Frage von Jasminlan, 161

Was ist das für ein Ausschlag und wieso kann mir nicht geholfen werden?

Ich habe seit ca. 2 Wochen einen sehr stark juckenden Ausschlag. Vorerst versuchte ich mich selbst schlau zu machen und recherchierte im Internet. Die Symptome der Nesselsucht schienen mit meinem Ausschlag übereinzustimmen und ich versuchte meinen Juckreiz u.a mit Kühlkissen und Joghurt zu lindern- was leider nur kurzfristig half. Tagsüber zwang ich mich, mich nicht zu kratzen- morgens wachte ich nach einer sehr unruhigen Nacht mit blutigen Fingernägeln auf. Es entstanden immer mehr angeschwollene, rote Flächen NUR auf meinem Dekollete. Mein Hautarzt war entsetzt, wusste keinen Rat... Er entnahm mir Blut und machte einen Allergietest: Alles gut. Er verschrieb mir Fucicort, die GAR NICHTS brachte. Ich bin ratlos und bitte um Hilfe und Vorschläge, eventuell ehemaliger Betroffener.

Antwort
von evistie, 107

So, wie Du es beschreibst, könntest Du tatsächlich eine Nesselsucht haben. Da diese zahlreiche Auslöser hat, ist eine Therapie leider nicht immer sofort erfolgreich.

Dein Hautarzt hat "das übliche" gemacht bzw. verschrieben, was zunächst einmal vordergründig die Symptome lindern soll: Antihistaminika und Glucocortikoide. Ein Allergietest ist zwar sinnvoll, da es aber unzählige Allergene gibt, die ein Test nicht alle abdecken kann, müsste man weitersuchen.

Du hast Dich zwar bereits über Nesselsucht schlau gemacht, trotzdem ist vielleicht der nachstehende Link für Dich noch informativ.

Hierin heißt es unter anderem:

Aufgrund der vielen verschiedenen Ursachen von Nesselsucht kommt es nicht selten vor, dass Arzt und Patient den Auslöser der Beschwerden nicht ausfindig machen können. Dann kann es hilfreich sein, über einen längeren Zeitraum ein Nesselsucht-Tagebuch zu führen, indem man notiert, in welchen Situationen die Erkrankung auftritt. Zudem sollte versucht werden, mögliche Auslöser wie Stress oder psychischen Druck zu vermeiden.

Mehr zum Thema: http://www.gesundheit.de/krankheiten/haut-und-haare/nesselsucht/nesselsucht-beha...

Wenn man durch den Juckreiz und das sichtbare Hautbild bereits zusätzlich gestresst ist, entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, wenn man dann liest, dass man "Stress vermeiden" soll. Trotzdem solltest Du Deine Detektivtätigkeit "in Sachen Auslöser" intensivieren. Es muss irgend etwas - physisch oder psychisch - gewesen sein, was diese heftige Reaktion ausgelöst hat. Hast Du erst den Auslöser gefunden, kannst Du ihn (hoffentlich) künftig meiden. Alles andere ist leider nur "herumdoktern" an den Symptomen.

Leider habe ich keinen guten Rat für jetzt und gleich. Dennoch wünsche ich Dir gute und vor allem schnelle Besserung!

Kommentar von Jasminlan ,

Ich war heute erneut beim Arzt und leider schließt er Nesselsucht aus. "LEIDER"- weil er mir immer noch nicht sagen konnte, woran mein Hautzustand liegen könnte. Ich habe Prednisolon verschrieben bekommen und hoffe auf eine baldige Verbesserung.. 

Vielen Dank für deinen Beitrag!

Antwort
von StephanZehnt, 71

Hallo Jasmin,

eine Nesselsucht kann man gut an den Quaddeln + heftigen Juckreiz erkennen.

Dein Hautarzt hat Dir nun etwas gegen Allergien verschrieben.  Ich würde Dir raten einmal in die Apotheke zu gehen und Dir Cortisonsalbe zu kaufen. Ich glaube die haben die frei verkäuflich mit  0,5 % Cortison. Dann würde ich die Salbe einmal probieren auf einem Stück.

Nun eine Nesselsucht kann sehr schnell wieder verschwinden Du schreibst von zwei Wochen! Nun müsstest Du Dir einmal einen Kopf machen was hat sich bei Dir vor der Hauterkrankung geändert?

Neue Unterwäsche (z.B. schwarz?) u.U. auch neue Schuhe  - Weichspüler / Waschmittel - Kosmetik (neues Parfüm oder Duschgel)  - längerer Aufenthalt unter Sonnenbank., Essen bei einer Chines. Gaststätte.

Wir wissen nicht ob Du eher trockene Haut hast oder Mischhaut.

http://www.nokomis.at/Inhaltsstoffe/Schadstoffe/schadstoff_tabelle.htm

Das sind so ein paar Anhaltspunkte die Frau durchgehen sollte Leider kein Tipp dabei wo das Problem Morgen früh um acht sicher  verschwunden ist. Ich hätte selbst gern so einen Tipp.

Gruss Stephan

Siehe Foto

http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Krankheitsbilder/Nesselsucht_Nesselfiebe...

Kommentar von evistie ,

Ich würde Dir raten einmal in die Apotheke zu gehen und Dir Cortisonsalbe zu kaufen.

Fucicort IST bereits eine "Cortisonsalbe"...! Der Wirkstoff Betamethason ist ein synthetisches Glucocorticoid.

Kommentar von Jasminlan ,

Hallo Stephan, 

Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich weiß leider immer noch nicht, was der Auslöser war. Ich habe nichts neues getragen/benutzt. Heute hat mein Arzt die Nesselsucht leider ausgeschlossen. "LEIDER", weil er leider auch nicht weiß, was genau es ist. 

Er hat mir Prednisolon verschrieben, ich hoffe auf baldige Wirkung.

Liebe Grüße.

Kommentar von StephanZehnt ,

Dann wird Dir nichts anderes übrig bleiben als einmal in eine entsprechende Klinik zu gehen wenn das  Prednisolon nicht hilft.
Es gibt Foren wie http://jucknix.de/  wo man einmal fragen könnte.

Allerdings ohne Bild von einem "Hautstück" ist es nur ein raten und das nützt Dir auch nichts.

Wie umfangreich das Thema Hauterkrankungen ist kannst D>u hier einmal nachvollziehen -> http://www.dermis.net/dermisroot/de/list/a/search.htm

Bei den Meisten sind Bilder hinterlegt 

Dann trotzdem irgendwie ein...Osterfest.

Viele Grüsse

Antwort
von FranziPand2002, 55

Hallo, ich habe auch so etwas in meiner Armbeuge. Es könnte ein Exem sein, aber sicher weiß ich es nicht. Ich schmiere mir dafür eine Alfason Salbe auf den Arm und das Exem ist dann schnell weg. Momentan habe ich es nicht mehr, aber es könnte sein, dass es wiederkehrt.

Kommentar von Jasminlan ,

Hallo! Ich habe so etwas zum ersten Mal und auch große Angst, dass ich Narben davon trage oder es nach der Verheilung wieder auftritt. Es ist wirklich sehr beeinträchtigend...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community