Frage von Geronimo, 135

Was hilft gegen rissige Hände nach dem Geschirrspülen?

Da ich diese Woche Küchendienst in unserer WG habe, bin ich sehr viel am Spülen. Normalerweise habe ich das immer sehr gut vertragen, aber diese Woche sind meine Hände so rissig geworden, es brennt richtig. Hat jemand einen guten TIpp, wie ich diese rissigen Hände vermeiden kann und was ich außer eincremen meinen Händen sonst noch Gutes tun könnte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mahut, 131

Ziehe dir doch Haushaltshandschuhe oder Einmalhandschuhe an, damit vermeidest du die rauen Hände beim Spülen. Die Handschuhe bekommst du in Dromarkt, Dann kannst du dir Handcreme mit UREA zulegen und damit nach dem Spülen deine Hände eincremen.

Antwort
von elliellen, 116

Hallo! Jetzt, in der kommenden Herbst- und Winterzeit wird unsere Haut, insbesondere an den Händen, wieder sehr empfindlich und trocknet schnell aus. In den kälteren Monaten bekommen wir auch schneller rissige Hände und sollten bei Arbeiten mit Putz- und Spülmitteln lieber Gummihandschuhe tragen, am besten innen mit Baumwolle beschichtet.

Da deine Hände bereits rissig sind, kannst du ein Handbad mit Ölzusätzen machen, die Hände danach eincremen und für die Nacht eine Creme- Kurpackung. ( Hände eincremen, Baumwollhandschuhe an, über Nacht einwirken lassen)

Antwort
von gerdavh, 115

Hallo, als erstes solltest Du vielleicht ein anderes Spülmittel benutzen. Von der Fa. Frosch gibt es sehr milde Reinigungsmittel. Du kannst natürlich auch einfach Gummihandschuhe vertragen. Die gibt es inzwischen auch latexfrei, falls Du damit ein Problem haben solltest. Wenn die Haut jetzt sehr rissig ist und brennt, kannst Du dagegen etwas Teebaumöl Deiner Handcreme beifügen. Das desinfiziert und fördert die Wundheilung.Wird allerdings anfangs brennen, bis sich die Wunden geschlossen haben. Hilfreich ist auch das Behandeln mit Propolis bei stark geschädigter Haut. Einfach ein paar Tropfen in der Handcreme vermischen. Propolis und Teebaumöl bekommst Du in jeder Apotheke. Hametum-Salbe ist auch sehr gut gegen rissige, wunde Haut. Grüße Gerda

Antwort
von Ameisenbaer012, 82

Am besten ist, wenn du mit Handschuhen abspülst. Es gibt solche Gummihandschuhe, die auch für empfindliche Hände gut geeignet sind. Und dann sofort nach dem Geschirrspülen die Hände eincremen und abends, wenn du ins Bett gehst auch nochmal mit einer richtig fetten Creme (zum Beispiel Melkfett) die Hände einfetten und Baumwollhandschuhe anziehen, damit du es nicht im Bett verteilst. Das musst du natürlich nur solange machen, bis deine rissigen Hände wieder in Ordnung sind.

Antwort
von dram4prince55, 67

Ich würde dir raten ein anderes Spülmittel zu verwenden und wie ein anderer schon erwähnt hat danach eine Handcreme mit UREA zu verwenden. Wenn gar nichts hilft, verwende Einweghandschuhe!

Antwort
von kompass, 65

Handschuhe tragen ist dann sicher angebracht. Eventuell war das Spülmittel auch zu "scharf". Ein milderes, hautfreundliches Spülmittel könntem helfen. Handcremes wurden ja schon genannt. Ich hatte mal eine Handcreme mit Peeling-Effekt. Die war wirklich der Wahnsinn. Danach hatte ich ganz geschmeidige Hände. Leider weiß ich den Namen nicht mehr.

Antwort
von Emmy123, 57

Verwende am besten Handschuhe und kauf dir eine intensive Creme mit hohem Fettanteil. Wenn es kälter wird, werden einfach auch die Hände wesentlich empfindlicher.

Antwort
von Hooks, 53

Viel Vitamin B von innen! KH meiden, notfalls B-Komplex-Kapseln nehmen (ich finde die von ratiopharm sehr gut, bei medizinfuchs.de billiger)

Antwort
von anonymous, 44

Ich verwende die Handcreme von Dermaviduals. Mußt du mal in der Apo fragen oder googlen. Ist dermatol. Kosmetik.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten