Frage von kesha, 30

Was kann ich gegen meine schmerzen tun? :((

Hallloo... Brauche dringend eure Hilfe... Seit dem ich meine menstruation habe, habe ich IMMER sehr stake schmerzen. Kann mich gar nicht bewegen. Bauchlrämpfe.. Kopfschmerzen.. Rückenschmerzen.. Meine Beine tun richtig weh.. Und das schlimmste ist mir wird richtig schlecht!! Ich nehme eigenticht ibuprofen ein aber dass will ich nicht mehr einnehmen !!! Ich musste heute wieder ibuprofen einnehmen, mir war aber auch sehr schlecht. Mein Gesicht wurde blass, sah aus wie eine Leichen und das Wasser im mund entzog sich.. Nach der Einnahme von ibuprofen musste ich mich übergeben .. So was soll ich jetzt machen gegen die schmerzen??? Ich htte solch einen Vorfall schon mal.. Ich halte das nicht mehr aus. Kann dass alles von meinem Zyklus abhängig sein? Der ist nämlich SEHR unregelmäßig.. Im Monat manchmal 2 mal...

Solll ich zum ratzt?? Im Krankenhaus war ich schon mal, die haben niichs gemacht..

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 26

Hallo kesha, ich bin der Ansicht, Du solltest das dringend mit Deinem Gynäkologen besprechen. Findest Du dort kein Verständnis, wechsle den Arzt - ich würde an Deiner Stelle eine Gynäkologin vorziehen. Anbei ein Link zu Deinem Problem, wo die eventuellen Ursachen für Deine starken Beschwerden detailliert aufgeführt werden. http://www.zentrum-der-gesundheit.de/menstruationsbeschwerden.html Alles Gute. Gerda

Antwort
von Winherby, 22

Ich kann Dir nur raten, lass Dich mal von einem Osteopaten nach osteopatischen Gesichtspunkten untersuchen/behandeln. Oft ist auch die Wirbelsäule an solchem Geschehen beteiligt.

Kurzfristig kann ich nur die Stufenbetthaltung und zwei Wärmflaschen empfehlen. Die sanfte Wärme auf dem Unterleib und an der Lendenwirbelsäule wirkt auf diese Spasmen beruhigend und krampflösend. Leg Dich auf den Teppich, leg eine Wärmflasche (oder ähnliches) mit angenehmer Wärme unter die Lendenwirbelsäule/Kreuzbein, leg die Unterschenkel auf einen Stuhl und die zweite Wärmequelle quer auf den Unterleib. Kissen unter dem Kopf und eine Decke über Dich und dann entspannen.

Falls Du die Pille nimmst, frag mal den FA nach einem anderen Präparat mit anderer Hormonmischung.

Antwort
von Megeira, 18

Hi Kesha,

ich kenne dein Problem zu gut. Ich hatte seit ich die Pille abgesetzt habe um schwanger zu werden immer sehr sehr starke Schmerzen zu Beginn der Mens, sogar so dass ich nachts wach wurde vor Schmerzen.

Zunächst solltest du dringend bei deinem Frauenarzt abklären lassen ob du ggfs. eine Zyste, im schlimmeren Fall Emdometriose o.ä. hast. Ich war deswegen beim Frauenarzt und sie sagte mir ich soll Ibuprofen nehmen. 600 mg sind ok, max 3 mal täglich (eigentlich ist 1600 die Höchstdosis). Warmes Kissen, Wärmflaschen helfen etwas. Bewegung tut gut, nicht zu lange verkrampft sitzen. Meine Osteopathin hat mir Mönchspfeffer empfohlen. Das gibt es als Globuli homöopatisch und sollte deinen Zyklus ein wenig in den Griff bekommen, kann auch gegen die Schmerzen helfen. Ansonsten weiß ich jetzt nicht ob du die Pille nimmst, eine Minipille kann dir schon helfen, da die Hormone oft die Menstruation regeln und auch die Schmerzen verringern. Ansonsten wurde Magnesium schon erwähnt, Magnesium wirkt entspannend auf die Muskulatur - auch in deinem Unterleib.

Ich kann mittlerweile sagen dass ich Schmerzfrei bin, denn ich bin schwanger ;-) Wünsche dir gute Besserung!

Antwort
von truwoman, 16

Ich habe auch immer sehr starke Regelschmerzen und das einzige neben Schmerzmittel das mir hilft ist ein Tee aus Himbeerblättern. Das bekommst du in der Apotheke und kostet auch nicht viel. Das wirkt krampflösend und bekommt man auch, damit die Wehen einsetzen. Außerdem beruhigt's den Magen, das kannst du probieren. Gute Besserung!

Antwort
von Lyarah, 15

Ursache für eine sehr schmerzhafte und gleichzeitig unregelmäßige Periode kann ein Progesteronmangel sein. Leider wird das heutzutage noch immer sehr selten von den Frauenärzten in Betracht gezogen. Ich würde deinen behandelnden Arzt einmal direkt darauf ansprechen. Einen Progesteronmangel kann man nämlich sehr gut z.B mit einer Yamswurzelcreme behandeln.

Eine andere mögliche Ursache wäre Endometriose. Das ist eine zwar unangenehme, aber gutartige Erkrankung, gegen die man wiederum leider nicht viel machen kann. Trifft das auf dich zu, musst du dir darüber im Klaren sein, dass Endometriose in höherem Alter evt. zu Unfruchtbarkeit führen kann. Daher wäre es wohl wichtig, darüber aufgeklärt zu sein - zwecks späterer Familienplanung.

Antwort
von AvaAdore, 12

diese beschwerden kommen mir sehr bekannt vor. in meinen jugendjahren hatte ich genau das gleiche.

ibuprofen reizt den magen sehr und daher kommt vermutlich auch das erbrechen. wichtig: das medikament NIEMALS auf leeren magen nehmen. wenn vorhanden, dann zusätzlich einen magenschutz (omep 20 mg) einnehmen.

mir hat naproxen (dolormin, apotheke) sehr gut geholfen. bei diesem medikament gilt übrigens die gleiche einnahmebedingung wie bei ibuprofen.

seit ich die pille nehme, sind die beschwerden fast komplett zurück gegangen. sprich unbedingt mit deinem frauenarzt! die ursache für die schmerzen lässt sich schnell finden und sicher effizient behandeln - du musst dich nur trauen!

Antwort
von pferdezahn, 13

Versuche es Mal mit einem Magnesium Praeparat wie Magnesium-Citrat, -Orotat oder-Aspatat (organische Verbindungen, werden in der Regel besser resorbiert). Davon kannst Du ohne weiteres 300-400 mg taeglich nehmen. Auch hat schon vielen Frauen Apfelessig Erleichterung gebracht, allerding der truebe, ungefilterte und naturreine. Taeglich 1-2 Glaeser mit einem Essloeffel Apfelessig. Wenn Du den naturreinen Essig im Supermarkt nicht bekommst, in einem Reformhaus bekommst Du ihn. Es waere Mal ein Versuch wert.

Antwort
von Hooks, 12

Nimm ein bißchen Hefe, das hilft oft gegen die Beschwerden. Du könntest auch eine Wärmflasche oder Kornkissen auflegen, aber das verstärkt im Moment die Blutung (die ist dann jedenfalls kürzer, weil ja immer nur das abgeblutet wird, was vorher aufgebaut wurde).

Und immer ein bißchen bewegen, das lockert die Muskulatur. Auch Magnesium kann da helfen, das lockert und ist gegen Schmerzen.

Kommentar von kesha ,

danke für die Antwort:)

Kommentar von Hooks ,

Bitteschön, gute Besserung!

Antwort
von DerGast, 13

Natürlich solltest du zum Arzt gehen. Weshalb genau warst du im Krankenhaus?

