Frage von PixiMixi, 964

Was bedeutet eine Sehkraft von 2 %?

Eine Freundin von mir kann auf einem Auge nur noch mit 2% sehen. Ich stelle mir das so vor, dass man eigentlich fast blind ist und alles dunkel sieht. Aber anscheinend kann sie dennoch autofahren, da sie mit dem anderen Auge wohl schon noch ganz gut sieht. Wie muss man sich eine Sehkraft von nur mehr 2% vorstellen?

Antwort
von StephanZehnt, 927

Hallo PM,

es gibt eine Einstufung 30 % sowie 5 % und 2 %

  • bei 30 % ist man sehbehindert -bei 5 % ist man stark sehbehindert -bei 2 % wird man als blind bezeichnet

Dies gilt auf ein Auge bezogen

Bei den % wird in etwa ein Vergleich gezogen ein gut sehender Mensch sieht etwas in 100 m Entfernung. wenn er stark sehbehindert ist sieht er das nur noch wenn es in fünf Meter Entfernung ist. Es gilt auch wenn Jemand eine Gesichtsfeldeinschränkung hat ("Tunnelblick").

http://www.absv.de/sehbehinderungs-simulator

Es gibt einen Sehtest nach DIN 58220 er entscheidet was in solchen Fällen möglich ist. Du schreibst ja nicht was mit dem zweiten Auge möglich ist.? Ob hier evtl. auf dem zweiten Auge eine deutlich größere Sehkraft da ist. Es gibt auch Fahrzeuge, die nur eine verminderte Geschwindigkeit fahren dürfen. Oder das die Betroffenen in der Nacht gar nicht fahren dürfen!

Es ist ein schwieriges Thema wo eher der Augenarzt Auskunft geben kann. Weil nicht allein die Sehkraft eine Rolle spielt sondern auch das Gesichtsfeld udgl.

Es gibt natürlich entsprechende Vorschriften zum Thema, siehe z.B Kommentar

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Hier noch etwas zum Thema da steht Einiges dazu drin .... http://www.verkehrsportal.de/fev/anl_06.php

Antwort
von Hooks, 756

Man sieht auch nicht bedingt dunkel; ich hatte mal entzündungsbedingt eine Sehkraft von 10% bzw. 20 % auf dem andern AUge. Da sah ich wie durch eine Milchglasscheibe. Ich konnte zwar BIlder und Personen von nah erkennen, aber nichts mehr lesen. Nur ganz große Buchstaben in der Nähe. Also auf dem Bildschirm in riesig ging es, aber ich konnte die Tastatur nicht mehr bedienen, da ich nicht blindschreiben kann.

Beim Arzt wird ja gemessen, wie sehr man lesen kann (ich sah z.B. statt Buchstaben 5 graue verschwmmene Flecken).. Das sagt nichts aus über die Erkennfähigkeit. Ich konnte mich also im Straßenverkehr bewegen, aber gar nichts lesen. Bin sogar einmal Auto gefahren, weil ich zum Zug mußte (zur Augenklinik) und mein Fahrre sich verspätet hatte. Es ging gganz gut, weil laum Verkehr war, ich auf meiner Straßenseite blieb und ansonsten die Autos durch Licht (Nieselregen) einigermaßen erkennen konnte. Unverantwortlich, ich weiß, aber was soll man machen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten