Frage von Mephistone, 116

Was kann ich machen, wenn ich beim Gondelfahren immer Ohrenschmerzen bekomme?

In der letzten Skisaison hatte ich oft beim Gondelfahren Ohrenschmerzen. Jetzt gehts ja schon langsam wieder los mit der Gondelei. Was kann ich prophylaktisch gegen die Ohrenschmerzen machen? Könnte Nasenspray mir da Abhilfe schaffen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von walesca, 116

Der Druck in den Ohren beim Gondelfahren kommt durch den schnellen Transport in Höhere Regionen. Dann kann der Körper diesen Druck nicht mehr schnell genug selbst ausgleichen. Hilfreich ist es auf jeden Fall, zu gähnen, etwas zu trinken oder auch ein Kaugummi zu kauen. Damit wird die Eustachische Röhre (zwischen Nase und Ohr) bewegt und so offen gehalten. Nur wenn das alles gar nichts hilft, könntest Du mit Nasenspray oder besser "Sinasal-Hevert-Tropfen" nachhelfen. Aber zu viel Nasentropfen ist auch nicht gesund, denn 1. tritt schnell eine Gewöhnung ein und 2. wird der Effekt durch häufigen Gebrauch genau umgekehrt. Da sind die erstgenannten Maßnahmen schon sinnvoller. Kleinen Babys gibt man z.B. im Flugzeug beim Start oder der Landung einfach ein Fläschchen zu trinken!

Einen unbeschwerten Skiurlaub wünscht walesca

Antwort
von Hakunamatata, 103

Also mit Nasenspray kannst du es auf jedenfall mal probieren, die werden auch den Gang zwischen Ohren und Rachenraum frei machen, das wird dann den Druckausgleich erleichtern. Ansonsten kannst du auch während der Gondelfahrt Kaugummikauen, vielleicht hilft dir das auch.

Antwort
von Winherby, 85

Niemand hier kennt Deine Ohren, daher wird es schwierig mit konkreter Hilfestellung. Wenn Du Ohrenprobleme beim Gondeln hast, würd ich an Deiner Stelle mal zum HNO-Doc. gondeln, dort wirst Du geholfen. Oder daheim bleiben statt gondeln. LG

Kommentar von pferdezahn ,

Falls die Ohrenschmerzen von dem Gesang des Gondoliere kommen, hilft dagegen "Ohropax."

Antwort
von Gruselweib, 82

Das wird vom Druck auf die Ohren kommen. Du solltest für Druckausgleich sorgen. Den Mund dazu gaaanz weit aufmachen, so weit, dass die Kiefergelenke knacken. Dann merkst du, dass sich in den Ohren "etwas tut". Das ist der Moment, wo die Ohren wieder frei werden und der Druckausgleich stattgefunden hat. Das hilft immer, wenn man mit Unterdruck in den Ohren Probleme hat. Auch beim Fliegen mit einem Flugzeug kann das vorkommen, diese Maßnahme hilft aber auch dann.

Antwort
von AllesGute, 69

Hallo, wenn dein HNO Arzt das abgeklärt hat, empfehle ich dir Ohrenkerzen. Ich selber habe immer Probleme wenn ich in die Berge fahre. Den Tipp habe ich aus einem Institut für traditionelle chinesische Medizin. Hilft mir sehr gut. Ich nehme die von Otosan, da diese am besten sein sollen. Ich bestelle mir die immer bei functional cosmetics.

Kommentar von evistie ,
Eine mögliche positive Wirkung der Ohrenkerzen ist jedoch aus medizinischer Sicht nicht belegt. HNO-Experten weisen sogar daraufhin, dass die Behandlung mit Ohrenkerzen auch zu Verletzungen am Ohr und im Gesicht führen kann. Denn das heiße, tropfende Wachs der Ohrenkerze kann möglicherweise auch dazu führen, dass der äußere Gehörgang des Ohrs verstopft wird. Außerdem kann die brennende Ohrenkerze auch Verbrennungen am äußeren Ohr, dem Mittelohr oder etwa am Gesicht verursachen.

Nach dem Anzünden der Ohrenkerze kann diese nur noch mit Hilfe von Wasser gelöscht werden, daher sollte bei der Verwendung von Ohrenkerzen ein mit Wasser gefülltes Glas als Vorsichtsmaßnahme in Greifnähe sein. Desweiteren können auch allergische Reaktionen auf die Inhaltsstoffe der Ohrkerzen, etwa auf die ätherische Öle oder Kräuter, ausgelöst werden. ... Es ist in diesen Fällen ratsam direkt einen HNO-Arzt aufzusuchen. Wer sich für eine Behandlung mit Ohrenkerzen entscheidet, sollte sich über die Behandlung an sich sowie über alle möglichen Risiken bei der Anwendung von Ohrkerzen von einem Arzt beraten lassen.

http://www.gesundheit.de/medizin/behandlungen/ohrenkerzen

Antwort
von Katzina, 68

Das beste Mittelchen wäre doch: Nicht Gondelfahren ?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten