Frage von ingwillundkath, 98

Was bedeutet dieser Befund der Kernspintomographie HWS mit KM?

der Befund: Steilstellung.Eine Skoliose kann nicht beurteilt werden. Neigung zu Unkovertebralarthrose HWK3-7, um 2mm ohne signifikante Enge der Formina. Die kleinen WG sind rechts verschmälert, HWK4/5, verstärkte KM- Aufnahme der Kapsel HWK2-5, links VerschmälerungHWK3/4, im Randbereich4/5, in beiden Gelenken etwas verstärktes Kapselenhancement. Verplumpung rechts HWK3/4 und 4/5 um 23mm bds. Beurteilung: Mäßig aktivierte Spondylarthrose vorwiegend HWK 3/4 und 4/5 bds. Steilstellung. Keine direkte Beeintächtigung von Nerven.

Antwort
von StephanZehnt, 77

Hallo I......................................,

eigentlich bräuchte man nur die Beurteilung zu übersetzen. zwei Sätze....

Also Steilstellung bedeutet grob das Deine Halswirbelsäule etwas überstreckt ist normal wäre bei der Wirbelsäule ja die S-Bogen der S -Bogen ist bei der HWS zu flach.

Du hast eine Arthrose der kleinen Wirbelgelenke (Uncovertebralgelenke) also alle anderen Wirbel (HWS) ausser Atlas und Axis (Kopfgelenk).

Die kleinen Wirbelgelenke links sind verschmälert. in der mittleren Halswirbelsäule gibt es Wirbelgelenke die sich durch die Arthrose verändert haben.

Man nennt das Verplumpung man könnte es auch an eine unförmige Anschwellung bezeichnen auch wenn man dies bei einem Knochen so nicht sagen aber evtl. erklären kann. Die 23 mm beschreiben die Ausdehnung des Problems.


Ohne signifikante Enge der Formina = Ohne Einengung der Zwischenwirbellöcher durch die die Nervenwurzeln verlaufen!

Beurteilung

Also  mäßig aktivierte Spondylarthrose (Wirbelgelenke) vorwiegend Halswirbelkörper  3/4 und 4/5 bds. Steilstellung. Keine direkte Beeintächtigung von Nerven.

-> http://www.montazem.de/deutsch/html/halswirbelsaule.html

Gruss Stephan

Antwort
von kreuzkampus, 51

Hat Dir das der Arzt nicht genau erklärt? Wenn nicht, dann bitte ihn darum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten