Frage von nati08, 238

Verschiedene Symptome - was könnte es sein?

Hallo 

Meine Geschichte wird etwas länger, ich entschuldige mich jetzt schon mal:

Angefangen hat alles im Februar, ich hatte Grippe und bekam vom Arzt Antibiotika. Schön und gut alles ging wieder vorbei. Dann kämpfte ich mit einer "angeblichen" Magen-Darm Grippe (bekam wieder ätliche Medikamente). Zwei Wochen später bekam ich einen Hautausschlag. Mein Hautarzt meinte es seie ein Hautpilz. Er nahm eine Probe ab und verschrieb mir Tabletten gegen den "Pilz". Ich hatte nach vier Wochen Befundbesprechung. Er sagte mir das es sich um keinen Pilz gehandelt hätte. Inzwischen war der Ausschlag auch wieder verschwunden. Ich hatte immer noch Probleme mit meinem Magen-Darm. Ab April bekam ich dann bis jetzt ständig erhöhte Temperatur, Schweißausbrüche, glühendes Gesicht (ich könnte innerlich verbrennen), ich fühle mich "grippig", habe ständig einen sauren Geschmack im Mund (mit komischen Zungenbelag), Halsschmerzen, gelegentlich geschwollene Lymphknoten. Es folgte eine Magen-Darmspiegelung mit Verdacht auf Morbus Crohn. Dieser bestätigte sich jedoch nicht. Lediglich mein Magen zeigte eine leichte Gastritis Typ C. Ich hatte in der Zwischenzeit folgende Untersuchungen ohne Befund: Hepatitis, HIV, EBV, Borreliose, Syphilis, Rheumawerte, Stuhlproben, Großes Blutbild ohne Entzündungszeichen, sämtliche Nahrungsunverträglichkeiten, Abstrich Zunge und Mundschleimhaut, Candita Serologie, lediglich eine beginnende Hashimoto die aber mit meinen Beschwerden nichts zu tun haben können.

Hättet ihr denn vielleicht einen Tipp für mich? Langsam nagt das alles sehr an mir

Antwort
von MustardMelon, 222

Also bei mir ist das meistens so, dass ich von dem Antibiotika selbst Magen-Darm-Probleme bekomme (dachte da auch, dass es eine Magen-Darm-Grippeist, dabei war meine Verdauung einfach nur vom Antibiotika beleidigt) manche Antibiotika führen auch dazu, dass man Hautauschläge bzw. Pilze bekommt! Das sind typische Nebenwirkungen und manchmal liegt es auch an Unverträglichkeiten... Für mich hören sich deine Symptome eigentlich auch nach einer Nahrungsmittelunverträglichkeit an, aber die dürfte ja anscheinend nicht infrage kommen... Es könnte aber an einer Allergie gegen bestimmte Medikamente liegen, hast du dich da schon mal austesten lassen? Ansonsten würde ich nur noch vermuten, dass dein Köper einfach durch die ganzen Tabletten bzw. Medikamente, die du in den letzten Monaten genommen hast, ziemlich erschöpft ist und du vielleicht einfach mal eine Art „Entgiftung“ machen solltest, um die ganzen Stoffe wieder aus deinem Körper rauszubekommen!

Antwort
von pferdezahn, 186

Antibiotika wird leider von vielen Aerzten zu leichtfertig verschrieben, und ist nur Wirksam bei einer bakterielle Infektion, also gegen Bakterien und nicht Viren. Leider werden auch durch die Einnahme eines Antibotikum die nuetzlichen Bakterien (Mundhoehle, Darm) bekaempft und besonders die Darmflora aus dem Gleichgewicht gebracht. Selbst ein nicht intaktes (geschwaechtes) Immunsystem wird nicht verschont. Bis der Koerper sich gegen die Nebenwirkungen wieder regeneriert hat, kann Wochen bis Monate dauern, da jeder Mensch verschieden darauf reagiert. Du kannst ja mal ueber die Nebenwirkungen surfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community