Frage von Puenktchen19, 33

Was kann die Ursache eines Drehschwindels sein?

Mein Bruder liegt heute schon den ganzen Tag im Bett, weil ihm so schwindlig ist. Er hat gesagt es dreht sich alles, auch beim Liegen. Jetzt wissen wir nicht was wir tun sollen. Wir dachten, erstmal abwarten ist vielleicht gut, das geht bestimmt wieder weg. Aber dem ist irgendwie nicht so. Soll man da gleich ins Krankenhaus fahren. Ich meine so Schwindel kann schon auch was Ernstes sein? Was könnten noch weitere Anzeichen sein, die auf eine ernste Erkrankung hinweisen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Puenktchen19,

Schau mal bitte hier:
Krankenhaus Drehschwindel

Antwort
von gerdavh, 22

Hallo Pünktchen, Drehschwindel geht nicht von selbst wieder weg. Hatte ich selbst mal, das wird vom Innenohr ausgelöst. Um es ganz primitiv auszudrücken: Verirrte Kristalle im Innenohr verursachen diese Form von Schwindel (kannst Du intensiv bei Wickipedia nachlesen). Es gibt sehr gute Übungen, die ich selbst erfolgreich durchgeführt habe. Dein Bruder sollte sich am Bettand aufsetzen und dann links auf die Seite werfen, warten bis der auftretende Schwindel vorbei ist, dann schnell aufsetzen (Du kannst ihn ja halten, falls es ihm sehr schwindlig ist), warten, bis sich das Schwindelgefühl wieder gibt, dann auf die rechte Körperseite werfen, wieder warten, bis der Schwindel nachlässt. Diese Übung sollte man bei starkem Drehschwindel mindestens 10 mal machen, zumindest bis das Schwindelgefühl aufhört und das mehrmals täglich. Durch diese Übungen werden die Kristalle gelöst, die dieses Gefühl verursachen. Ins Krankenhaus müsst Ihr deshalb nicht. Viel Erfolg. Unter dem Stichwort Drehschwindel Übungen kannst Du meine Anleitungen auch nochmal-nachlesen. Bei regelmäßigen Übungen hat man hier schnell guten Erfolg, zumindest war das bei mir so, ich war innerhalb von zwei Wochen völlig beschwerdefrei. Gute Besserung. lg Gerda

Kommentar von alegna796 ,

Das ist eine gute Antwort und trifft voll zu. Im Krankenhaus würde man auch nichts anderes tun, als den Patienten von einer auf die andere Seite zu werfen. Am besten geht das auf einer flachen harten Liege. Es sollte eine Person dabei sein, die das ganze etwas dirigiert und Hilfestellung gibt, damit der Patient nicht heruner fällt.

Kommentar von GeraldF ,

Die hier beschriebene Erkrankung ist der "benigne paroxysmale Lagerungsschwindel". Die Diagnose ist wahrscheinlich, aber bedarf der Sicherung durch einen HNO-Arzt, da theoretisch auch andere Störungen des Gleichgewichtsorganes/Nervus vestibulocochlearis vorliegen können. Auch die Übungen zur Therapie sollten zumindest einmalig durch einen geschulten Physiotherapeuten angeleitet werden (Bei anderen Formen des Vestibularschwindels helfen die Übungen übrigens nicht).

Kommentar von gerdavh ,

Meine Diagnose wurde damals durch meine HA erstellt, die mich zweimal von rechts nach links warf und mir dann Übungsblätter für zu Hause mitgab - hat allerdings geholfen. Das ist mir schon klar, dass bei anderen Ursachen für Schwindel diese Übungen nichts bringen. Aber da in der Überschrift von Drehschwindel die Rede war, fand ich das naheliegend.

Kommentar von alegna796 ,

und wenn die ganze Prozedur nichts hilft, da war es ein Versuch und eine andere Ursache is dafür zuständig

Antwort
von StephanZehnt, 20

Hallo Puenktchen,

wenn Dein Bruder längere Zeit mit dem Problem zu tun hat sollte er unbedingt zum Arzt (HNO) . So ein Problem kann viel Ursachen haben. Selbst Viren (Entzündung Viren bedingt) sind da mitunter die Ursache.

Die Ursachen eines Schwindels können unterschiedlich sein (Link) dies fängt an das das Gleichgewichtsorgan nicht mehr funktioniert weil die Steinchen verrutscht sind. Es kann auch eine Entzündung möglich sein. Ja und es gibt sogar eine Schwindelmigräne (vestibulären Migräne). Das beste wäre wenn Dein Bruder in eine Schwindelsprechstunde käme!

Die gibt es aber nur in größeren Städten wie Hamburg , München , Freiburg usw. Wenn ihr aber irgendwo auf dem Land ... dann würde ich zumindest zu einem HNO-Arzt. ......

VG Stephan

http://www.netdoktor.de/symptome/schwindel/

Antwort
von bobbys, 19

Hallo,

Leidet dein Bruder an Übelkeit und Erbrechen? Oder fühlt er sich geschwächt und krank?Verstärkt sich der Drehschwindel bei Lagerungswechsel .z.B aufstehen ?hat er eine Fallneigung?

Falls ja könnte es sich um eine Entzündung des Gleichgewichtsnerv (Neuritis vestibularis)handeln und muss behandelt werden.

Ich würde empfehlen den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst zu rufen und der soll dann entscheiden und eine Therapie empfehlen.

Gute Besserung wünscht Bobbys :)

Antwort
von Baldrian, 13

Gehen Sie in jedem Fall zum Arzt, wenn

  • Schwindel ohne ersichtlichen Anlass neu auftritt,
  • Sie Schwindelattacken wie aus heiterem Himmel erleben,
  • Sie häufiger das Gefühl haben, dass Sie auf festem Grund schwanken oder dass Ihre Umgebung sich bewegt,
  • Ihnen bei bestimmten (Kopf-)Bewegungen schwindlig wird,
  • Schwindel oder Gleichgewichtsprobleme länger anhalten,
  • andere Beschwerden hinzukommen, wie Übelkeit, Kopfschmerzen, Ohrschmerzen, Hörprobleme, Ohrgeräusche, Benommenheit und Ohnmachtsgefühle, Fieber, Müdigkeit und Schlappheit, Herzstolpern, Atemnot,
  • Schwindel während einer Ohrerkrankung, etwa einer Mittelohrentzündung, während oder nach einer Grippe oder grippeähnlichen Erkrankung, einer Herpes-zoster-Infektion oder einer anderen Infektionskrankheit wie Scharlach und Masern einsetzt,
  • Ihnen regelmäßig schwindlig wird, wenn Sie sich in einer bestimmten Situation oder Umgebung befinden, zum Beispiel im Lift, in einer Menschenmenge, auf einem großen Platz oder vor wichtigen Terminen.

http://www.apotheken-umschau.de/Schwindel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten