Frage von DanielaD, 123

Was kann ich mit meinem Knie machen?

Laut Doc und MRt ist mein Knie nicht mehr so gut drauf. Ich zitiere mal: athrotisch abgeflachte Gelenkkonturen.Knorpelüberzüge vollständig aufgebraucht.Meniskus komplett reseziert.Ebenfall Athrotische Konturabbauten im laterale. Kompartment, hinterer Meniskus signalvermehrtt. Vorderes Kreuzband nicht mehr darstellbar, komplette Ruptur. Verkürztes und verpumptes hinteres Kreuzband. Chodropathie grad 4. Aussenmeniskusläsion Grad 3. Was sollte ich am besten machen , damit es dem Knie besser geht. Doc sagt, man kann nichts machen

Antwort
von StephanZehnt, 77

Hallo Daniela,

ich weis nicht ob Dir Dein Orthopäde zumindest die Zusammenhänge erklärt hat. Also Dein Befund

athrotisch abgeflachte Gelenkkonturen.Knorpelüberzüge vollständig
aufgebraucht.Meniskus komplett reseziert. 

-> Das heisst hier hat der Ober- und Unterschenkelknochen bereits Kontakt es ist kein Gelenkknorpel mehr vorhanden. Es kommt zu einer Verhärtung der betroffenen Knochenbereiche (Sklerose).

Ebenfalls Athrotische   Konturabbauten im laterale. Kompartment

->(seitliches Knie ähnlich wie oben beschrieben) , hinterer Meniskus signalvermehrtt hier ist das Hinterhorn gemeint als der hintere Teil des Meniskus Richtung Kniekehle hier hat der Meniskus krankhafte Veränderungen

Vorderes Kreuzband nicht mehr darstellbar, komplette Ruptur. Verkürztes und verpumptes hinteres Kreuzband. Chondropathie Grad  4. (welcher Bereich?) Aussenmeniskusläsion Grad 3.
- > Das vordere Kreuzband ist gerissen das hindere Kreuzband ist schwer geschädigt - die Kreuzbänder stabilisieren das Knie Wenn der Schubladentest positiv ist also man hier den Unterschenkel  nach vorn verschieben kann. .

Condropathie 4 welcher Bereich hier gemeint  ?  Aussenmeniskusläsion (Aussenmeniskusverletzung Grad 3)also seitlicher Meniskus Grad 3 sind tiefe Furchen udgl.

https://www.dr-gumpert.de/html/meniskus.html

Nun könnte man zu Dir sagen OK wenn es die abgeflachten Gelenkkonturen nicht gäbe und die Chondropathie zumeist 3 wäre könnte man versuchen per Microfrakturierung  (Pridie-Bohrung) und wenn man viel Geld hat gezüchteten Knorpelzellen kleine Bereiche zu reparieren. Bei Dir ist allerdings das Problemfeld sehr gross.

Also wäre die Antwort  auch eigentlich nur gewesen der Arzt hat recht! Ich weis nicht wie alt Du bist usw. ob hier evtl. eine Teilprothese möglich wäre wenn Du noch keine 50 J. alt bist aber das muss man vor Ort prüfen

Denn die PET haben eine beschränkte Lebensdauer von ca. 15 J. wenn man dann so etwas bekommt sollte man sich schlau machen über gewisse Hintergründe  So z.B. Abriebfestigkeit bei einer Metallprothese (Nickel, Chrom , Kobalt)  es gibt allerdings auch Keramik.
Wie oft wurde die OP in der Klinik gemacht gibt es einen Facharzt für Hygiene  (MRSA -Problem). Sicher geht das bei den Allermeisten ohne Probleme ab....

Wenn Frau dann danach  zur Reha geht (http://www.rehakliniken.de/)  Ach ja man sollte nach so einer OP auch die Narbe mit behandeln (Lymphdrainage)

Gruss Stephan

Kommentar von DanielaD ,

Hi, erstmal vor ab: bin noch deutlich unter 50 und dem Knie geht es auch nicht soooo schlecht aktuell. Vielen Dank für deine sehr hilfreiche Antwort! Bei der Chondropathie steht nur " medial betont".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten