Frage von Wembleyfan, 4

Was ändert sich an der Gesundheit, wenn man sich wirklich nur noch biologisch ernährt?

Ist das nur Rederei, dass das gesünder sein soll oder gibt es nachweisbare gesundheitliche Verbesserungen bei Menschen, die sich ausschließlich biologisch ernähren? Welche Vorteile sind das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 2

Hallo W...,

Du brauchst nur einmal einen Vergleich. Also Du kaufst Dir in einem Laden XY ein Fertiggericht - ja und dann kochst Du das gleiche Gericht selbst.

Es müssen nicht zwingend alles Bioprodukte sein. Allerdings sollte keine Gewürzmischung (wegen der Geschmacksverstärker) dabei sein oder mariniertes Fleisch .... . Dann würde ich einmal die Familie probieren lassen.

Ich habe mir eine elektrische Saftpresse gekauft vor wenigen Wochen. Da funktioniert es ebenso. Ein Liter frisch gepressten Orangensaft kaufen und dann einmal kosten lassen. Welcher schmeckt besser ich fürchte das ist ziemlich eindeutig. Wir haben allerdings das Problem Kinder wissen nicht mehr wie Erdbeeren schmecken nun schmeckt nicht jede Erdbeere wie die Fruchtzubereitung die in der Retorte aus Holzspänen oder Schimmelpilzen entstanden ist.

Also vielleicht doch einmal Fleisch beim Biobauern kaufen wo nicht ganz soviel Antibiotika und Hormone drin sind. Mal Naturjoghurt kaufen und und Früchte oder meinetwegen ein Glas Kirschen dazu.

Ich habe mir Heute einen Fruchtjoghurt gekauft da steht an erster Stelle Joghurt / Zucker..... danach 6,3 % Früchte also bei 1000 also mit Saft und Beeren. Weiter hinten steht Glucose - Fruktose -Sirup (also Zucker) Danach steht modifizierde Stärke - nun ist Dextrine eine modifizierde Stärke-

Dextrine: Hydrolytischer Abbau der Stärke durch Säureeinwirkung. Die Bruchstücke aus Zuckermolekülen werden als Stärkesirup in der Süßwarenindustrie verwendet, außerdem als Verdickungsmittel in der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie, für Appreturen und für Lacke und Tapetendruck.

Das heißt wenn man sich nur einmal mit der simplen Fruchtjoghurt aus einander setzt - liest man in der Inhaltsliste dreimal etwas von Zucker.

Das heißt man wird mit Zucker regelrecht gemästet. Nun das ist für jg. Menschen kein Problem die einen höheren Grundumsatz haben. Für kranke Menschen oder nach den Wechseljahren..... ist der ganze Zucker ein Riesen Problem weil er sich direkt auf den Hüften udgl. als Fett ablagert .

Das heißt es muss nicht nicht alles Bio sein sondern nur Teile davon reichen auch so z.B. die hier genannten Fleisch - z.T. Gemüse. So habe ich mir Eiertomaten gekauft, der Vergleich mit Tomaten aus Holland.....

Wir haben hier in der Nähe eine Fischzucht wo es Lachsforellen .....Stör gibt. Wer einmal so eine frische Lachsforelle gegessen hat und sie vergleicht mit einer Forelle aus der Kühltruhe von einem Discounter odgl. der weis genau was Qualität ist.!

VG Stephan

Antwort
von Alois, 2

Hallo Wembleyfan,

an der Gesundheit des Individuums selbst ändert sich rein gar nichts: Der Pestizid- und/oder Nitratgehalt kann sowohl bei konventionellen als auch bei biologischen Lebensmitteln stark schwanken (auch in derselben Gegend!) und der metabolische Faktor ist absolut derselbe, wie chemische Analysen gezeigt haben.

Aber man hat natürlich ein gutes Gefühl, wenn man sich biologisch ernährt, es ist positiv für die Umwelt, schmeckt meist auch noch besser und ist in jedem Fall "nachhaltiger", um es mal mit einem Modewort auszudrücken.....

Liebe Grüße, Alois

Kommentar von bobbys ,

@Alois dafür extra DH ,habe mich köstlich amüsiert über den 2.Absatz:)LG

Kommentar von Alois ,

Danke!

Antwort
von elliellen, 2

Hallo!

Da kann ich mich "sportoholic" und "stephanzehnt" nur anschliessen, natürlich ist es gesünder, sooft es geht auf Bio Produkte zurückzugreifen.

Ich nehme an, du meinst mit "biologisch ernähren" Bioprodukte. Aber auch da gibt es kleine Unterschiede. Am besten ist es, du hast einen Biohof in der Nähe, der Händler von Demeter, Bioland und Co. ist.

Bei unabhängigen Tests wurde übrigens herausgefunden, dass es auch in der Produktion bei Bio Lebensmitteln die wenigsten "schwarzen Schafe" gibt. Es wird eben stärker darauf geachtet, dass keine Genmanipulationen, Antibiotikaeinsätze, Spritzmittel, z.B. Pestizide u.s.w. zum Einsatz kommen. Am gesündetsen ist Bio Rohkost( z.B. aus dem eigenen Garten...(-:)

Liebe Grüsse und einen schönen 1. Advent

Antwort
von tianichte, 2

Na klar jede Menge,

die Lebenespanne wird je nachdem um 20-50 erhöht Viel Mehr Energie und KRaft Schweißgeruch verschwindet Schlaf wird besser und eigendlich alles wird besser....

Antwort
von alegna796, 2

Was meinst Du mit "biologisch", meinst Du damit vegetarisch oder vegan?

Antwort
von sportoholic, 2

Hallo,

meinst du, wenn man Bioprodukte isst? Das ist zum einen besser für die Umwelt und zum anderen nimmt man weniger chemische Schadstoffe auf, was natürlich besser und gesünder ist.

Liebe Grüße!

Kommentar von pferdezahn ,

Durch den Verzehr von Bioprodukten wirst Du keinesfalls an Jahren gewinnen, bzw. aelter werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community