Frage von kartoffelsack, 111

Was hilft schnell gegen Scheidenpilz (Alternativmedizin)?

Ich fürchte, ich habe einen Scheidenpilz. Ich war übers WE in einer Therme, nun habe ich den Verdacht, dass ich einen Scheidenpilz habe. Ich möchte aber eigentlich nichts einnehmen, sondern lieber zur Alternativmedizin greifen. Was kann ich denn im Moment unternehmen, damit dieser nicht ausbricht? Beziehungsweise, wie kann ich ihn etwas eindämmen?

Antwort
von gerdavh, 104

Hallo Kartoffelsack, wie schon die anderen User geschrieben habe, ist es bei einem fortgeschrittenen Pilzbefall wirklich das Beste, zum Gynäkologen zu gehen und entsprechende Medikamente einzunehmen. Auch ich hatte mal einen stark juckenden Scheidenpilz, bei mir hatte die Behandlung mit Teebaumöl überhaupt nichts gebracht. Die empfindliche Scheidenschleimhaut hat lediglich mit starkem Brennen reagiert und es wurde zunehmend schlimmer. Ich würde da nicht so lange warten. Eine Alternative kenne ich leider nicht. Alles Gute Gerda

Antwort
von dinska, 104

Kannst es mal mit Teebaumöl probieren. Wenn es wirklich ein Pilz ist, dann hilft nur der Gang zum Frauenarzt und mit ein bisschen Glück, das richtige Mittel zu bekommen.

Kommentar von cyracus ,

Hier u.a. zu Teebaumöl bei Scheidenpilz:

http://www.scheidenpilz.com/scheidenpilz/behandlung/naturheilkunde/Hausmittel-Sc...

Bitte dies nicht mehr empfehlen.

Bei Scheidenpilz kann man mit einem Frauenarzt Glück haben - oder auch nicht.

@dinska und kartoffelsack, mit Scheidenpilz geht man am besten zum Hautarzt, der für Haut und Schleimhaut zuständig ist.

Antwort
von KathrinS, 101

Hey,

nachdem dieser Beitrag schon etwas älter ist, aber wenn man einmal einen Pilz hat, bekommt man ihn leider öfters, deswegen dachte ich mir, ich poste es! Zumindest war das bei mir so. Bis vor einigen Monaten, ging ich ohne Pilzcreme gar nicht mehr außer Haus, etwas übertrieben, aber seit dem ich Clean Point Kräutertamons verwende, habe ich kein Frauenleiden mehr. DIeser Kräutertampon hilft vorbeugend oder gezielt bei Infektionen! Wenn ich zB.: im Schwimmbad oder in der Sauna war, nehme ich sofort einen Tampon, da ich immer eine Infektion hatte. Seitdem ich es nehme, habe ich nichts mehr! Kräutertampon sei Dank. Lieben Gruß

Antwort
von Mahut, 90

Das Beste wäre du würdest zum Frauenarzt gehen, um dich auf den Scheidenpilz hin untersuchen zu lassen, damit du das richtige Medikament bekommst.

Antwort
von Renate76, 95

Ich habe immer Multi - Gyn Acti Gel, hergestellt von bio koreska (Wien), zu Hause - sind positive Bakterien, wie sie in der gesunden Scheidenflora vor kommen! Anfällig ist man ja nur, wenn diese etwas geschwächt ist! Wenn du es anfänglich gleich erwischst, dann kann es gut sein, dass es sich wieder einpendelt! Wenn ich merke, da ist irgendwas net ganz wie sonst, bisi was rauf auf ein OB, rein für ein paar Stunden, vielleicht noch mal wiederholt, oder dann nur mehr einen Tupfen davon rein und ich hab mir damit schon einige male den Arzt erspart! Aber wie gesagt, gleich wenn du merkst, da könnte was net stimmen!

lg Renate

Antwort
von Marei, 86

Hallo,

auch ich bin der Meinung, dass es das Beste wäre, wenn du zum Gyn. gehst. Alternativ dazu gibt es diverse Cremes und Zäpfchen freiverkäuflich in der Apotheke zu erwerben.

Wenn du den Pilz erfolgreich behandelt hast, empfehle ich dir eine Nachbehandlung mit Tampons, die du vorher in "Dr. Kanne Brottrunk" tauchst. Dieser Trunk wird auch gerne von Heilpraktikern empfohlen und ist für viele Sachen gut. Er enthält in erster Linie Milchsäurebakterien, die mitunter auch für eine gesunde Scheidenflora sorgen.

Auch phropylaktisch kann man solch eine Behandlung mal machen.

Ich wünsche dir eine schnelle, gute Besserung

Marei

Antwort
von strudel, 84

Da kannst du Tuja-Zäpfchen einnehmen, die sind rein pflanzlich. Jedoch solltest du auch das mit deinem Frauenarzt besprechen, denn einen Pilz solltest du so schnell wie möglich behandeln.

Antwort
von anna61, 74

versuche es mit einem in Naturjoghurt getauchten Tampon. Gerade am Anfang hilft das ganz gut.

Solltest du den Pilz allerdings schon länger haben dann brauchst du eine Salbe/Zäpfchen die man auch rezeptfrei in der Apotheke bekommen kann.

LG und gute Besserung Anna

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten