Frage von Jockey, 554

Was ist das in meinem Hoden?

Hallo, ich habe nun schon seit ca einem halben Jahr einen erbsengroßen, schmerzlosen Knubbel im rechten Hoden. Vor ein paar Wochen war ich deswegen bei meinem Hausarzt, er tastete ab und machte einen Ultraschall und meinte dann es sei eine Nebenhodenentzündung. Einen Tumor konnte er nach einer Blutuntersuchung auch nicht feststellen. Nun ist es so, der Knubbel im rechten Hoden ist größer geworden und langsam beginnt auch meine Leiste etwas zu ziehen. Das Komische dabei ist, zu diesem Knubbel gehört eine "Schnur" die am Hoden entlang läuft. (Bis nach unten) Der Knubbel ansich ist schmerzlos, ausser ich drücke fester zu. Ich nehme zurzeit noch 500 mg Cerfuroxim Tabletten, zur Abklingung der Nebenhodenentzündung. Da ich momentan noch im Urlaub bin, kann ich erst in 10 Tagen nochmal zum Urolgen.

Danke!

Antwort
von Taigar, 465

Dein Urologe soll man abklären ob das nicht vielleicht Krampfadern sind .. Bei mir hat das auch angefangen mit nem kleinen Knubbel, dann wurds mehr.

Ist nichts dramatisches, könnte unter Umständen die Zeugungsfähigkeit einschränken.

Kommentar von Jockey ,

Danke für die Antwort. Ja, das mit der Krampfader hatte ich auch schon in Gedanken. Ich bin momentan noch 10 Tage in der Türkei im Urlaub, reicht es wenn ich in 2 Wochen zum Urologen gehe?

Kommentar von Taigar ,

Das reicht aufjedenfall. Geniess dein urlaub und mach dir nicht zuviele Gedanken darüber. 

Antwort
von reyna, 481

Wenn du dir unsicher bist, dann suche am besten einen anderen Urologen auf! Schildere dein Problem und dann bekommst du vielleicht schnell einen Termin. Ich kann verstehen, dass man sich bei so einer Sache absichern möchte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community