Kommentar von kesha ,

weil ich nach der Einnahme von ibuprofen fast ohnmächtig wurde:O die Tablette hatte nicht geholfen.. im Gegenteil wurde es schlimmer und musste halt mich übergeben nur da kam nichts... Mein Magen war am ende.. Heute ist sowas wieder passiert .. ich hasse es

Kommentar von gerdavh ,

Hallo kesha, wenn Du auf Ibuprofen so reagierst, dass Du deshalb bereits im Krankenhaus warst, darfst Du das auf keinen Fall wieder einnehmen. Dann verträgst Du diesen Inhaltsstoff nicht!! Es gibt doch noch mehr Schmerzmittel auf dem Markt mit völlig anderen Inhaltsstoffen - Aspirin, Paracetamol... Du solltest, wenn Du so starke Schmerzen hast, dringend zu Deinem Gynäkologen, damit die Ursache abgeklärt werden kann. Alles Gute. Gerda

Antwort
von anonymous, 10

Schmerzmittel sind nicht die optimale Lösung. Wenn das bei dir immer so heftig ausfällt, solltest du dich beim Frauenarzt gründlich untersuchen lassen. Gegen Krämpfe hilft Magnesium

Dazu habe ich schon einmal einen Tipp geschrieben:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/periode-beschwerden---maedchen

Antwort
von Autsch, 8

Du hast heftige Beschwerden, andere könnten weniger heftige Beschwerden haben. So hart es klingt, Du wirst Dich daran gewöhnen müssen.

Abends vor dem Schlafen: Schüssler Salz die heiße 7.

Bei Krämpfen, bewust langsam einatmen und dann alles ausatmen. Das Ausatmen hilft dann.

...und nicht soviel Schmerzmittel nehmen!

Kommentar von AvaAdore ,

leider weiß ich nicht ob du eine frau bist und weißt, was das für eine qual ist, diese schmerzen aushalten zu müssen! KEINE frau muss sich daran gewöhnen!!!

Kommentar von Autsch ,

Also wenn dass, was ich Dir geschrieben habe ein Mann schreiben würde, dann wäre es ein Ober@rschl0ch. Ich würde mich auch lieber täglich im Gesicht rasieren wollen, als diese Tourtor jedesmal ertragen zu müssen.

Antwort
von anonymous, 7

Hallo Kesha,

Ich habe das Problem seit vielen Jahren. Seit Absetzen der Pille vor 8Jahren wieder EXTREM. Meistens musste ich 1 Tag blau machen und mich mit Wärmflasche ins Bett verziehen und Schmerzmittel nehmen. Ursachen sind vielfältig und hängt vom Individuum ab. Es kann eine Hormonschieflage sein (zu wenig Progesteron, zu viel Prolaktin) eine Endometrose, falsche minerallstoffarme Ernährung bis hin zu Zysten, oder kleinen meist harmlosen Geschwüren (Stichwort: Hypophyse). Die Ursachenforschung kann sehr anstrengend sein, da Frauenärzte - knapp bei Krankenkasse - häufig selten Ursachenforschung betreiben, sondern Symptombehandlung: etwa die PIlle dagegen zu verschreiben ;-). Wer das aber nicht will (Nebenwirkungen: Mineralmangel, Thrombosengefahr etc. pp. oder wegen der Gewässerverschmutzung), hat ein Problem. Schmerzmittel zu nehmen, mag zwar helfen (hab's ja selbst gemacht), ist aber wegen der Nebenwirkungen auch mit Risiken behaftet (es drohen schon mal Magenblutungen)! Ich habe nun nach jahrelangem Suchen nach einer Strategie für mich, gute Erfahrung mit Magnesium (ein paar Tage vor Beginn) gemacht und zum akuten Schmerzstillen: die heiße 7! Schüsslersalz No. 7: sieben Stück in heißem Wasser mit (nicht metallischem) Löffel auflösen und trinken, wann immer sich Schmerzen ankündigen. Ich trinke ferner noch nach Bedarf den (Yogi)Frauentee (hier sind einige als kramflösend bekannte Kräuter drin). Ich fahre seit wenigen Monaten damit super, ich kann ohne Schmerzmittel arbeiten gehen und brauche keine Wärmflasche und kein Bett mehr! Nach der Ursache bei mir suche ich aber auch noch... sehen... Vlt hilft es dir ja auch, ist kostengünstig& hat keine Nebenwirkungen. Gute Besserung! Bine

Antwort
von Sandra888, 5

Wieso gehst du nicht zum Frauenarzt? Das könnte viele Ursachen habe, google mal nach Endometriose. Wie alt bist du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community