Frage von Schnitzer25, 47

Was kann ich gegen langjährige Hämorrhoiden machen?

Hallo ihr Lieben

ich hoffe ihr könnt mir bei einem sehr unangenehmen Problem helfen. Und zwar leide ich schon seit Jahren unter Hämorrhoiden! Gibt es dagegen ein Hausmittel? Weil alles was ich bisher versucht hab, hat nicht funktioniert...

Gruss: Andreas

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 38

Einfache Hausmittel, um sie für immer loszuwerden, gibt es nicht. Wenn sie dich zu sehr stören, dann wäre es besser mal zum Arzt zu gehen und sie eventuell entfernen zu lassen. Was mir am besten hilft sind Schwedenkräuter, gegen den Juckreiz und danach eine Salbe wie Faktu oder Haenal auftragen und immer für einen weichen Stuhlgang sorgen, nicht pressen. Da komme ich ganz gut zurecht, denn der Gedanke mir da herumschnippeln zu lassen, gefällt mir nicht. Außerdem können sie trotzdem wiederkommen.

Antwort
von beamer05, 37

Wenn dein Problem -so wie du es beschreibst, schon so lange besteht, solltest du vor weiterer Verwendung irgendwelcher "Hausmittel", die ggf. das Fortschreiten der Erscheinung nicht aufhalten zunächst mal deinen Hausarzt um Rat fragen. Dieser wird dir ggf. eine Überweisung zum Spezialisten für Hämorrhoiden, nämlich dem Proktologen ausstellen. Dort kann man dann auch mal genau untersuchen und fundierte Behandlungsepfehlungen geben. Meist ist keinerlei Operation nötig, manchmal reichen Ernährungs- und Verhaltensepfehlungen, manchmal ist eine Verödung (praktisch schmerzlos) sinnvoll, die der Proktologe dann auch gleich durchführen könnte.

Antwort
von nenana, 31

Hämorrhoiden können leider in dem Sinne wie wir es gerne hätten, nicht behandelt werden. Sie können nur durch eine Operation entfernt werden. Die Mittel, die man in der Apotheke bekommt, lindern zwar die Beschwerden, heilen die Hämorrhoiden aber nicht. Das ist leider Fakt. Wenn die Hämorrhoiden dich zu sehr quälen, solltest du zum Arzt gehen. Achte bitte auf sehr vollwertige Nahrungsmittel, Ballaststoffe und so weiter. Meide Weissmehl und Süßigkeiten. Das ist gut für die Verdauung und gut für den Darm. Die Hämorrhoiden werden es dir danken.

Kommentar von beamer05 ,

Sie können nur durch eine Operation entfernt werden

Nein, sie können oft auch verödet werden, wenn noch nicht zu ausgedehnt (stadienabhängig), dazu ist keine OP erforderlich.

Antwort
von laufenburg, 28

Hallo Andreas,

zu erst einmal, gut das du gefragt hast.

Ich gebe dir drei Tipps.

1: Schau dir die diversen Hausmittel auf http://www.haemorrhoiden-behandlung.net an

2: Lese dir den Wikipedia-Artikel zum Thema Hämorrhoiden durch

3: Gehe zum Arzt - es schein sich um eine sehr tiefergehende Hämorrhoiden-Infektion zu handeln. Die wirst du ohne Arzt auch nicht mehr los

Es geht vielen Menschen wie dir - sie quälen sich unnötigen mit dem Leiden, doch Ärzte sind genau hierfür ausgebildet. Sie machen sich nicht darüber lustig und finden es auch nicht ekelig. Für diesen Bereich müssten eigentlich Hautärzte zuständig sein...

Kommentar von beamer05 ,

Hämorrhoiden-Infektion

Hämorrhoiden haben mit Infektionen eher nichts zu tun, oder was meintest du damit?

Für diesen Bereich müssten eigentlich Hautärzte zuständig sein..

Nein, für Hämorrhoiden gibt es ein spezielle "Adresse", das sind die Proktologen (auch unter dieser Bezeichung im Telefonbuch oder Netz zu finden. Aber der Hausarzt weiß auch, wo es den nächsten geeigneten gibt (und eine Überweisung ist ohnehin sinnvoll bzw. nötig)

Antwort
von Hooks, 22
  • Vitamin C nehmen oder Kastanienblütentinktur; beides hilft beim Festigen der Gefäße
  • auf Kaffee mit Koffein verzichten, der macht am nächsten Tag Beschwerden (weitet die Gefäße, dadurch staut sich das Blut schneller in den Venen)
  • für gute Verdauung sorgen: wenig Zucker / Weißmehl, stattdessen mehr rohes Gemüse knabbern, auf kaltgepreßtes Öl achten, mind. 2 EL am Tag
  • lange und gründlich kauen, bis alles flüssig ist, dann bekommst Du mehr Enzyme (aus den Mundspeicheldrüsen, davon gibt 3 Sorten) in den Speisebrei, der verstopft dann nicht und Du mußt nicht pressen
  • gegen Blähungen nicht stark eiweißhaltiges mit stark kohlenhydrathaltigem zusammen essen (Käse / Schinken / Fleisch / Milch nicht kombinieren mit Nudeln / Kartoffeln / Brot / Getreide), s. unter Dr. Hay Trennkost.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community