Frage von heike62, 6

Was kann es bedeuten,wenn ich Schmerzen im rechten Bein habe

Nach einer Bandscheiben-Versteifungs-OP im Dezember habe ich stetig mehr Schmerzen ab Becken Abwärts mit geschwollenem rechten Fußknöchel!Kann nur mit starker Anstrennung und Schmerzern Treppen gehen,schlafe nie durch,kann nicht laufen,liegen,sitzen!So hatte ich es nicht gedacht,wollte nach der OP ohne Schmerzmittel arbeiten können,nun geht gar nichts mehr ohne!zu allem kommt noch die ständige Übelkeit hinzu! Meine Nerven liegen Blank,aber meine zuständigen Ärzte reagieren einfach nicht drauf!Weiss jemand Rat oder einen Arzt,der noch auf den Menschen eingeht? lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 4

Hallo heike62, ich empfehle Dir dringend unter Jameda-Arztbewertungen einen neuen Arzt in Deinem näheren Umfeld zu suchen. Bei Jameda sind die Arztbewertungen eigentlich recht zuverlässig. Auch die Krankenkasse dürfte das interessieren, dass Du nach dieser OP noch mehr Schmerzen hast. Die haben die Behandlung schließlich bezahlt und können Dir - bei meiner Kasse ist das so - auch andere Spezialisten empfehlen. Ich wünsche Dir alles Gute. Gerda

Antwort
von Fischkopp, 4

Hallo heike62, Beschwerden nach einer Bandscheiben-Versteifungs-OP findest du im Netz jede Menge. Habe mal im TV einen Beitrag darüber gesehen - ist ca. 2 bis 3 Monate her -, dass es den Patienten nach der OP schlechter geht als vorher. Habe in dieser Sendung aber auch gehört, dass geschädigte Patienten eine Interessengruppe gebildet haben. An deiner Stelle würde ich mal googeln und Kontakt aufnehmen. Ev. kann man dir da weiterhelfen. Gute Besserung! Fischkopp

Antwort
von walesca, 3

Hallo heike62!

Leider ist es oft so, dass so eine Versteifungs-OP viel zu schnell empfohlen wird. Wenn dann die zugrunde liegende Diagnose auch noch an der genauen Ursache vorbei geht, kann diese OP ja nicht wirklich helfen! Nicht von ungefähr sind viele Operationen an der Wirbelsäule schlichtweg unnötig! Meinem Mann wurde auch so eine Wirbelsäulenversteifung dringend angeraten. Daraufhin haben wir diese (Spezial-)Klinik wieder verlassen und uns selbst über Alternativen schlau gemacht. Was dann daraus geworden ist, kannst Du in diesem Tipp nachlesen. Solche Top-Neurochirurgen gibt es sicher auch in Deiner Nähe. Wenn nicht, dann lohnt sich wirklich der weiterste Weg nach Bonn!!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/bandscheiben-operation-ein-erfahrungsberich...

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von heike62 ,

herzlichen Dank für die Antwort!doch bei mir hat ja schon eine OP stattgefunden ,und leider war ich so voller Hoffnung !dass ich nun noch mehr Schmerzen habe als vorher und meinen Alltag kaum bewältigen kann,ist echt hart!

Kommentar von walesca ,

Liebe Heike, ich weiß zwar nicht wo Du wohnst, aber in Deiner verzwickten Lage empfehle ich Dir doch dringend, mal den Weg nach Bonn auf dich zu nehmen, um dort eine qualifizierte 2. Meinung zu hören. Das lohnt sich ganz bestimmt!!! Dr. P. ist ein Experte, bei dem viele Patienten landen, bei denen es woanders nicht so gut gelaufen ist! Es gibt doch auch günstige DB-Tickets und die Praxis ist nur 5 Min. vom Bahnhof entfernt. Bitte gib nicht so schnell auf - es gibt sicher auch für Dich eine Lösung!!! LG

Kommentar von heike62 ,

Danke,das war echt lieb!Nein,ich habe nicht aufgegeben,und mir einen neuen Orthopäden gesucht und glaube nun wird wohl mal was getan!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community