Frage von yohanna, 67

Was bedueten erhöhte Fettwerte?

Ich habe mich gestern nach meinen Ergebnissen der Blutuntersuchung beim Hausarzt erkundigt und mir wurde mitgeteilt, dass ich erhöhte Fettwerte aufweise. Es sei nicht besorgniserregend und ich habe für Dienstag einen Beratungstermin. Trotzdem bin ich beunruhigt. Was heißt das? Ich habe einen BMI von 23, was also Normalgewicht bedeutet. Bin ich gefährdet?

Antwort
von Mahut, 67

Ich habe normalerweise normale Blutfettwerte, aber ich bin gleich nach Ostern zur Blutabnahme gegangen, das hätte ich nicht machen sollen, denn der Cholesterinspiegel war viel zu hoch und auch der Zuckerspiegel war zu hoch, obwohl die Triglyeride und HbA1C Werte total normal waren. Ich denke mir das kam von der ungesunden Ernährung zu Ostern.

Du kannst ja mal meinen Tipp lesen und so dem erhöhten Cholesterinspiegel vorbeugen und auch senken:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/cholesterin-senken

Antwort
von tulpchen, 59

Es könnte sein, dass du an den Tagen vor der Blutentnahme besonders viel Süßes, Kuchen oder Alkohol zu dir genommen hast. Das kann die Blutwerte schon beeinflussen. Lass dich mal beraten, wie eine gesunde Ernährung aussieht. Meist bekommt man durch eine kleine Umstellung der Nahrung die Fettwerte schon wieder in den Griff.

Antwort
von Irene1955, 48

Vorrübergehend mal erhöhte Blutfettwerte sind noch keine Bedrohung. Erst langandauernde Fehlernährung birgt Risiken - womit jedoch nicht unbedingt gleichzeitig Übergewicht einhergeht. Auch schlanke Menschen können sich falsch ernähren.

Am besten wartest du einfach die Beratung am Dienstag ab. Und mache dir bis dorthin keine unnötigen Sorgen, schließlich meinte dein Hausarzt ja schon, es sei (noch) nicht besorgniserregend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten