Frage von Merkur,

Was bedeuter der Befund der Kernspintomographie der linken Schulter?

Befund 19.12.2011: Regelrechtes Markraumsignal der knöchernen Elemente. Kein Gelenkerguss. Intakte Rotatorenmanschetten jedoch diskret inhomogen hyperintense Signalalrerationen der Supraspinatussehne im ansatznahen Verlauf.In Nicht- Arthrographietechnik kein sicherer Nachweis einer Bankart-Läsion. Normale Darstellung der langen Bizepssehne. Regelrechte Darstellung des AC Gelenkes.

Das ist mein Befund. Ich bin 19 Jahre. Kann mir einer sagen was das bedeutet? Ich war eine Zeitlang weg.Somit konnte ich noch nicht damit zum Arzt.

Es tut aber mitlerweile immer mehr weh, wenn ich den Arm nach oben und hinten bewege. Manchmal zieht es auch einfach wenn ich nichts mache. Es ist schlimmer geworden.

Danke.. LG

Antwort von totalschaden,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn ich das richtig deute, besteht der verdacht auf eine bankart-läsion, der aber nur durch eine arthrographie geklärt werden kann. hast du dir die schulter mal ausgekugelt? wichtig ist, dass du damit nochmal zum arzt gehst und das abklären läßt. wenn du glück hast, kann man noch einiges mittels physiotherapie machen. operieren lassen würde ich mich erst, wenn wirklich alle anderen möglichkeiten ausgeschöpft wurden. ich bin mittlerweile zweimal operiert worden und leider hab ich nach beiden op's ziemliche probleme gehabt. bist du denn bei einem schulterspezialisten oder "nur" beim orthopäden in behandlung? ich hab leider die erfahrung gemacht, dass "normale" orthopäden mit schulterproblemen ziemlich überfordert sind, von daher würde ich dir dringend raten, einen spezialisten zu kontaktieren.

Kommentar von Merkur,

Ja ich hatte die Schulter ausgekugelt.Wenn ich den Arm nach hinten mache dann merke ich immer an einer bestimmten Stelle wie das Gelenk raus will.Kennt einer einen Spezialisten für Schulter? Vielen dank für die antwort :)

Kommentar von totalschaden,

kommt drauf an, wo du wohnst und wie weit du fahren würdest! in nrw kann ich dir opn - orthopädische praxisklinik neuss - empfehlen! der arzt heist dr. ralf müller-rath und ich kann den absolut weiterempfehlen, weil er eben nicht sofort zum messer greift!

Antwort von drholgergross,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, einfach gesagt konnte die Kernspintomographie gar nichts feststellen. Es wird lediglich beschrieben was alles nicht gesehen wurde. Auch eine Bankartläsion wurde nicht gesehen. Es wurde jedoch darauf hingewiesen, dass dies leider auch nicht sicher in der angewendeten Technik ausgeschlossen werden kann. Um hier Klarheit zu bekommen kann eine Artrographie angewandt werden. Hierbei wird vor der Kernspintomographie ein Kontrastmittel direkt in die Schulter gespritzt.

Bei einer Bankartläsion handelt es sich um einen Abriss der Gelenklippe von der knöchernen Schultergelenkpfanne. Die Folge ist eine verbleibende Instabilität. Zum Abriss kann es im Rahmen einer Schulterluxation (Ausrenkung) kommen.

Solltest Du eine Bankartläsion als Folge einer Schulterluxation haben, ist heute die Empfehlung nach aktueller Lehrmeinung die OP. Jede Schulterluxation erhöht den Schaden im Gelenk und nicht alle Schäden lassen sich reparieren. Ich würde Dir empfehlen einen Schulterspezialisten aufzusuchen, der sich deine Schulter anschaut und erstmal feststellt was wirklich los ist. Erst dann kann über OP oder nicht OP entschieden werden. Viele Grüße und gute Besserung Dr. H. Groß

Kommentar von Merkur,

Hallo, vielen Dank für die hilfreiche Information. Ich werde einen Schulterspezialisten aufsuchen und hoffe, das mir geholfen werden kann. Kennen sie evtl einen Spezialisten? Komme aus Borken. Ist in der Nähe von Bocholt? Können Sie mir evtl noch erklären was genau eine Bankartläsion ist? Danke im voraus, LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten