Frage von moellers,

Was kostet eine Behandlung beim Osteopathen?

Habe seit ein paar Jahren Ohrgeräusche und auch Probleme mit der HWS. Mit wievielen Behandlungen ca. muß man rechnen und was ca. kostet eine Behandlung. Gesetzliche Krankenkasse zahlt ja nicht. Wer hat Erfahrungen.

Hilfreichste Antwort von BieneMaya17,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also ich bin auch in Behandlung bei einer Osteopathin gewesen. (HWS und LWS-Syndrom, Schwindel, Verspannungen und Blockaden) Die erste kleine Besserung konnte ich nach der dritten Behandlung spüren. Die Dauer ist meist 60 Minuten. Mit dem Preisen muss ich sagen ist das recht unterschiedlich. Manche Osteopathen nehmen für die Erstbehandlung mehr; bei manchen ist es gleich. Ich zahle für Minuten 60,-€ aber meine Krankenkasse gibt 50% der Kosten dazu. Ich werde auch noch weiter in Behandlung hingehen und hoffe die Schmerzen werden bald mal besser. ALLES GUTE!

Antwort von Lena101,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kosten

Die Osteopathie ist im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen nicht enthalten. Die privaten Krankenversicherungen übernehmen die Behandlungskosten teilweise. In jedem Fall ist anzuraten, vor Beginn einer osteopathischen Behandlung Kontakt zur jeweiligen Krankenkasse aufzunehmen und die Frage der Kostenübernahme zu klären. Ärzte und Heilpraktiker rechnen die osteopathischen Leistung nach den eigenen berufsständischen Gebührenordnungen ab. Für eine Behandlung mit ausführlicher Anamnese, Untersuchung und Behandlung mit unterschiedlichen osteopathischen Techniken liegen die Kosten zwischen 60 und 120 Euro.

http://www.osteopathie.de/de-osteopathie-behandlung.html

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten