Frage von kaffeetante159,

Was gehört in eine homöopathische Reiseapotheke?

Was packt ihr alles so in eine homöopathische Reiseapotheke für Europa?

Antwort von Landarzt,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vor allem eine gehörige Portion Glaube!

Du musst wissen, dass Homöopathika keine über den Placeboeffekt hinausgehende Wirkung haben. Es kann daher recht gefährlich werden, wenn man versuchen will, schwere akute Erkrankungen in Eigenregie mittels Homöopathie zu behandeln, da die zu erwartende Wirksamkeit gegen null tendiert.

Gerade auf Reisen treten oft akute Infektionskrankheiten, v.a. Magendarmerkrankungen auf, die evtl. eine definierte Therapie erfordern, welche vor Ort durch einen Arzt durchgeführt werden sollte.

In eine gut ausgestattete Reiseapotheke gehören:

  • Mittel gegen Schmerzen (z.B. ASS, Paracetamol)

  • Mittel gegen Sonnenbrand (z.B. ASS, Fenistil)

  • Wundschnellverband (Pflaster), Wunddesinfektionsmittel

  • Mittel gegen Übelkeit (Dimenhydrinat), Durchfall (Loperamid) und Dehydrierung (Glucose-Elektrolyt-Pulver)

Das alles gibt es rezeptfrei in der Apotheke, und vor allem deutlich günstiger als homöopathische Zuckerkügelchen.

Antwort von pedro,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In meiner homöopathische Reiseapotheke findet sich folgendes: Amara-Tropfen gegen Übelkeit und Durchfall, Avena sativa comp falls ich mal Schlafstörungen bekommen sollte, Ferrum phosphoricum comp gegen Erkältung, Nausyn gegen Seekrankheit. Ansonsten habe ich noch Pflaster, Calendula Salbe und Combudoron Salbe gegen Insektenstiche und Sonnenbrand dabei.

Kommentar von 8rosinchen,

hallööchen, wenn ich damals diese möglichkeiten gekannt hätte, hätte ich es auch so gemacht... alles gute

Antwort von Konjunktiv,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

In meiner Reiseapotheke steckt außerdem noch "Nux Vomica" gegen Magenverstimmungen und "Apis" gegen Insektenstiche aller Art.

Antwort von bonifaz,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

In meiner homöopathischen Reiseapotheke befindet sich ua. Notfalltropfen oder die Notfallcrem v.Dr.Bach - sowie kolloidales Silber - ein natürliches, immunstärkendes Antibiotika, siehe auch url.helpyou.at,wird auch in den verschiedenen Apotheken verkauft; und auch das eine oder andere Schüsslersalz bzw. Bachblühte siehe www.homoeopathie.at schöne grüße bonifaz

Antwort von 8rosinchen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hasllööchen, außer schere und pflaster, rechtsregulat und jod habe ich noch nie etwas in eine reiseapotheke gepackt... und das hat bisher immer wunderbar geholfen... es ist gott sei dank nie was passiert, warum auch???

alles gute

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community