Frage von AntoniaRa, 19

Was hilft gegen sehr fettiges haar?

Antwort
von Winherby, 15

Die Frage ist doch, ob die Haare wirklich fettig sind. Du schreibst leider kein weiteres Wort dazu, daher kann man schlecht einen Rat geben. Denn man sollte zumindest die Ursache des Übels kennen. Dies schreibe ich deswegen so, weil tatsächlich in den meisten Fällen diese "fettigen" Haare überhaupt nicht fettig sind. 

Ist Dir mal aufgefallen, dass diese "fettigen" Haare fast nur bei jungen Frauen mit langen Haaren auftreten? Dabei ist die Länge nur indirekt an der Misere schuld, sondern eher das Unpraktische an langen Haaren. Diese Langhaarträgerinnen sind alle paar Sekunden damit beschäftigt ihre ins Gesicht rutschenden Haare wieder nach hinten zu streichen. Gerne wird auch mal das Ohr als Halterung der Mähne getestet. Da hat sich bei den meisten Damen bereits eine solche Routine eingespielt, dass sie dies garnich mehr bewusst wahrnehmen und auch überhaupt nicht merken, wie sie ihre Mitmenschen damit nerven. Bei vielen Talkshows ist diese Haarstreicherei zu beobachten. Wie oft schon habe ich mir dann jedesmal gedacht, warum bindet sich diese Frau die Haare nicht zum Pferdeschwanz, oder flechtet sich Zöpfe? Antwort: Ganz einfach, es sieht nicht cool aus, oder sie wirkt dann nicht so "geil", wenn die langen Haare nicht offen getragen werden.

Lange Rede, kurzer Unsinn: Das Fett an den Haaren hat nichts mit überbordender Talgproduktion der Kopfhaut zu tun. Dieses fettig-strähnige Aussehen kommt durch den Schweiss der Hände und das völlig normale Hautfett der Hände, die ja dauernd durch die Haare streichen müssen, damit die Mähne nicht vor die Augen rutscht die Aussicht versperrt.

So, nun kann das auch bei Dir so sein, muss es aber nicht. Auf Grund Deiner dürren Fragestellung weiss ich ja noch nichtmal, ob auch Du solche langen Haare trägst. Aber falls doch, dann solltest Du mal bewusst beobachten (oder von einem lieben Mitmenschen beobachten lassen), wie oft Du Dir die Haare aus dem Gesicht wieder nach hinten streifst und dabei mit den Fingern durch die Haare fährst. Vielleicht hast Du dann schon die "Lösung", bzw. den Grund für Dein Problem.

Solltest Du jedoch eine Kurzhaarfrisur tragen, dann rate ich zu weniger Waschen, weniger scharfem Shampoo, zu weniger heissem Wasser für´s Waschen, weniger heiss föhnen. 

Solltest Du das aber alles bereits berücksichtigt haben und dennoch zuviel Talgproduktion, dann würde ich mal einen Hautdoktor beaufschlagen. Er kann die Sache bestens beurteilen und dann, wenn sinnvoll, auch etwas dagegen verordnen.

So, das war mein Rat dazu, ist viel Text geworden für das bißchen Frage, lG

Antwort
von noranora, 3

was bedeutet fettig? Also wie oft wäschst du deine Haare, bzw. nach wie vielen Tagen sind sie denn fettig?...es gibt extra shampoos für fettiges Haar...bei mir wirken die eiggentlich ganz gut, also so weit es natürlich möglich ist ;)

Antwort
von Hooks, 10

Immer einen Tag länger warten mit dem Waschen. Das mag zwar vielleicht ekelhaft sein, aber glaube mir, Deine Haare werden dadurch weniger schnell fetten. (Die Talgdrüsen werden ja sonst viel zu sehr gereizt und reagieren dann darauf - mit neuem Fett.)

Wenn Du den Anblick nicht mehr ertragen kannst, hilft ein wenig Backpulver oder Babypuder, den Du vorsichtig auftragen kannst (vorher auf den Handflächen verteilen). Die Haare werden dann etwas strohiger vom Angreifen her, aber beim nächsten Waschen gibt sich das wieder.

Und dann bleiben sie wieder einen Tag länger gut. ;-)

Antwort
von givemore, 1

Je öfter Haare gewaschen werden -ohne Shampo-je mehr trocknen sie aus.Also öfter waschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten