Frage von metaldemon, 47

Was habt ihr getan. Hab keine Ahnung was ich tun soll?

Seit einigen Wochen bin ich wieder depressiv. (letztes mal war damals als 8 jährige) Nur dieses mal (viel Jahre später) ist es ohne Grund. ich antriebslos, ich verstehe keinen spaß, fühle mich ungeliebt usw... das nervt mich. Seit 3 Wochen will ich es ändern. aber ich scheitere. Tag für Tag..auch wenn es kleine erfolge gibt. Was habt ihr getan um das zu ändern bzw. wenigstens zu verbessern.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Buddhishi, 12

Hallo Metaldemon,

Depressionen können sich auch von innen heraus entwickeln und dann spürt man die Auswirkungen, ohne den Grund zu kennen. Ich verstehe, wie Du Dich fühlst und welche Gernervtheit und Verwirrung das auslöst. Ich gehe mal davon aus, dass Du Dich wie früher fühlst und daher weißt, wie sich eine D. anfühlt. Weil eigentlich kann das nur ein Arzt diagnostizieren.

Leider geht das meist nicht von selbst wieder weg, sondern muss behandelt werden. Idealerweise mit einer Kombination aus Medikamenten und Psychotherapie - und genau das anzugehen, würde ich Dir dringend empfehlen.

Schön, dass es kleine Erfolge gibt, dennoch bleibt die Gefahr, dass es sich bis hin zu Selbstmordgedanken verschlimmern könnte. Daher bitte ich Dich, es nicht weiter selbst zu versuchen. Bitte suche Dir Hilfe und nehme sie an.

Was Du selbst tun kannst, ist z. B. viel Wasser trinken. (Wenn es gut ist, gerne Leitungswasser. Aus dem Ayuerveda stammt der Tipp, abgekochtes Wasser zu trinken. Mir tut es sehr gut :-D ) Auch wenn sich das zunächst ziemlich banal anhören sollte, es hilft tatsächlich. Aber bitte frage mich nicht, warum ;-)

Alles Liebe und Gute für Dich, alles wird gut :-)

Buddhishi

Antwort
von DerGraueWerwolf, 5

Mir geht es selbst gerade psychisch extremst schlecht. ich bin auch erst 12 und gegen meinen paychischen zustand habe ich fälschlicher weise noch immer nichts getan. ich will nichts außer sterben und bin kurz davor suizid zu begehen. deshalb hoffe ich ich kann dich zumindest etwas verstehen. ganz natürlich nicht. das kann hier niemand. denn jeder nimmt es komplett anders war. als erstes würde ich dich raten zu einem lehrer an der schule zu gehen dem du vertraust. am besten ist da der vertrauenslehrer oder der schulpsychologe. diese können dir mit sicherheit helfen. wenn garnichts mehr geht und du dich umbringen willst dann rufe sofort die 112. psychologische hilfe ist in deinem fall die beste lösung. viel glück!

Antwort
von StephanZehnt, 24

Hallo..,

muss das nun zwingend eine Depression sein oder kann dies auch andere Ursachen haben? Also z.B. ein Problem mit der Schilddrüse. Mna kann sicher auch einmal Probleme haben wenn das Wette rso bescheiden ist wie es in den vergangene Wochen war.

Oder man sich falsch ernährt  z.B. bei der Ernährung Vitamin B12 fehlt .

Also es gibt nicht immer die eine Ursache! Der Hausarzt  bzw, Endokrinologe sollten einmal abklären ob da nicht etwas anders vorliegt!

Gruss Stephan .

Antwort
von Rawir, 8

Hallo Metaldemon

Was habe ich getan? Ich habe mich intensiv (bewusst!) mit meinen Depressionen beschäftigt und viel gelesen und nachgedacht. Dabei habe ich sehr viel gelernt über
- Bewusstsein und Unterbewusstsein und "Schicksal"
- den Fluss von Lebensenergien (chinesich: Chi)
- soziale Interaktionen (z.B. der Diebstahl eben jener Lebensenergie)
- Stress und Stressbewältigung
- Burn Out und Mobbing
und noch einiges mehr, das ich hier gar nicht alles aufführen kann.

Und dann habe ich angefangen, mich mit meinem Unterbewusstsein zu unterhalten - nicht nur als Sprecher, sondern auch als Zuhörer. Das klappt inzwischen recht gut.

Alles, was du beschreibst, sind Informationen, die aus deinem Unterbewusstsein kommen (in Form von Gefühlen) und die dir die Gelegenheit geben, dich völlig neu zu orientieren. Und das will ich dir zu aller erst einmal auf den Weg mitgeben - wenn du es denn überhaupt annehmen kannst:

Der jetzige Zustand, in dem du dich befindest, kommt nicht von ungefähr oder wie ein Peitschenhieb des Schicksals - er ist genau jetzt und genau für dich so etwas von sinnvoll, dass du eigentlich vor Freude einen Luftsprung machen könntest. Klingt doof... klingt sogar zynisch, ist aber so. In deiner depressiven Phase leigt - das habe ich selbst erlebt, erlernt und zu nutzen begriffen - ein unglaubliches Kraftpotential! Mein Tipp: Suche nicht mach "kleinen Erfolgen", sondern betrachte deine Depression mal von allen Seiten und versuche den Eingang darin zu finden. Dann kommst du auch zu der Kraft, die ich meine. Betrachte die Depression nicht als Gegner, den du besiegen musst, sondern als Chance - als Chance, Großes zu erreichen! Erst, wenn du deine Kraft nicht mehr darauf anwendest, diesen Zustand zu "vernichten", kannst du sie (und auch diesen Zustand) nutzen.

Wenn ich noch weiter schreiben würde, würde dabei wahrscheinlich ein Buch herauskommen. Mein kleiner Tipp an dich zum Ende meines Beitrags: Ich will in nächster Zukunft einen eigenen YouTube-Kanal eröffnen, wo ich - genau wie hier - Fragen beantworten will, dann aber vor einer Kamera... und auch unendgeldlich. Wird noch ein wenig dauern, aber achte mal auf den Youtube-Namen

Rawir X

p.S. Jetzt schreit bitte nicht sofort "Ihhh... Eigenwerbung!" Es ist eine Mitteilung, keine Werbung. Da besteht ein Unterschied.

Kommentar von Rawir ,

Eine Verbesserung:
Es soll nicht "unendgeldlich" heißen (und auch nicht "unentgeldlich"), sondern "unentgeltlich".

Antwort
von dinska, 16

Versuche es doch einfach mal mit Lachen. Stelle dich vor einen Spiegel und schneide Grimassen und lache. Man kann Lachen üben, auch wenn es scheinbar nichts zu lachen gibt.

Ich habe mal ein regelrechtes Lachtraining gemacht. Seitdem lache ich immer, selbst wenn mir einer dumm kommt. Ich  mache dann einen Witz darüber und lache mich kaputt. Das tut mir sehr gut und ist manchmal richtig befreiend.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community