Frage von Mogwai123, 169

Was könnte dieser rote Fleck sein (Bild)?

Hallo Seit etwa einem halben Jahr habe ich diesen roten Fleck auf dem rechten Oberschenkel. Ich dachte zuerst es ist eine Hautreizung und dass er wieder verschwindet, das ist jedoch nicht der Fall. Habe dann an einen Pilz gedacht und die Stelle auch über mehrere Tage behandelt aber ohne Erfolg. Jedoch die Intensität der Farbe ändert sich gelegentlich, manchmal ist der Fleck etwas heller, manchmal dunkler. Nun liest man natürlich einiges wenn man googelt und ich habe schreckliche Angst dass es Hautkrebs sein könnte. Ich habe gelesen, dass rote Flecken die nicht verschwinden auf Hautkrebs hindeuten(und dass die Überlebensrate von 4 Jahren bei Hautkrebs der bereits gestreut hat unter 10% liegt, na toll). Ich habe übermorgen auch einen Termin bei meiner Hautärztin, jedoch fand sie eines meiner Muttermale schon einmal "kritisch" aber schickte mich einfach wieder Heim. Ich denke deshalb, dass sie mir zu diesem Fleck auch nicht viel sagen wird. Mir fällt aber auch nichts ein was es denn sonst sein könnte außer Hautkrebs, das ist das Schlimmste. Bin wirklich dankbar für jeden Rat den ihr mir geben könnt.

Zu mir, bin weiblich und 21 Jahre alt.

Antwort
von bethmannchen, 90

Nun liest man natürlich einiges wenn man googelt und ich habe
schreckliche Angst dass es Hautkrebs sein könnte. Ich habe gelesen, dass
rote Flecken die nicht verschwinden auf Hautkrebs h

Damit bist du also in eine Informations-Blase gestolpert. Je schlimmer die möglichen Krankheiten zu denen du weiter suchst, desto schlimmere werden danach dann angezeigt. Bist du im Netz erst einmal auf der Schiene Krebst unterwegs, bekommst du nur noch Krebs angesagt. Ich lass die Blase mal platzen:

Wo ist der "rote Fleck" denn genau? Es ist übrigens nur eine leichte, diffus abgegrenzte Hautrötung, und mehr nicht. Was war kurz davor?

Wenn man längere Zeit die Beine übereinander schlägt, bekommt das untere Bein dann für eine Weile so eine Rötung; etwas über dem Knie, mehr innen als außen, eben da, wo das andere Bein auflag. Die verschwindet nach einer Weile wieder spurlos.

Warst du vielleicht gerade in so einer "Desiner-LumpenJeans", oder wie die künstlich aufgefetzten Dinger heißen draußen unterwegs?. Unter so einem Loch wird's dem Bein an der Stelle kalt, und die Haut rötet sich, weil sie sich dort durch erhöhte Durchblutung für Wärme sorgen will.

Dann kann es eine Kontaktallergie sein. Neu gekaufte Hose ungewaschen angezogen, besonders bei Jeans können Rückstände im Stoff ganz schön reizend sein. Aber auch Waschmittelreste wegen schlechtem Spülen oder Weichspüler in den Textilien reichen aus.

Seifereste auf der Haut nach dem Duschen können auch die Haut reizen. Meistens sinds die Beine, die man nur huschi-fuschi abspült.

Allergisch kann man auch auf andere Geruchsstoffe reagieren wie: Durfkerzen, Räucherstäbchen, Raumsprays etc.

Hast du Haustiere? Hunde- und Katzenflöhe beißen auch Menschen; zwar nur einmal und sterben dann, aber das kann zu so einer Rötung führen. Da hilft kein Arzt, keine Salbe, nur die Zeit - und natürlich das Haustier entflöhen.

Und dann bist du stets und ständig von Hausstaubmilben umgeben, die sich vor allem in Betten tummeln, auf deren Kot deine Haut auch allergisch reagieren kann.

Sogar bestimmte Nahrungsmittel können Hautreaktionen auslösen, die nicht unbedingt überall auftreten müssen. Vor allem Glutamate und andere Geschmachsverstärker sind da berüchtigt, auch bekannt unter den E-Nummern 620 bis 649. Farbstoffe können es sein, mit den E-Nummern 100 - 199 , verschiedene Zucker und Zuckeraustauschstoffe E420 bis 439 und E950 bis 969 werden auch nicht von jedem vertragen.

Wenn ds ein Pilzbefall sein sollte, dann wäre "ein paar Tage Behandlung" mit "irgendwelcher Creme" und nur an dieser einen Stelle auch nicht ausreichen. Da wären dann noch die Pilzsporen in deiner Kleidung, die ja immer wieder auf die selbe Sgtelle geraten und neue Pilze säen. Ein Hautpilz kanne damit immer noch sein.

Was, wenn du zum Arzt kommst, und der stellt ein paar ganz simple Fragen. Bevor du da hin gehst, kannst du selbst schon einmal recherchieren, was die Urtsache sein könnte. Das kann der Arzt nämlich nicht für dich tun. Anhaltspunkte hast du nun ja genug.

Und Krebs, stell da mal ganz weit nach hinten, so weit brauchst do noch längst nicht zu gehen. Ein halbes Jahr lang nur eine leichte Hautrötung ist so gut wie sicher kein Krebs. Da kannst du schon mal das P aus dem Auge nehmen.

Kommentar von Mogwai123 ,

Hallo und vielen Dank für deine ausführliche Antwort und die Zeit die du dafür investiert hast! Das nimmt mir meine Angst jetzt etwas.
Habe leider vergessen zu erwähnen, dass die Stelle weder juckt noch sich anders anfühlt als der Rest der Haut. Ich war immer der Meinung, dass eine allergische Reaktion sich vom rest der Haut deutlich unterscheidet und abhebt, deswegen habe ich diese auch nicht in Betracht gezogen. Trotzdem hast du natürlich recht, es könnte alles sein was du aufgezählt hast. Jedoch macht mich die Dauer in der ich diesen Fleck schon mit mir rumschleppe stutzig..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten