Frage von contracer6, 4

Was ist das detailreichste bildgebende Verfahren in der Medizin?

Ich hatte jetzt eigentlich vor mal ein MRT von meiner HWS machen zu lassen um zu sehen wie viel Schaden ich nach dem damaligen Unfall wirklich erlitten habe. Beim MRT sieht man doch so gut wie alles oder nicht?

Antwort
von gerdavh, 2

Hallo, mittels einer MRT-Untersuchung sieht man Schnittbilder der Organe und daher auch Organveränderungen. Wenn Du eine Verletzung an der HWS hattest, ist ein CT wahrscheinich sinnvoller, da beim MRT die Knochen nicht so gut dargestellt werden. Hier mal ein Link zu Computertomopraphien

http://www.krebsinformationsdienst.de/untersuchung/computertomographie-faq.php

lg Gerda

Antwort
von Nelly1433, 2

Ich hatte jetzt eigentlich vor mal ein MRT von meiner HWS machen zu lassen

Wenn (nur) Sie das vorhaben, werden Sie das MRT selbst zahlen müssen. Und das ist ein teurer Spaß.....
Das muss schon ein Arzt anordnen und der tut es nur, wenn ein triftiger Grund dafür vorliegt.

Kommentar von Ente63 ,

Und für jemanden der kein eigenes Einkommen hat vermutlich unerschwinglich.

Kommentar von contracer6 ,

Meine Diagnose vom Orthopäden lautete ja "Zervikozephales Syndrom" und ich bin mir sicher, dass meine Unfälle der letzten Jahre aus­schlag­ge­bend für diese Erkrankung ist. Ich möchte einfach wissen wie viel Schaden ich genommen habe. Bisher wurde nur die HWS geröntgt und trotz Einrenkung fühle ich mich weiterhin schulunfähig. Ich habe etliche diffuse Beschwerden, die mich einfach nur noch verweifeln lassen. Laut Internisten bin ich organisch schon mal vollkommen gesund, jedoch fühle ich mich deswegen trotzdem nicht plötzlich wieder fit für das Leben! Ich klage hauptsächlich nicht mehr direkt über Schmerzen, sondern Schwäche, die immer wieder eintritt: Kreislaufstörungen (mit Kataplexie), Gefühl von Atemflusslimitationen und neuralgiforme Schmerzen beim rechte Augen. Man merkt, dass ich selber schon viel Eigenrecherche betrieben habe, jedoch muss man auch verstehen, dass es für mich jungen Menschen dauerhaft psychisch ziemlich anstrengend ist sich alleine immer an beliebige Ärzte wenden zu müssen.

Antwort
von Nic129, 2

Kommt drauf an, was Sie sehen möchten. Manches lässt sich mit dem CT besser darstellen, andere Sachen hingegen mit dem MRT. Wenn man weiß, was man sehen möchte oder erwartet, dann kann man auch festlegen, welche Untersuchung sinnvoll erscheint.

Ein Knie wird in unserem Haus beispielsweise generell durchs MRT geschoben. Das Gleiche gilt auch für andere Gelenke und Weichteile. Kopf/Schädel fahren wir beispielsweise immer ein CT. Wirbelsäule ist recht unterschiedlich, aber auch in vielen Fällen ein MRT.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Auf eigene Kosten würde ich davon abraten. Es ist eine recht kostenintensive Angelegenheit, wenn Sie es nicht erstattet bekommen.

Ein kleiner Tipp:

Wenn Sie wissen wollen, ob Ihre Wirbel einen Schaden abbekommen haben, reicht fürs Erste ein Röntgen vollkommen aus. Das kann auch schon Aufschluss geben.

Antwort
von GeraldF, 2

Das detailreichste bildgebende Verfahren in der Medizin ist der hochauflösende Ultraschall mit linearen 12-18 Mhz-Schallköpfen. Für HWS allerdings ungeeignet.

Kommentar von Hooks ,

Wo macht man das dann? Wofür ist das geeignet?

Kommentar von GeraldF ,

Zum Beispiel zur sonografischen Darstellung oberflächig gelegener Nerven.

Kommentar von beamer05 ,

... nun, Elektronenmikroskopie wird in der Medizin auch gerne mal als bildgebendes Verfahren benutzt, auch das ist für die Beurteilung der HWS ziemlich ungeeignet ;)

nix für ungut, aber die Ausgangsfrage "inspirierte" mich halt ...

Kommentar von beamer05 ,

Was genau soll uns dieser Link auf einen Getriebehersteller nun sagen?

Antwort
von Marissa36, 2

Ich glaube, das hängt ab was du genau abbilden willst. Knochige Sachen durch Röntgen und Organe durch Ultraschall. Venen dann mit Zusatz von Kontrastmittel...

Also es gibt nicht ein Verfahren, was gleich gut für alles ist.

Kommentar von rulamann ,
Ich glaube, das hängt ab was du genau abbilden willst.

Das wird geschrieben > Ich hatte jetzt eigentlich vor mal ein MRT von meiner HWS machen zu lassen

Antwort
von Hooks, 2

Es gibt eines mit, und eines ohne Kontrastmittel - welches wurde bei Dir gemacht?

Kommentar von evistie ,
Ich hatte jetzt eigentlich vor mal ein MRT von meiner HWS machen zu lassen
Kommentar von Hooks ,

ok, überlas ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten