Frage von Kunseb, 66

Was ist los mit mir fühle mich nur noch schlecht?

Hallo zusammen,

ich weiss gerade nicht was mit mir los ist. Begonnen hat es letzten Freitag. Hatte total starken Heuschnupfen, fühlte mich total abgeschlagen und neben der Spur. Wobei ich sagen muss, dass es noch nicht bewiesen ist dass es wirklich Heuschnupfen ist, da ich den Termin zum Allergietest erst im August habe. Samstag dann war es etwas besser. War uum Grillen eingeladen doch zu immer später werdener Stunde bekam ich extreme Kopf- und Nackenschmerzen, woher diese kamen weiss ich nicht. Hab dann spät Abends noch ein Bad genommen um meinen Nacken etwas zu entspannen. Doch seit dem geht es nur noch bergab. Fühle mich nur noch schlapp, mir ist übel, habe Schwindel und Druck im Kopf der ständig wandert. Fühle mich vom Kopf her nicht richtig anwesend, als wenn ich träumen würde. Fühle mich wackelig auf den Beinen als wenn ich jeden Moment zusammen klappe. Jemand ne Idee was mit mir nicht stimmen könnte? Achso, bevor ich es vergessee: Muss auch ständig unkontolliert aufstoßen. LG

Antwort
von dinska, 42

Dein Immunsystem ist angeschlagen und muss wieder auf Vordermann gebracht werden.

Versuche dich auf Dinge zu konzentrieren, die dir gut tun. Entspanne bei schöner Musik, mach progressive Muskelentspannung, trinke viel, vor allem stilles Wasser oder auch Tee.

Atme immer tief in den Bauch hinein und lass dann die Luft aus den leicht geöffneten Lippen wieder aus und ziehe den Atem so lang wie möglich.

Massiere deinen Bauch mit beiden Händen.

Überlege dir welche Art Bewegung dir gut tut und bewege dich mal 5-10 Minuten danach, dann überprüfst du die Wirkung.

Wenn dir Schlaf gut tut, dann schlafe dich richtig aus.

Kommentar von Kunseb ,

Danke für deine Antwort. Aber wie kommst du genau aufs Immunsystem? Was ich vergessen habe zu erwähnen ist, dass ich das in den letzten Monaten öfter schon hatte.

Kommentar von dinska ,

Durch deine Abgeschlagenheit und neben der Spur sein.

Kommentar von dinska ,

Wenn es nicht besser wird, gehe zum Arzt.

Antwort
von AliceF, 28

da ich den Termin zum Allergietest erst im August habe

Das ist für Dich nicht akzeptabel, Du solltest den Test schon früher machen lassen können. Frage nach einem früheren Termin, ggf. suche Dir einen anderen Arzt, der den Test machen kann. (In Frage kommt: Dermatologe/Allergologe, HNO-Arzt,...  telefonisch direkt danach fragen)

Gute Besserung.

Antwort
von bethmannchen, 18

Ich kann mir eher vorstellen, dass dir durch die Hitze der letzten Zeit Mineralien fehlen. Man isst nicht so richtig und schwitz mehr. Dazu dann noch eine allergische Reaktion, die das Immunsystem überfordert,und man kan sich ins Bett legen.

Mangel an Mineralien merkt man häufig daran, dass die Magensäfte nicht richig zusammengesetzt sind, man muss häufiber aufstoßen, hat ein Völlegefühl, besonders nachdem man fettes gegessen hat. Deshalb schmeckt im Sommer ja auch das Eisbein nicht.

Probier mal meinen Kalium-Drink aus: Einen x-beliebigen Bienenhonig mit der gleichen Menge Zitronensaft verflüssigen und etwa 2 Esslöffel von dem Seim auf ein Glas Wasser geben. Kann man auch auf Vorrat für ein paar Tage in größerer Menge herstelln und in den Kühlschrank stellen. Dann kann man noch Bananen essen und Mandeln knabbern, um viel Kalium zu bekommen. 

Magnesium ist vor allem in Gemüsen enthalten. Deshalb jetzt besonders viel Gemüses esssen, und das nicht unbedingt lange in viel Wasser kochen, weil die Mineralien sonst nur im Wasser landen, das man ja eher nicht trinkt.

Die beste Quelle für Calcium ist jedes saure Obst von Apfel bis Rhabarber.

Salz, also Natrium-Chlorid wird dir am aller wenigsten fehlen. Auch wenn man bei Hitze einen Heißhunger auf salziges bekommt, das ist eine Geschmacksverirrung. Salz bekommt uns dann gar nicht gut, schadet sogar, weil der Körper dann nicht das richtige bekommt. Der Körper wird immer weiter nach Salz verlangen, gleichzeitig verliert man aber die anderen Mineralien noch stärker, was den Salzhunger wieder steigert... Eine Endlosschleife,

Dann kann das auch noch die Folge einer Nakenverspannung sein. Hitze, Schwitzen, Zugluft, und schon verspannen sich im Rücken die Muskeln. Das macht auch Kopfschmerzen und kann Schwindel auslösen.

Antwort
von myguardianangel, 14

Geh bitte schnellestmöglich zum Arzt,  das sind eigendlich  (erste Anzeichen)  einer Gehirnhautentzündung "Enzeophalitis",  das tritt bei Zeckenbissen auf,  hast Du Deinen Körper nach "Einstichen " abgesucht? ...oder bist Du zumindest geimpft, gegen Borreliose??--- Ich bin echt verwundert dass noch keiner Dir das geschrieben hat,  das kann wirklich zu schwerwiegenden Problemen führen,  Lähmungen etc.,  alles,  alles Gute,  liebe Grüße  M. H.

Kommentar von Kunseb ,

War vor einigen Wochen als ich dies alles zum ersten Mal hatte, wegen etwas anderem in stationärer Behandlung. Hätte man doch dort im Blut feststellen können oder? (erhöhte Erfahrungswerte?)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community