Frage von miraia90x, 34

Was könnte das sein. Nebenwirkungen. Virus. oder vielleicht doch schwanger?

Hallo erstmal,

zu allererst: ich weiß Ferndiagnosen sind schwer, ich dachte nur vielleicht hat mit jemand einen Rat. Ich bin 24 und versuche zu Zeit schwanger zu werden. Da ich Probleme mit meine Eisprung habe bzw. er im Moment gar nicht vorhanden ist bin ich in Behandlung bei meiner Gynäkologin. Es wurden Tests gemacht und sie sagte mir ich habe zwar keine genetische Hormonstörung aber ich sollte (da ich übergewicht habe) versuchen mein Gewicht zu reduzieren. Dazu muss gesagt werden das ich Anfang des Jahres noch 112 kg hatte inzwischen bin ich bei 89. Ich hatte bis April auch so gut wie nie meine Periode. Doch dann war sie wieder relativ regelmäßig da (Zykluslänge von ca. 40 Tagen). Trotzdem keine Nachweisbarer Eisprung bisher. Meine Frauenärztin meinte vor ca. 4 Wochen das sie noch etwas warten will bevor sie mir Medikamente verschreiben will die den Eisprung fördern. Ich solle bis dahin weiter versuchen an Gewicht zu verlieren. Sie hat mir Metformin verschrieben um die Gewichtsabnahme zu unterstützen. Nehme ich jetzt seit ca. 4 Wochen. Ich hatte am Anfang ein paar Nebenwirkungen (Darmprobleme) die haben aber nach ein paar Tagen wieder aufgehört. Es ging mir auch gut bis vor ca. einer Woche. Dann fing es an das es mir den ganzen Tag schlecht geht. Mir ist dauerhaft übel (aber ohne Erbrechen), egal ob ich was gegessen habe oder nicht. In meinem Bauchraum rumpelt es auch immer wieder als hätte ich 3 Tage nichts gegessen was aber nicht der Fall ist. Zudem habe ich meine Periode diesmal nicht bekommen. Ich führe einen Kalender und nach dem hätte ich am Sonntag meine Periode bekommen sollen. Ich habe zur vorsicht mal einen Schwangerschaftstest gemacht, man kann ja nie wissen. Dieser war aber Negativ. Kann dieses Unwohl sein vom Metformin kommen? Oder hab ich vielleicht etwas anderes( Virus?)? Oder könnte ich eventuell doch schwanger sein und der Test war falsch?
Vielleicht hat jemand ja einen Rat

Danke im Voraus

Antwort
von Nelly1433, 27

Also diese Fragen kann wirklich nur Ihr Arzt beantworten.

Es ist ganz normal, dass sich die Periode mal verschiebt. Der Mensch ist kein Uhrwerk. Das muss erst einmal gar nichts bedeuten.

Ob Sie einen Virus haben, können wir nun wirklich nicht beurteilen. Vielleicht auch nur etwas 'Falsches' gegessen. Haben Sie den Beipackzettel gelesen? Sind diese oder ähnliche Nebenwirkungen aufgeführt?

Und ob Sie schwanger sind wissen wir schon gar nicht. Vielleicht haben Sie den Schwangerschaftstest zu früh gemacht?

Wenn sich in den nächsten Tagen nichts bessert, sollten Sie mit Ihrem Arzt Rücksprache nehmen.

Kommentar von Nelly1433 ,

Im Beipackzettel sind Ihre Nebenwirkungen übrigens aufgeführt:

Sehr häufige Nebenwirkungen:
Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, Appetitverlust.

Antwort
von Mahut, 13

Nebenwirkungen von Metformin

Die häufigsten Nebenwirkungen von Metformin äußern sich in Magen-Darm-Beschwerden: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
und Bauchschmerzen gehören zu den Nebenwirkungen, die sehr häufig
auftreten. Ebenfalls erwähnenswert sind Geschmacksveränderungen, die
zusammen mit den erstgenannten Nebenwirkungen Appetitverlust verursachen
können.

Mehr zum Thema Metformin af dieser Seite:

http://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/sonstige-wirkstoffe/metformin

Kommentar von Mahut ,

Mir erging es mit dem Schwanger werden auch so wie dir, ich war zwar nicht übergewichtig, jeden Monat kam meine Periode viel zu spät und ich dachte endlich Schwanger zu sein, das ging fast 2 Jahre und viele Untersuchungen so, bis ich aufgegeben habe, dann wurde ich Schwanger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten