Frage von Zwilling,

Was mache ich gegen diese fiesen weißen Bröckchen aus dem Hals?

Manchmal kommen aus meinem Hals diese fiesen kleinen gelb-weißen Bröckchen, hab vergessen wie die heißen. Ich denke mal, die kommen daher, dass ich als Kind öfter entzündete Mandeln hatte. Kann ich etwas dagegen tun? Das sit je manchmal doch unangenehm, zumal man davon ja auch aus dem Hals manchmal übel riecht.

Antwort von Nimmi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das sind mit ziemlicher Sicherheit Mandelsteine. Ziemlich eklig diese Dinger.

Gib mal bei youtube "Mandelsteine Mundgeruch" ein. Dann siehst du ein video, in dem Dir gezeigt wird, wie Du diese Mandelsteine entfernen kannst.

Ansonsten empfehle ich dir noch http://www.mandelsteine.org. Da gibts ein Buch, das echt hilfreich ist.

Liebe Grüße!

Antwort von Serienchiller,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das sind Tonsillensteine, mit denen hab ich auch ständig Ärger. Ich nehme mir einfach alle paar Tage eine Taschenlampe und ne Hand voll Q-Tips und pule die einzeln raus. Das geht ganz gut, nur an die an der Rückseite der Mandeln komm ich nicht dran. Manchmal reicht es auch schon, ein bisschen zu würgen und zu gurgeln um die Übeltäter loszuwerden.

Antwort von anonymous,

Ich habe dieses Problem auch schon seit längerer Zeit,deswegen war ich auch gestern beim HNO Arzt. Er meinte diese Tonsillensteine bilden sich immer wieder nach. Die einzige möglichkeit sie loszuwerden ist eine Mandelentfernung. LG

Antwort von derRoK,

Hallo! Ich habe seit ca.1 Jahr auch hin und wieder Probleme mit den Streptokokken/weißen Bröckchen. Ich will mich kurz fassen! Mein Hausarzt sagte (ist schon ca 1/2 Jahr her, seit meiner letzten Erkrankung, Angina), wenn ich dieses weiße Sekret verschlucke kann es im schlimmsten Fall zu Herzproblemen kommen, im aller aller schlimmsten Fall, wenn es verschleppt/nicht behandelt wird, vielleicht sogar zum Tod führen... Zum Glück hab ich dieses Problem noch nicht regelmäßig. Ich befinde mich aber seit ca. 8 Wochen auf Entzug vom Kiffen. Daher habe ich zur Zeit wieder diese Bröckchen. Heute habe ich beim rauspulen ausversehen 3 kleinere Bröckchen verschluckt. Jetzt frag ich mich: Wieviel und wie regelmäßig müsste man denn schon diese weißen Bröckchen verschlucken, damit es wirklich ernst wird? Liebe Grüße, R.

Antwort von AlainCharre,

Dieses sogenannte "Exsudat" habe auch ich. Dieser auch "Detritus" genannte Zell-Abfall, ist bei mir auch mit Mundgeruch verbunden. Ich rieche dann "verschnoddert". Da ich auch jedes Jahr immer wieder mit Erkältungen und Entzündungen im Hals- Rachenraum zu tun habe, werde ich mir die Mandeln entfernen lassen. Damit sollte auch das "Exsudat" minimiert werden, wenn nicht gar ganz verschwinden.

Kommentar von AlainCharre,

Mein HNO Arzt, erklärte mir das man gegen diesen Detritus eingentlich nichts machen kann, da er sich, wie schon im anderen Kommentar erwähnt immer wieder bilden wird. Aufgrund "zerklüftetter" Mandeln, Ansammlung von Speiseresten und Bakterien usw... Das ist vielleicht nicht weiter schlimm, aber zumindest unangenehm. Früher haben HNO-Ärzte das Zeug wohl versucht abzusaugen. Was aber nur kurzfristig geholfen hat und zudem für die Patienten sehr unangenehm war. Vielleicht solltest Du mal mit Deinem HNO- Arzt sprechen.

Antwort von Limoncella,

Hi, die kenne ich auch. Bei mir kommen die immer, wenn ich etwas faste und Sport treibe. Dann scheinen sie sich bei mir schneller zu lösen. Wie sie heissen, das weiß ich leider auch nicht. Aber die Antwort von Serienchiller finde ich Klasse.

Antwort von naturkind,

Ich mache die meistens mit dem Finger heraus, nachdem ich die Hände sehr gründlich gewaschen habe. Ich drücke dann an die Stelle, wo die Mandel zeklüftet ist, und dann kommt dieses ecklige Zeug meistens raus. Mir hat man gesagt, dass es an den zerklüffteten Mandeln liegt, wo sich dann die Speisereste festsetzen. Danach würde ich ordentlich gurgeln, um den Gesch,ack und die Reste an der Mandel zu vertreiben.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten