Frage von Jackiejen, 159

Was ist das, in meinem rachen ?

Ich Kämpfe Immernoch mit meiner "erkältung". Heute war wieder mal so ein Tag an dem ich dachte ich werde wieder richtig krank.

(Vorausgehende Frage : Nach dem keine Besserung eingetreten ist bin ich letze Wocje zum Arzt. Der sagte es ist wohl "nur" eine verschleppte Erkältung und hat mich dann fie letze Woche krank geschrieben. Zudem habe ich ein Spray zum inhalieren bekommen. Ganz langsam löst sich dr Husten, kopfschmerzen und starke müdigkeit sind auch nach einer Woche Dauerschlaf geblieben. Auch der Schleim in den nebenhöhlen löst sich trotz 3 Wochen schleimlöser nicht. Ist das wirklich nur noch ein Infekt ? Ich bin so kaputt das ich es nichtmal schaffe aufzuräumen, geschweige denn habe ich lust dazu. Das kenne ich gar nicht nach einer Erkältung sas ich mich so lange damit rumschlage.")

Gut, also wie schon seit drei Wochen ist mein rachen stark angeschwollen, jedenfalls fühlt es sich so an und rechts und Links sind dicke rote knubbel. ( Mandeln habe ich keine mehr) Da meine Ärztin nur meinte : so schlimm sieht es ja gar nicht aus, Schmerzen und "engegefühl" aber trotzdem bleiben dachte ich jemand kenn sich damit vielleicht auch noch aus. Nachdem ich schon so viele hilfreiche tipps bekommen habe hoffe ich natürlich auf mehr.

(Auf dem Bild nicht ganz zu erkennen, komische weiße schmierige Streifen am rachen. Ich möchte eigentlich nur das mit jemand die Angst nimmt, ich dachte schon ich habe schlimme Geschwüre durchs rauchen )

Antwort
von Dawain, 159

Du hast also Angst, dass es keine Erkältung sondern eine Nebenwirkung des Rauchens ist? Nein, ich glaube da kann ich dich beruhigen. Was natürlich nicht heissen soll, dass das Rauchen nicht schädlich ist. Ist es - auf jeden Fall. Aber deine Symptome hier klingen schon nach etwas akutem. Wenn du dich noch nicht gesund fühlst, dann soll dich der Arzt auf jeden Fall noch einmal krank schreiben. Du bist einfach noch nicht so weit. Wenn der Arzt auch nicht bakterielles feststellen kann, so können virale Infekte genauso schlimm für uns sein. Bleib im Bett, trink viel. Wenn du dich einigermaßen fit für ein Dampfbad fühlst, dann mach das. Das hilft dir den Schleim aus den Atemwegen zu bekommen. Gib dir die Zeit die du brauchst.

Antwort
von walesca, 103

Hallo Jackiejen!

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/3-wochen-nach-erkaeltung-noch-total-kaput...

Bereits zu dieser Frage habe ich Dir einige Tipps aus meiner eigenen Erfahrung gegeben. Hast Du die schon alle ausprobiert??? Lass Deinen Hals noch einmal bei einem HNO-Arzt untersuchen. Er hat dann sicher auch die geeigneten Medikamente für Dich. Sollte sich bei Dir eine Kehlkopfentzündung herausstellen, dann würde ich "Archangelica comp. Globuli velati von WALA" empfehlen (3 x 10 Globuli). Die helfen dagegen sehr gut.

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von Beavis99, 115

Hallo, lass doch nochmal einen HNO in Deinen Hals gucken. Der hat spezielle Geräte & sieht evtl mehr als der Hausarzt. Und ich weiss es ist schwierig, aber jetzt am besten mal nicht rauchen ( oder stark reduzieren) und viel Wasser & Tee trinken. Gute Besserung!

Antwort
von doktorhans, 92

Hier gibt es gute HNO-Tipps für die Behandlung einer Rachenentzündung:

http://www.hno-aerzte-im-netz.de/krankheiten/rachenentzuendung/was-kann-man-selb...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten