mitunter nicht vertragen wird.

Manche schwören auf Zeniac Produkte aber ich fürchte ein Waschgel um die 2 Euro reicht völlig. Es gibt übrigens auch seifenfreies Duschgel / Shampoo. Die Zusammenhänge Seife reizt die Haut noch mehr wenn man schon Problemhaut hat. Seife ph - Wert ca. 7- 9 . Du schreibst von trockener Haut - das heißt das sie eine Feuchtigkeitscreme braucht. Bei solch einer Creme sollte kein Paraffinium Liqium, PEGs oder Cetyalkohol drin sein. Das sind Stoffe die nicht unbedingt drin sein sollten bei einer Problemhaut, sie sind aber auch bei Cremes aus der Apotheke drin. Ich habe mir kürzlich eine sogenannte Lipomilch in der Apotheke gekauft mit Milchsäurebakterien. ZurPflege von sehr trockener - lipit und Feuchtigskeitsarmer Haut.. (5 % Urea und Laktat / L (+)- Milchsäure .

Ich weis nicht was Du für Cremes ausprobiert hast. Wenn alles nicht hilft würde ich einmal bei der Babykosmetik nachsehen. Aber da auch einmal eine Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Natürlich kann man sich auch Jojobaöl, Weizenkeimöl, Advocadoöl udgl. kaufen. Es besteht aber auch die Möglichkeit frei nach der Hobbythek(WDR) Creme selbst her zu stellen. Bei Ölen und bei selbst hergestellten Cremes ist natürlich Hygiene absolut wichtig! Falls Du zwischen 14 und 21 Jahren bist und schon länger das Problem hast - es gibt zwei Akne -Foren!

VG Stephan

Antwort
von Sachsenmadel,

Ich weiß nicht wie alt du bist. In jungen Jahren neigen viele durch Mischhaut zu fettigen Regionen vor allem im Gesicht. Da hilft nur vor der Nachcreme (ohne Fett) nur eine gute Klärung der Haut. Ansonsten hilft gegen trockene Haut am besten eine Creme mit Urea. Auch bei Körperlotion darauf achten, dass Urea enthalten ist. Dieser Bestanteil hält die Haut feucht. Am besten in der Apotheke beraten lassen, aber dort nicht kaufen, sondern mit ähnlichen Bestandteilen dann in einer Drogerie kaufen. Ist zur Hälfte billiger!

Antwort
von becki24,

also ich würde mal den Hautarzt fragen oder hast du es schonmal mit cremes von der apotheke ohne duftstoffe versucht? die sind auch um einiges verträglicher als die z.b. vom rossmann oder ähnlichem...

hast du dich mal auf neurodermitis testen lassen? wobei das meistens mit einem dauerhaften juckreiz verbunden ist und du sagst ja, dieser kommt nur von den cremes...

gute besserung!

Antwort
von Piepmatz,

Hast Du's auch schon mal Neutrogena versucht?

Antwort
von Hooks,

Symptome eines Riboflavinmangels können sein:

  • Halsschmerzen

  • Rötungen und Schwellungen in Mund und Kehle

  • Risse am Mundwinkel

  • Entzündung und Rötung der Zunge (Glossitis)

  • Gefäßmissbildung in der Hornhaut der Augen (Lichtempfindlichkeit, Sandkorngefühl im Auge; Sehverschlecherung)

  • Juckreiz (Pruritus)

  • Hautschuppen und seborrhoische Dermatitis
Antwort
von anonymous, 2

Hast du dich mal beim Arzt vorgestellt? Vielleicht hast du ja eine Schilddrüsenunterfunktion oder so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community