Frage von lemontree,

Was ist eigentlich gesünder Roggen, Dinkel oder Weizen?

Mittlerweile gibt es ja eine Fülle von Ernährungsprogrammen und Ratschlägen. Soweit ich mitbekommen habe, sollte man nicht soviel Weizen zu sich nehmen, weil der Körper dadurch übersäuert wird. Allerdings wird Weizen ja mittlerweile regelrecht verteufelt. Aber Roggen und Dinkel enthalten doch auch Gluten, oder? Wenn man dieses umgehen will, muss man auf Reis- und Maismehlprodukte zurückgreifen. Inwiefern sind Roggen und/oder Dinkel aber nun gesünder für den Körper? Kennt sich hier jemand mit diesem Thema aus?

Antwort von Mucker,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du an einer Gluten-Unverträglichkeit leidest, solltest du glutenhaltige Lebensmittel grundsätzlich vermeiden und auf andere ausweichen. Ansonsten bevorzuge ich in erster Linie Dinkelbrot und Dinkelbrötchen, weil die mir am besten schmecken und bekommen, esse aber auch - allerdings erheblich weniger - Roggenbrot und Roggenbrötchen. Weizenbrot und Weizenbrötchen nur in Ausnahmefällen. Dinkel halte ich für am gesündesten.

Alles Gute! M.

Antwort von anonymous,

Nachtrag wegen deiner Frage zur Übersäuerung: Getreide wird im körper immer sauer verstoffwechselt. Also emfiehlt es sich, viele basische Lebensmittel dazu zu essen. Aus diesem Grund ist Getreide auch nicht so gesund, wie es oftmals gedacht wird. Raffinierte Mehle (Weißmehl) sind allerdings stärkere Säurebildner als Vollkornmehle. Daher sind sie zu bevorzugen.

dousou

Antwort von anonymous,

Hallo,

erst einmal finde ich es gut&wichtig, dass du dich damit auseinandersetzt, denn du bist, was du isst! ;-)

Das Problem bei Weizen ist, dass der in der heutigen Agrarindustrie schon völlig überzüchtet ist. Die Ähren sind viel zu groß für die schwachen Halme, damit der Ertrag größer ist. So ist es nicht möglich, den handelsüblichen, überzüchteten Weizen ohne giftige Pflanzenschutzmittel gedeihen zu lassen. Dies ist ein (guter) Grund dafür, dass Weizen so "verpöhnt" ist. Mittlerweile sind fast alle Weizensorten hochgezüchtet, und auch der Bioanbau muss auf solches Saatgut zurückgreifen, weil es kaum naturbelassenes, ungekreuztes mehr gibt. Im kommerziellen Landwirtschaftsbau bauten die Bauern den ertragreicheren Weizen an, da sie daran auch mehr verdienten.Der damit in Zusammenhang stehende Verlust vieler wichtiger Nährstoffe wurde selten thematisiert. Dinkel sowie Roggen waren "unbeliebtere" Getreidesorten, da nicht so ertragreich. Der Vorteil für uns: die Gene dieser Pflanzen sind meist noch näher an der natürlichen Vorkommensweise ihrer nicht kultivierten Ahnen. Somit haben diese Getreidesorten vielseitigere Nährstoffe. Diese sind natürlich wichtig für den Körper.

Die zweite Frage, die sich stellt, wenn man die Gesundheit eines Mehles beurteilen will, ist, ob Vollkorn - oder Weißmehl verwendet wird. Man kann aus jedem Getreide ein Vollkornmehl oder ein Weißmehl herstellen. Vollkornmehl ist viel gesünder - egal ob Weizen, Dinkel oder Reis. Das liegt daran, dass die ungeschälte Ähre mit "Schale" dafür als Ganzes gemahlen wird. Sie enthält viel mehr Nähr- und Ballaststoffe, die für den Darm und den ganzen Organismus wichtig sind. Zudem sättigt Vollkorn nachhaltiger, da der Körper die komplexen Kohlenhydrate nur langsam aufspalten kann. Somit wird über einen langen Zeitraum davon gezehrt, man hat länger Energie und ist außerdem vor Heißhungerattacken geschützter, weil der Insulinspiegel die ganze Zeit auf demselben Level bleibt. Bei Weißmehl wird das Korn geschält und gemahlen, oft noch gebleicht und behandelt, damit es möglichst satt macht und gut aussieht. Oft sind bei konventionellem Landbau Pestizidreste nachweisbar. Weißmehl ist extrem nährstoffarm und besitzt nur einfache Kohlenhydrate, die der Körper in kürzester Zeit in Zucker umwandelt, was zur Folge hat, dass der Insulinspiegel schnell ansteigt (führt zum kurzzeitigen Energieschub) und genauso schnell wieder abfällt (führt zu Müdigkeit oder Heißhunger). Weißes Weizenmehl ist in der Herstellung und Verarbeitung am praktischsten und günstigsten, weshalb es so häufig anzutreffen ist. Wir als Verbraucher kaufen es außerdem, weil wir den Geschmack und die Art des Mehls gewohnt sind. Viele Menschen in der heutigen Gesellschaft essen neben Zucker viel zu viel Weißmehl, was alles andere als förderlich ist, wenn man einen gesunden, intakten, aufgeweckten Körper und Geist haben möchte.

Vorsicht beim Kauf von Brot & Brötchen - nicht alles, auf dem Körner sind, oder nicht jedes Brötchen, das dunkel aussieht, ist ein Vollkornbrötchen! Meist ist die Farbe der handelsüblichen Brote und Brötchen dem Verlangen des Verbrauchers angepasst - das heißt, dem Brötchen wird "Farbe" beigemischt, damit es ansprechender und "gesünder" aussieht. Diese Verbrauchertäuschung ist nur zu umgehen, indem man explizit beim Bäcker nachfragt oder nachliest. Auch als z.B. Dinkelbrötchen deklarierte Ware ist oftmals ein Großteil Weizen beigemischt.

Also am Besten immer Vollkornnudeln/brot etc., davon wenig Weizen, und am Besten Bio!

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen! dousou

Antwort von Gruenspecht,

Weizen ist nicht zu verteufeln. Weizen ist ebenfalls ein gesundes Getreide. Der Unterschied ist der, dass Dinkel für Allergiker, also auch Neurodermitis besser ist. Zumindest hat uns das unsere Heilpraktikerin erklärt. Wir haben dann eine zeitlang unsere Ernährung komplett auf Dinkelprodukte umgestellt, und siehe da, mit der Neurodermitis wurde es wirklich besser. Roggen ist ein Getreid, das mehr Allergene enthält, als z.B. Weizen. Schon auf dem Acker kann Roggen, oder Blütenstaub von Roggen äußerst aggressiv auf Allergiker wirken. Das sollte man abwägen. Ansonsten ist alles gut was frisch gekocht oder hergestellt und möglichst vielfältig ist.

Antwort von alegna796,

Ich denke, es kommt wie bei einem großen Orchester auf das Zusammenspiel an. Ich möchte nicht immer nur das eine essen, ab und zu mag ich auch ein Weizenbrötchen, obwohl ich meistens dunkle Körnerbrötchen esse. Ein Dinkelbrötchen ist köstlich, ein Roggenbrot auch. Wenn ich alles in einem guten Verhältnis esse, dann habe ich von allem was und bekomme nichts über.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten