Frage von Vazzu, 183

Benommenheit, Antriebslosigkeit: seit Monaten schon gehts mir immer schlechter. Was fehlt mir?

Seit knapp 5monaten schon plagen mich folgende symptome. Benommenheit/wahrnehmungsstoerung, Herzstolpern mit herzrasen, Schlafstoerung (meist 2 stunden bis ich dann schlafen kann), Apetitlosigkeit, Antriebslosigkeit, Immer wieder kehrende kopfschmerzen (stark).

Mrt ohne befund, Ekg ohne befund, 24h ekg ohne befund, Lumbal punktion ohne befund, Blutuntersuchung keine auffaelligkeit bis auf leiche schilddruesenunterfunktion TSH 3,67.

Ich war schon bei vielen aezten aber es kommt einfach nichts bei raus :/ Bin zur zeit leider krankgeschrieben und versauer tag taeglich mehr und mehr. Ich bin eigentlich immer positiv gestimmt und sehr alles so gut ich kann.... Aber langsam wirds schwer. Ich wuerde von herzen gern wieder normal am leben teil haben koennen, ohne das es mir vorkommt als wuerde ich nur zusehen.

Erkennt dies villeicht jemand wieder und kann mir sogar sagen was das sein kann ?

Alles fing knapp eine woche nach meinem Türkeiurlaub an mit herzrasen, starker unruhe und durchfall.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hummerle, 114

Hey, ich bin kein Arzt allerdings denke/ hoffe ich, dir trotzdem helfen zu können da ich genau dieses Thema gerade in meinem Studium lerne. Antriebslosigkeit, Schwäche, "schlechte Laune" können durchaus von der Ernährung kommen.  Von was ernährst du dich denn hauptsächlich, wenn man fragen darf? Das könnte zb ein Vitamin Mangel sein oder Eisenmangel, Eisen ist wichtig für den Körper! Eisen macht uns gut gestimmt, antriebsstark und leistungsfähig, fördert die Konzentration, hält Haut, Haare und Nägel gesund und stärkt die Abwehrkräfte. Da der Körper Eisen aber nicht selbst produzieren kann, müssen wir es mit der Nahrung aufnehmen... Ein Mangel an Eisen kann sich auf den gesamten Körper und das zentrale Nervensystem auswirken. Es kann zu Schwindel, Kopfschmerzen, Depressionen, nachlassender Leistungsfähigkeit oderkonzentrationsschwächen kommen.das ganze wirkt sich auch negativ auf dein Herz-Kreislauf System aus zb entstehen wie du das bei dir schon gemerkt hast Herzrhythmusstörungen, Herzklopfen, Herzenge, Atemnot, 

Müdigkeit, Erschöpfung oder Abgeschlagenheit. Haut, Haare und Nägel können davon auch betroffen sein. Anzeichen sind zb. Blässe, eingerissene Mundwinkel, Rückbildung der Schleimhäute oder brüchige Nägel und Haare. Und natürlich ist ein Eisen Mangel auch negativ für dein Immunsystem. Der Mangel kann sich dabei äußern in Abwehrschwäche und daraus folgend einem gehäuften Auftreten von Infektionskrankheiten. Ich würde an deiner stelle darauf achten gut eisen haltige Lebensmittel zu essen vlt ist es damit schon getan!  Ansonsten geh nochmal zu einem anderen Arzt und lass dich nochmal durch Checken aber oft kommen so viele Symptome auf einmal, von "Kleinigkeiten" ich hoffe das ich dir helfen konnte und das dein "Problem" damit gelöst ist! Alles Gute für dich :)

Kommentar von Vazzu ,

Danke fuer deine wirklich ausfuehrliche antwort :)

Also, essen ist bei mir meist von ungesunder natur in lezter zeit.

Da ich kaum noch "Fitt" bin und nicht mehr wirklich gern koche ernaehre ich mich seit einiger zeit hauptsaechlich von fertiggerichten, maggie/knorrtueten oder bestelltem essen.

Glaubst du das es reicht in erster linie (wenn es das ist) mit nahrungsergaenzeneden praeperaten zu probieren, wie zum beispiel von Doppelherz diese tabletten?

Oder doch lieber gleich in richtung richtig essen und ernaehren:/?

Vielen lieben dank nochmal

Lg VazZu

Kommentar von Hummerle ,

Diese kapseln von doppelherz können schon helfen allerdings musst du längerfristig denken, gesunde Ernährung ist das A und O für einen gesunden Körper und ein starkes Immunsystem, ich persönlich rate dir zur Umstellung deiner Ernährung denn in diesen ganzen fertigpäckchen ist nichts drin was gut für den Körper ist!  koche doch mal mit Freunden das kann richtig Spaß machen, koche frisch!!  Fleisch enthält viel Eisen das der Körper auch aufnehmen kann genau wie Gemüse!  Was dir auch helfen kann wäre nach dem essen spazieren zu gehen (halbe Stunde) das treibt dich an und verschafft dir gute Laune :) 

Kommentar von Hummerle ,

Und wenn du noch weitere Fragen zum Thema Ernährung hast, dann kannst du mir auch gerne persönlich schreiben :)

Kommentar von Vazzu ,

Echt toll von dir danke :)

Werd ich machen

Antwort
von Unikatbox94, 94

Genau das gleiche hab ich auch jezt ca 10 monate mit druck im kopf trotz sport und gesunder ernährung ist bei dir bereits was rausgekommen?

Kommentar von Vazzu ,

Bisher leider garnichts :/ und ich weiss langsam auch nicht mehr weiter.

Werde nochmal meine weisheitszaehne nachsehen lassen und mein innenohr.

Hast du deine weisheitszaehne noch ?

Kommentar von Unikatbox94 ,

Ne die hab ich damals als ich noch klein wa bei einem unfall alle verloren ^^ ich weiß auch nicht weiter war beim mrt großes blutbild denn sollte es psychisch sein bis jezt auch nichts neues jeden tag das gleich ichbhalt das echg nicht mehr aus dasiist so nervighast du auch eine art druck im kopf ?

Kommentar von Hummerle ,

Lass mal ein ct vom Kopf machen! Hol dir eine zweit Meinung ein!  Das wäre wichtig! 

Kommentar von Vazzu ,

Druck im kopf ja, im sinne von immer wiederkehrenden kopfschmerzen (recht stark) und dem permanenten gefuehl das mir jemand in komplette gesicht drueckt.

Ausserdem noch starker schwindel bzw blut schießt extrem in den kopf wenn ich mich vorbeuge.

Hatte die bei dir einen ausloeser bzw hat es nach etwas angefangen was sonst nicht so der alltag ist ?

Bei mir fing alles knapp eine woche nach meinem tuerkeiurlaub an, in erster linie mit starkem herzrasen (was ich zu beginn fuer eine panikattacke hielt, aber nach reichlichem ueberlegen gab es dazu keinen grund), darauf hin die tage immer schlechter gefuehlt und alles wurde schlimmer.

Einschlafen ist ein riesen problem, appetit ist so lala, libido sehr zurueck gegangen, und kaum noch konzentration.

Siehst du da etwas wieder ?

Kommentar von Vazzu ,

@Hummerle,

Was ist eingentlich der unterschied bei MRT und CT ? Was kann man da mehr sehen ?

Kommentar von Unikatbox94 ,

Habe beides gemacht mrt und ct bei mir fing das plötzlich in einer nachtan bin aufgewacht hatte flimmern vor den naufeinmal  herzrasen dacht ich kratz ab, das ging denn über mehrermonate so hab alles verschwommen gesehen war  voll neben der spur  wie im traum alles dann fing das an mit kotzerei jeden tag 3 - 4 mal gespuckt nach dem essen vor dem essen morgens und komisches gefphl im kopf kribbeln etc ganz ungenehmes gefüh durch dem körper das ging ne lange zeit joa und jezt ist fast alles weg außerder druck im kopf meistens schödeldeckenund diese benommenheit nicht klar im kopf sein also das will ich noch weg haben das nervt tierisch und müde bin ich immer 

Kommentar von Vazzu ,

Habe den tipp bekommen mein innenohr mal ansehen zu lassen.

Das dann am freitag gemacht beim hausarzt und schwupp.. ueberweisung zum HNO (mit der bitte dringend hinzugehen).

Mal sehen wies wird

Kommentar von Unikatbox94 ,

Cool meld dich ma nochmal ob was gefunden wurde

Kommentar von Hummerle ,

Wie gesagt, ich bin kein Arzt!  Ich kenne den genauen Unterschied zwischen mrt und ct nicht aber ich weiß das man immer erst ein ct macht bevor es zum mrt geht ich habe beides schon bekommen... Beim mrt wird oft ein kontrastmittel gespritzt beim ct ist das nicht nötig!  Wenn einer von euch was neues weiß, dann wüsste ich auch gerne Bescheid denn das mit dem Eisen Mangel war nur eine Vermutung die so ungefähr die gleichen Symptome beinhaltet. Alles Gute für euch :)

Kommentar von Vazzu ,

Da ich leider nicht weiss wo ich sonst Neuigkeiten dazu schreiben kann, mach ich es mal hier.

Mit dem ohr hatte es leider garnichts zutun(scheinbar nur eine alte verltzung die aber gut verheilt ist).

Eisentabletten und/oder rote bete zb fuehrten zu tief schwarzem stuhl aber keinerleiveraenderung des wohlbefindens.

Nach wie vor habe ich keinerlei erfolge zu verzeichnen und versuche immernoch zu finden was es denn ist

Kommentar von Hummerle ,

Hast du denn etwas was dir auf dem Herzen liegt? Irgendwas was dich bedrückt?  Vlt etwas was schon weit vergangen ist und das dir in stressigen Situationen im Unterbewusstsein zur last fällt?  Ich bin kein Freund der Psychologie aber zieh das mal in Betracht Stress kann sich auch sehr negativ auf den Körper auswirken und glaub mir da sprech ich aus Erfahrung!  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community