Frage von mondmaedchen, 73

Was könnte mit meinem Stoffwechsel sein?

Guten Abend, liebe Gesundheitsfrageleute. Kann mir irgendjemand mit meinem Stoffwechselproblem helfen? Ich habe ein halbes Jahr lang meinen Nährstoffinput ordentlich reduziert und viel Sport gemacht. Den Intake habe ich mit der Zeit immer mehr runtergeschraubt und irgendwann war ich halt ziemlich am Ende. Ich wurde zu 'nem Arzt gebracht und der brachte mich dazu mehr zu essen. Das hat dann 3 Monate halbwegs gut funktioniert, mein Kreislauf ist besser geworden, das Frieren wurde weniger. Irgendwann wurde es mir dann zu viel und ich wollte wieder abnehmen. Das ist jetzt vielleicht 1 1/2 -2 Monate her. Also habe ich meine Kalorien wieder reduziert, aber auf einen gesunden Bereich. Also Sportkalorien und Grundumsatz. Doch irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich in letzter Zeit zugenommen habe. Mein Kreislauf hat sich etwas verschlechtert und ich friere wieder öfters. Es fühlt so, dass ich mehr zugenommen habe als damals mit 600, 700 Kalorien... mehr. das sein? Was kann ich machen, damit mein Stoffwechsel wieder ordentlich arbeitet? Oder könnte es irgendwelche anderen Ursachen habe? Schilddrüse oder so? Bitte um Antwort. MfG

Antwort
von dinska, 36

Dein Stoffwechsel ist ganz einfach im Keller. Das passiert, wenn man seine Nahrungsaufnahme drosselt über eine längere Zeit. Deshalb sollte man Diäten und das Reduzieren von Kalorien nicht übertreiben.

Wenn der Stoffwechsel einmal gedrosselt ist, dann bleibt er unten und man gerät in einen Teufelskreislauf. Isst man wenig dann reagiert das Gewicht nicht mehr, isst man mehr, dann nimmt man zu, also reduziert man wieder und der Stoffwechsel wird immer schlechter.

Ein verlangsamter und schlechter Stoffwechsel hat Auswirkungen auf den Darm, den Kreislauf und das gesamte Immunsystem. Daraus resultiert dein Frieren und die Verschlechterung des Kreislaufes.

Das war dir aber alles schon bekannt, denn das haben wir dir schon vorausgesagt. Du brauchst ja nicht unbedingt auf uns zu hören, aber höre auf deinen Körper. Er sendet laufend Warnsignale aus, wenn du das nicht bald begreifst, wirst du noch ganz andere Symptome und Beschwerden bekommen. Du hast aber nur eine Gesundheit und ein Leben!

Was du machen kannst, um deinen Stoffwechsel wieder zu erhöhen ist in erster Linie, ihm zuzuführen, was er braucht. Das ist eine gesunde, ausreichende Ernährung, sportliche Betätigung, aber keine Überforderung.

Der Stoffwechsel erhöht sich aber nur langsam. Da du garantiert im Untergewicht bist, macht es nichts wenn du ein paar Kilo zunimmst. Achte aber unbedingt darauf gesunde Lebensmittel zu essen, viel Gemüse und auch bis 30gr. gesundes Fett am Tag.

Ohne Fett kann dein Körper und Stoffwechsel nicht funktionieren, es ist lebensnotwendig.

Antwort
von evistie, 37

Ich habe ein halbes Jahr lang meinen Nährstoffinput ordentlich reduziert

Welch beschönigende Umschreibung des Satzes "ich habe gehungert"... redest Du Dir den Rest auch so schön?

Alles deutet darauf hin, dass Du Dich in einer massiven Essstörung befindest. Das anfängliche Hungern hat Dir einen soliden Hungerstoffwechsel beschert. Als Dein Stoffwechsel sich durch ausreichende Nahrungsaufnahme normalisiert hatte, DA also "im gesunden Bereich" war,  fandest Du Dich schon wieder zu dick und hast die Kalorienzufuhr erneut gedrosselt. Ganz offensichtlich nicht mehr "im gesunden Bereich", sonst hätte sich nicht Dein Kreislauf wieder verschlechtert und Du würdest auch nicht frieren. Dein Eigenbild ist - typisch bei Essstörungen - verzerrt und Du fühlst Dich jetzt erneut zu dick, obwohl Du es nicht bist.

Wohlweislich hast Du uns ja Deine Größe und Dein Gewicht verschwiegen, so dass zu vermuten ist, dass Du genau weißt, dass Du im Untergewicht bist, dies aber nicht wahrhaben willst.

Natürlich könnte - theoretisch - die Schilddrüse an Deinem Befinden schuld sein. Das hätte aber gewiss Dein Arzt bei der letzten Blutabnahme festgestellt. Du meinst, die wäre schon eine Weile her? Dann geh hin und lass erneut ein Blutbild machen. Dein Arzt wird sich "freuen", wenn er sieht, dass Du erneut im Untergewicht bist...

Was kann ich machen, damit mein Stoffwechsel wieder ordentlich arbeitet?

Das weißt Du doch... denn Du hast es bereits praktiziert! Iss vernünftig, ausreichend und ausgewogen, und Dein Stoffwechsel wird sich (hoffentlich) ein weiteres Mal normalisieren.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich wegen dieser Antwort von Dir ordentlich runtergeputzt werde. DAS wolltest Du schließlich nicht lesen... und es geht mich ja eigentlich auch gar nichts an, was und wie viel zu isst. Richtig! Nur: dann solltest Du keine Fragen stellen, die mehr von Dir verraten, als Dir lieb ist. So einfach ist das...

Antwort
von marioSuper, 7

Iss gesund und abwechslungsreich und nimm weniger Kalorien zu Dir, als Du verbrauchst, dann nimmst Du ab. Wenn der Stoffwechsel etwas langsam ist, ersetze eine oder zwei Mahlzeiten durch grünes Gemüse, also Brokkoli, Grünkohl oder sowas. Hier hast du mehr Tipps dazu http://www.meinstoffwechsel.com/

Du kannst es durchaus mit Almased probieren. wenn Du es einmal am Tag nimmst, dann nimm es abends, weil darin nur oder überwiegend eiweiße enthalten sind. 

Antwort
von Stoffwechselfux, 27

Es gibt nur drei Wege, den Stoffwechsel zu erhöhen:

  • Mehr essen
  • Öfter essen
  • Sport treiben

Um deinen Stoffwechsel genau zu analysieren solltest du dir ein Fitnessstudio suchen, wo du eine Spiroergometrie machen kannst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spiroergometrie

Antwort
von Hooks, 26

Wahrscheinlich hast Du tüchtig Eisenmangel, das läßt frösteln.

Kalte Hände und Füße haben dagegen eher mit Vitamin-D-Mangel zu tun, Schwindel auch, laß dich mal testen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community