Frage von Pantoffeltier, 238

Was hilft gegen Stresspickel?

Ich bekomme bei Stress immer Pickel und dann drücke ich auch immernoch unbewusst daran rum und dann verteilen sie sich auch im Gesicht. Was hilft gegen diese, wenn sich der Stress nicht reduzieren lässt?

Antwort
von rulamann, 172

Vermeiden Sie das "Ausdrücken" der störenden Pickel. Denn dadurch können Bakterien in die Wunde gelangen und zu einer weiteren Entzündung des Pickels führen.

Führen Sie zudem ab und zu (ca. ein bis zwei mal in der Woche) Gesichtsdampfbäder mit Kamillenblüten durch. Dazu brühen Sie getrocknete Kamillenblüten (alternativ Kamillenteebeutel) mit heißem Wasser in einer großen Schale auf. Gehen Sie dann wie beim Inhalieren vor: Beugen Sie Ihren Kopf über die Schale und decken Sie ein Handtuch über Ihren Kopf. Führen Sie das Dampfbad etwa 10 Minuten durch. Es beruhigt die Haut und hilft Ihnen so, Pickel schnell wieder los zu werden.

Verwenden Sie spezielle Anti-Pickel-Produkte gegen akute Pickel. Gegen akute, rote Stresspickel kann ein sogenannter Abdeckstift gegen Hautunreinheiten Abhilfe schaffen. Tragen Sie das Pflegeprodukt auf den Pickel auf, so wird dieser abgedeckt. Zudem beruhigen die Inhaltsstoffe die gereizte Haut und wirken außerdem antibakteriell. Dieses Pflegeprodukt erhalten Sie in jedem gut sortierten Drogeriemarkt.

Das Auftreten von Stresspickeln mindern

Vermeiden Sie Stress und zu viel Belastung im Beruf und in der Freizeit. Denn Stresspickel haben meist, wie der Name schon sagt, zu viel Stress zur Ursache. Legen Sie öfter eine Pause ein und entspannen Sie sich. Hierbei kann Ihnen zum Beispiel Yoga oder autogenes Training helfen.

Verwenden Sie ab und zu Anti-Pickel-Produkte, zum Beispiel ein Waschpeeling speziell fürs Gesicht. Dieses kann einigen Pickeln vorbeugen.

Sollte sich Ihr Problem nicht lösen, suchen Sie einen Hautarzt oder einen Kosmetiker auf.

http://www.helpster.de/so-werden-sie-stresspickel-schnell-wieder-los_15291

Antwort
von gerdavh, 231

Hallo, Regel Nr. 1 bei entzündeten Pickeln: Nicht unkontrolliert daran herumdrücken. Wenn wirklich einer der Pickel stark mit Eiter gefüllt ist (sieht man, dann erkannt man einen weißlichen bis gelblich aussehenden Pfropfen, außerdem tut das weh) nimmt man zwischen zwei Finger ein sauberes Tempo oder Kosmetiktuch und drückt vorsichtig!! vor einem Spiegel von beiden Seiten aus und anschl. sofort mit Propolis behandeln. Propolis wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Nicht ohne Spiegel in Deinem Gesicht herumdrücken, soviel Beherrschung muss sein. Gegen Pickel hilft Teebaumöl-Pickelgel und tägliche Anwendung mit Teebaumöl-Gesichtswasser. Vor allem gilt die Regel: Finger aus dem Gesicht. Oben genannte Produkte kannst Du im Internet bei Spinnrad bestellen. Wenn das wirklich nur bei Stresssituationen auftritt, solltest Du evtl. mal einen Kurs für Entspannungsübungen machen. Oder Du fängst an zu Laufen!! Am Anfang nur 3 km, dann langsam alle drei Tage steigern. lg Gerda

Antwort
von haldisa, 151

Hallo, es ist am besten, dass du zu einem Hausarzt gehst, und sich dort beraten lässt. Von den Vitaminen und Mineralstoffen wird empfohlen Lebensmittel die Zink, Vitamin B-6, Vitamin C, Vitamin E, Kalzium, Beta-Carotin und andere Antioxidantien enthalten einzunehmen.

Antwort
von Hooks, 132

Immer wieder Hefebröckel essen (roh aus dem Kühlschrank) gegen Pickel, und gegen Stresserscheinungen allgemein hilft Magnesium (Tabletten z.B. von ALDI) und B-Komplex (ratiopharm , bei medizinfuchs.de billiger), weil die einfach mehr verbraucht werden für Nerven und Reizleitungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten