Frage von Steffp, 21

Was ist ein Ödem um das Costovertebralgelenk Was kann ich dagegen tun?

Antwort
von Winherby, 16

Unser sog. "Brustkorb" wird als -Korb bezeichnet, weil er aus der Brustwirbelssäule und den Rippenbögen besteht und seine sich so ergebene Form an einen Korb erinnert. Dabei sind die Rippen aber nicht starr aus der Wirbelsäule heraus gewachsen, sondern sie sind mit kleinen Gelenken mit der Wirbelsäule verbunden.

Ein Ödem (vereinfacht: Wasseransammlung mit Schwellung) an diesem Gelenkbereich weist auf eine erhöhte Belastung, evtl. sogar auf Verschleiss dieser Gelenke hin. Dafür kann es sehr unterschiedliche Ursachen geben.

Das können die Muskeln zwischen den Rippen und der BWS sein, die zu stark verkrampfen und die Gelenkanteile deshalb zu stark ineinander drücken.

Das kann durch ein Zwerchfell-Problem und die damit verbundene falsche Atmung sein.

Das kann eine Hyperkyphose der BWS sein, wodurch eine falsche Stellung der Gelenkanteile zueinander entsteht.

Das kann eine Skoliose der Wirbelsäule sein.

Das kann eine zu harte Matratze sein, wenn der jenige der klassische Rückenschläfer ist.

Das kann eine zu nachgiebige Matratze sein, wenn der Betroffene der typ. Seitlagenschläfer ist.

So, das war jetzt nur eine kleine Auswahl aus der Sicht eines Physiotherapeuten, der in Frage kommenden Möglichkeiten. Es mag also durchaus noch mehr mögliche Ursachen geben aus der Sicht des Rheumatologen, des Internisten usw.

All das hätte Dir eig. Dein Arzt erklären sollen, er hätte Dich auch entsprechend weiter zu Spezialisten schicken sollen. 

Da Du leider nur die Überschriftzeile zur Frage benutzt hast und nicht "weitere Details hinzufügen" geklickt hast, ist die Information deinerseits sehr dünn. Vielleicht hat der Doc. ja all dies mit Dir besprochen. Falls nicht, dann kannste den Typ in der Pfeife rauchen. 

Außer Dich körperlich zu schonen, kannst Du selbst nichts dagegen tun. LG

Antwort
von Lexi77, 9

Hallo!

Was das ist, kann man sehr leicht per Google herausfinden:

http://www.lmdfdg.at/?q=%C3%B6dem

http://www.lmdfdg.at/?q=costovertebralgelenk

Da findet man dann z.B. ganz leicht diese Erklärungen:

Der Begriff Ödem stammt aus dem Griechischen: „Oidema" bedeutet Geschwulst oder Schwellung. Ödeme sind Ansammlungen von wässriger Flüssigkeit im Körpergewebe, die zu Schwellungen der betroffenen Gewebe führen. Sie können auf bestimmte Körperteile begrenzt oder über den ganzen Körper verteilt sein. Eine Ödembildung wird auch als Wassersucht bezeichnet. Ödeme können aus ganz unterschiedlichen Gründen entstehen. (http://www.internisten-im-netz.de/de_was-sind-oedeme_125.html)

oder

Die Articulationes costovertebrales sind die gelenkigen Verbindungen zwischen den Rippen und denWirbeln der Brustwirbelsäule. (http://flexikon.doccheck.com/de/Articulatio_costovertebralis)

Und was man dagegen tun kann, hätte dir eigentlich der Arzt sagen sollen, der diese Diagnose gestellt hat. Falls er dir - warum auch immer - nichts dazu gesagt hat, geh nochmal hin und frag nach! Nur er kennt dich und z.B. auch das genaue Ausmaß und deshalb kann eigentlich auch nur er einen konkreten Behandlungsvorschlag machen.

Viele Grüße, Lexi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten